Mittelalterliche Spuren in Waldau

Die Zehntscheune ist ein mittelalterliches, aus dem Jahre 1464 stammendes, Fachwerkhaus und zählt zu den ältesten Gebäuden Kassels. Damals diente sie als Abgabeort für den Zehnt, das heißt die zehnprozentige Steuer des Bauern. Heutzutage steht sie für Waldauer Vereine und Verbände zur Verfügung.

Sensationelles Collapse Line up

Anfang Dezember hatten wir bereits auf die Großflächenplakate (hier eines am Lutherplatz) hingewiesen, die für den 26. Mai mit der „Collapse“ eine große Techno-Party in den Messehallen ankündigten und gemutmaßt, dass da bestimmt auch große Namen auflegen – stecken dahinter doch die Macher der e-lectribe Partys. Wir hatten nicht so ganz recht, denn es kommt noch größer als vermutet: „The Advent“ (alias Cisco Ferreira), der von der Love Parade über Mayday, Nature One, Melt, Time Warp uvm. auf jedem großen Festival in Europa aufgelegt hat, ist dabei, die Queen of Minimal Techno“ Magda, Steve Bug (Front Club/Hamburg, Sternradio/Berlin), der britische Radiomoderator, Remixer, Produzent und DJ Dave Clarke, DJ Rush, Matthias Tanzmann und viele mehr. Weitere Infos zur „Collapse“ gibt es ganz bald ganz hier.

Einbruch in Waldemar-Petersen-Straße in Waldau

blaulicht

Zeugen gesucht! In der Waldemar-Petersen-Straße in Waldau sind am Samstag zwischen 16 und 21.15 Uhr zwei bisher Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Die Diebe haben Bargeld, eine Playstation 4 mitsamt Controllern, sechs Videospiele und ein Portmonnaie der Marke „Guess“. Wer dazu Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei 0561/ 9100.

Sonntag ist Flohmarkt

Jeden ersten Sonntag im Monat findet am Metro Großmarkt in der Werner-Heisenberg-Straße in Waldau ein großer Flohmarkt statt. Auch kommenden Sonntag wieder. Wer einen Stand machen möchte, braucht keine Voranmeldung. Einfach ankommen, aufbauen und mitmachen.

Mayday! Mayday!

Es gab eine Zeit, da war Kassel nach Berlin und Frankfurt die Techno-Hochburg in Deutschland. Das ließ nach der Schließung des Aufschwung Ost rapide ab, doch seit einiger Zeit sind wir wieder zurück auf der Landkarte. Mit dem „Vergnügunspark“ aus Wiese, ARM und Weinkirche als Alternative zum Berliner Berghain, mit den Events im Unten und dem Kultladen „Kleiner Onkel“ dürften wir, zumindest was die musikalische Substanz betrifft, Frankfurt inzwischen übertreffen. Und jetzt das: Am 26 Mai veranstalten die Macher der electribe-Partys, die im Februar leider zu Ende gehen, unter dem neuen Label „Collapse“ eine riesige Technoparty in den Messehallen. Erinnerungen an die Disco-Festivals der York-Crew werden da wach und, da im Mai, natürlich auch an die Mayday-Events in der Westfalenhalle. Noch ist die Collapse-Website nicht sooo aussagefähig, aber das wird noch und wir halten euch auf dem Laufenden.

Partner für Neustart des Schlachthofs gesucht

Der Schlachthof Kassel könnte aus der Insolvenz gerettet werden, wenn sich genügend Kapitalgeber finden. Ansonsten droht das Aus – mit Folgen auch für die Ahle Wurscht. Ziel ist eine Auffanggesellschaft, um den Schlachthof im Industriepark Waldau doch noch zu retten. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters haben mehrere Akteure aus der Fleischwirtschaft sowie Investoren Interesse an einem Einstieg bekundet. Jetzt kommt es darauf an, wer sich in welcher Höhe engagieren will.

Teures E-Bike aus Keller gestohlen

Unbekannte haben ein E-Bike des Herstellers Reise & Müller und weiteres Zubehör aus einem Keller in Waldrau gestohlen. Laut Polizei ereignete sich der Einbruch in der Glogauer Straße zwischen gestern Mittag und heute Morgen. Der Eigentümer des betroffenen Mehrfamilienhauses gibt an, dass der Lattenverschlag im Keller gestern Mittag noch unversehrt gewesen sei. Als er das E-Bike heute morgen gegen 7 Uhr benutzen wollte, waren der Verschlag aufgebrochen und das Fahrrad weg. Den Wert beziffert der Eigentümer auf 3000 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter 0561 / 9100.

Spitznamen für Kasseler Stadtteile und deren Bewohner

Der Spitzname der Waldauer bezieht sich auf ein Tier, welches in dieser Region viel gehalten wurde: die Ente. Deshalb werden die Waldauer als „Änden“ bezeichnet. Die alljährlich stattfindende Entenkirmes deutet die Rolle des Tieres in diesem Stadtteil an. Weitere kuriose und amüsante Spitznamen Kasseler Stadtteile entnehmt ihr aus dem folgenden Artikel der HNA.

Flohmarkt am Ikea in Waldau fällt aus

Der heutige Flohmarkt am Ikea in Waldau fällt aus. Entsprechende Zuschriften von Lesern, die umsonst nach Waldau gefahren waren, bestätigte der Veranstalter auf Anfrage. Grund seien technische Probleme in der Tiefgarage des Ikeas, wo der Flohmarkt ausnahmsweise stattfinden sollte – normalerweise stehen die Händler auf dem Parkdeck. Bis zum nächsten Markt am 28. Januar sollen die Probleme aber wieder behoben sein. Für Leser wie Karen Rohde dürfte das wenig Trost sein. „Da habe ich mich gefreut, endlich mal wieder einen schönen Flohmarkt zu besuchen. Enttäuschung!“, schrieb sie uns.

Weihnachten für die Vierbeiner 

Auf der Rassehundeausstellung in den Messehallen gibt es zahlreiche Stände, an denen allerlei Hundezubehör verkauft wird. Darunter auch Hundespielzeug passend zur Weihnachtszeit. Peter Steinhauf von Steinis Team aus Wesel kommt schon seit mehr als 20 Jahren zur Rassehundeausstellung nach Kassel. „In der Vorweihnachtsszeit wird das Spielzeug gut angenommen“, erzählt er. Vielleicht sucht Ihr ja noch ein Geschenk für Euren Vierbeiner? Die Ausstellung läuft heute noch bis 17 Uhr, alle Infos findet Ihr hier. 

Nochmal bürsten vor der Prüfung 

Petra ist heute mit ihrem Großpudel Ayoomi aus der Nähe von Bingen am Rhein zur Rassehundeausstellung in die Messehallen gekommen, um mit ihrer 18-Monate jungen Hünden an der Zuchttauglichkeitsprüfung („unter Kennern sagen wir einfach ZTP“, erklärt Petra) teilzunehmen. Dabei wird dann entschieden, ob Ayoomi zur Zucht zugelassen wird oder nicht. Vorher wird die Hündin aber nochmal hübsch gemacht. Ihr habt heute noch bis 17 Uhr Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen.

Sieger unter den Dackeln

Natürlich dürfen Wettbewerbe bei einer Hundeausstellung nicht fehlen. In der Gruppe 4 (der „Dackelgruppe“) hat der 16 Monate alte Kaninchenteckel I’m Thorin vom Cloetershof den ersten Platz gemacht. Auf dem Foto ist er mit seiner stolzen Besitzerin Dunja Grote zu sehen. Glückwunsch!

Seite 1 von 9612345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close