Ein Stiefel voller Überraschungen

Als Sophia am heutigen Morgen in ihren Stiefel blickte, entdeckte sie darin neben einigen kleinen Leckereien auch ein Buch. Es handelt sich um die Geschichte „Polly hilft der Großmutter“, welche zurzeit im Dock4 aufgeführt wird. Sophia wird die Aufführung nächste Woche besuchen. Den Brauch, bei dem die Kinder an St. Nikolaus um die Häuser ziehen, etwas vorsingen oder einen Spruch aufsagen und dafür belohnt werden, kennt Oma Katharina (l. i. B.) noch aus der polnischen Tradition. Für heute Abend sei aber ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt eingeplant, so Mama Marcelina.

Prostituierte ausgeraubt – Helfer angeschossen

blaulichtEine Prostituierte ist in der Nacht zum Samstag gegen 0.30 Uhr in einem Bordell in Kassel ausgeraubt worden. Als ein Mann zur Hilfe eilte, schoss der Täter ihm in die Schulter. Wie die Polizei mitteilte, wurde die 28-jährige Prostituierte zuvor in einem Bordellbetrieb am Platz der Deutschen Einheit in ihrem Zimmer von einem Unbekannten mit einer Waffe bedroht. Sie wurde vom Täter gezwungen, einen kleinen Betrag von Bargeld herauszugeben. Durch die lauten Hilferufe wurde ein 50-Jähriger auf die Situation aufmerksam. Er hielt sich zum Tatzeitpunkt im Nachbarzimmer auf. Als der Mann ins Zimmer kam, gab der Täter einen Schuss aus seiner Pistole ab und verletzte den Helfer im Bereich der Schulter. Der Täter konnte fliehen. Eine Täterbeschreibung findet ihr hier.

Stadtplaner am Werk

„Was wurde aus der Unterneustadt in den letzten Jahren gemacht und was können wir, Studierende des Studiengangs Stadtplanung, daraus machen?“ Diese Fragen stellt sich Jost gerade. Heute besteht seine Aufgabe darin, die Unterneustadt zu kartografieren. Als nächstes wird es um eine Analyse dieses Stadtteils gehen: Wo sind Grünflächen? Wie hoch sind die Gebäude? Handelt es sich um ein Wohn- oder Mischgebiet? – Zweitens sei der Fall, nimmt Jost vorweg. Was werden nun die Ideen und deren mögliche Umsetzung der Studierenden sein?

Eine optische Täuschung

Am Rande des Waldauer Fußweges ereignet sich etwas Kurioses: die Sträucher beherbergen die sogenannte Schneebeere (Symphoricarpos albus). Beheimatet ist diese Art in Nordamerika. Die kleinen Beeren, welche dem Schnee gar nicht so unähnlich sehen, verbleiben bis in den Winter hinein.

Zum Baumarkt mit dem Fahrrad

Damit die Weihnachtszeit, wenn am Freitag das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet wird, auch zu Hause beginnen kann, wird Frau Möller kreativ. Als Überraschung für ihren Sohn und ihren Ehemann hat sie vor, den Wohnraum mit Tannenzweigen zu dekorieren. Dafür fährt sie heute mit dem Fahrrad in den OBI Markt (Hafenstraße 56).

Autofahrer bestreitet Drogenkonsum

Ein Autofahrer, den die Polizei in der Nacht zu heute im Bereich des großen Kreisels gestoppt haben, hat vehement bestritten, drogenberauscht unterwegs zu sein. Wie die Polizei mitteilt, fiel das Auto des 27-Jährigen auf, weil es zu schnell unterwegs war. Erst hinter dem Platz der Deutschen Einheit, noch vor der Lilienthalstraße, reagierte der Fahrer auf das Blaulicht und Martinshorn des Funkstreifenwagens, dass die Beamten bereits am Altmarkt eingeschaltet hatten.

(mehr …)

Es wird einspurig

Am Unterneustädter Kirchplatz wird im kommenden Jahr ein Neubau entstehen. Aus diesem Grund sollen heute die vorbereitenden Bohrarbeiten beginnen. Dazu wird der PKW-Verkehr stadtauswärts zwischen Fuldabrücke und Kreisel für die auf eine Fahrspur begrenzt. Plant also bei euren Fahrten gerade nachmittags etwas mehr Zeit ein. Für Fußgänger ändert sich nichts, sie werden (wie auf unserem Bild) über einen Fußersatzweg in stadtauswärtiger Richtung geleitet. Die Einschränkung der Fahrspur wird bis Mitte Dezember andauern. Alle weiteren aktuellen Baustellen findet ihr hier.

