Zeugen gesucht: Einbruch in Friseursalon

blaulichtIn der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 20 und 8.30 Uhr wurde in einen Friseursalon in der Unteren Königsstraße nahe der Jägerstraße eingebrochen. Gestohlen wurde eine Spendendose mit Bargeld, außerdem wurde eines der Fenster des Salons schwer beschädigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Einbruchs. Wer etwas gesehen hat, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei unter 0561/ 9100.

Polizei nimmt zwei mutmaßliche Drogendealer am Stern fest

blaulichtDie Polizei hat gestern gegen 20.20 Uhr zwei mutmaßliche Drogendealer am Stern festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, beobachteten die Beamten an der Ecke Untere Königsstraße/Jägerstraße, wie ein 29-jähriger Mann einer 19-jährigen Frau etwas übergab. Bei der Kontrolle konnten die Beamten Betäubungsmittel sicher stellen: Die 19-Jährige hatte in ihrer Kleidung Marihuana versteckt, bei dem 29-Jährigen fanden die Beamten acht Tütchen mit Marihuana. Der Mann hatte zuvor außerdem ein Tütchen mit Kokain weggeworfen, welches aber sichergestellt wurde.

Demonstration in der Innenstadt

Die Demonstranten, die zur Stunde vom Stern zum Rathaus ziehen, fordern anlässlich des Internationalen Aktionstages der Migranten einen Stopp des Krieges gegen Migranten und kritisieren die finanzielle Unterstützung der Sklaverei in Lybien durch Europa. Aktuell fahren die Bahnen vom Rathaus zum Stern normal, die Bahnen in die Gegenrichtung werden über den Lutherplatz umgeleitet. Bis 20 Uhr soll die Umleitung laut Polizei wieder aufgehoben werden.

Durch Videoüberwachung überführt: Polizeibekannter Dealer am Stern festgenommen

blaulichtDie Polizei hat gestern Abend am Stern einen 20-jährigen Mann festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, geriet der Mann über die Videoüberwachung in der Fokus der Beamten. Der bereits bei der Polizei bekannte Mann wurde festgenommen, da er im Bereich der Jägerstraße und der Unteren Königsstraße Drogen verkaufte. Die Beamten beobachteten das Vorgehen per Video. Der Mann muss sich wegen dem Verdacht des mehrfachen Drogenhandels verantworten.

Den kennen wir doch

Schon auf der documenta im Sommer hat dieser Trommler die Leute unterhalten. Auch heute Abend in der Innenstadt bringt er die Leute zum mitsingen, darunter z. B. Songs wie „We Will Rock You“ von Queen. Dieses Mal muss er leider gegen die Kälte antrommeln. 

Frühaufsteher-Tipp: Kaltes Wasser und ein Kaffee

Früh aufstehen ist ja nicht immer leicht, aber fragen wir einmal die, die es wissen müssten: die Experten aus den Bäckereien. Ali von der Bäckerei Karagöz in der Unteren Königsstraße hilft morgens immer, „kaltes Wasser ins Gesicht zu machen und dann bei der Arbeit gleich einen Kaffee oder einen Espresso zu trinken. Manchmal auch ein Apfel, der gibt Energie.“ Für ein etwas reichhaltigeres Frühstück empfiehlt er „die Eierpfanne mit Gemüse oder einen Frühstücksteller mit Tomaten, Käse und Oliven, dazu einen schwarzen Tee“ von der Speisekarte. Wir wünschen allen, auch denen die später aufstehen als Ali (4.30 Uhr), einen guten Start in den Arbeitstag! 

„Less adorno – more play“ im Sternhochhaus

Nach der Ausstellung von Kathi Seemann ist jetzt auch wieder die Kunsthochschule zu Gast im Sternhochhaus, dem temporären Ausstellungsort des Kasseler Kunstvereins. Heute um 19 Uhr wird die Ausstellung „