Autoaufbrecher stiehlt Handtasche

Ein Unbekannter hat gestern Abend in der Unterneustadt die kurze Abwesenheit einer Autofahrerin ausgenutzt und ihr die Handtasche aus dem Wagen gestohlen. Wie die Polizei gerade mitteilt, hatte die Frau gegen 18 Uhr ihren Golf am Straßenrand der Christophstraße abgestellt. Sie verschloss den Wagen, ließ ihre Handtasche aber auf dem Beifahrersitz liegen. Diese kurze Abwesenheit nutzte ein Unbekannter, um die Beifahrerseite des Autos einzuschlagen und die schwarze Tasche der Marke Picard zu stehlen. Hinweise unter Tel. 0561/9100.

Einbrecher steigen in Baucontainer ein

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte auf einer Baustelle an der Bädergasse im Stadtteil Unterneustadt in einen Baucontainer eingebrochen und haben ein orangefarbenes Steuergerät gestohlen. Wie die Polizei gerade mitteilt, gehört das Gerät zu einem Schweißgerät und hat einen Wert von 3500 Euro. Ein Mitarbeiter der Baufirma hatte den Einbruch gegen 7 Uhr bemerkt und die Polizei verständigt. Die Unbekannten brachen das Schloss des Containers auf, um ins Innere zu gelangen. Hinweise unter Tel. 0561/9100.

JWD: die Sorgen jans weit draußen lassen

Chefin Michaela begrüßt ihre Gäste ab 18 Uhr mit einem Lächeln: „Bei uns wird geduzt und gemütlich gegessen. Jede Altersstufe und soziale Schicht ist vertreten und alle verstehen sich.“ Sogar aus Berlin kämen gelegentlich Stammgäste, um die entspannte Atmosphäre zu erleben. Auch in diesem Jahr stehen zur Winterzeit Gänsekeule mit Rotkraut und Grünkohl auf der Speisekarte der Stadtteil-Kneipe „Jans weit draußen“. Kellner Tobi (l. i. B.) habe an diesem Ort etwas gefunden, was ihn seit sieben Jahren festhalte: „Wenn der Nebenjob mehr Spaß macht, als der eigentliche Beruf, muss das schon etwas heißen!“

Spätaufsteher-Frühstück

Hier im Kollektivcafé Kurbad Jungborn in der Unterneustadt gibt es in den Wintermonaten Sonntags ein Spätaufsteher-Frühstück. Die 26-jährige Sophie versorgt euch dazu mit frischen Kaffeespezialitäten. „Das Kollektiv besteht aus zwölf Leuten, wir treffen Entscheidungen gemeinsam und jeder übernimmt feste Aufgaben. Das vegane und vegetarische Frühstücksangebot beginnt sonntags um 11 Uhr und ist zu gestaffelten Preisen von sieben, elf oder fünfzehn Euro (je nach Einkommen und Selbsteinschätzung) erhältlich. Alles ist selbst gemacht von den Aufstrichen bis zum Müsli, den Joghurts und der Marmelade.“ Weitere Infos bekommt ihr hier.

Unfallflucht in der Unterneustadt: Schwarzer VW Polo gesucht

blaulichtGestern hat ein VW-Polo-Fahrer einen Unfall mit einem Leichtverletzten auf der Leipziger Straße verursacht und ist dann geflüchtet. Bei dem Unfall verlor der Polo ein HR-Kennzeichen, wodurch die Polizei das Fahrzeug ermitteln konnte. Unklar ist derzeit, wer hinterm Steuer saß. Deshalb ist die Kasseler Polizei auf der Suche nach Zeugen. Der Unfall passierte gegen 6.20 Uhr zwischen Altmarkt und großem Kreisel in stadtauswärtiger Richtung. Laut Unfallopfer, einem Golf-Fahrer, habe der Polo in beim ruckartigen Abbiegen über zwei Fahrstreifen den Golf geschnitten und vor ihm scharf gebremst. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß. Der Unfallverursacher flüchtete Richtung Waldauer Wiesen. Der Schaden wird auf 2500 Euro geschätzt

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die möglicherweise den Unfall oder die anschließende Flucht des schwarzen Polos beobachtet haben und Angaben zum Fahrer des Wagens machen können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Seite 2 von 10012345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close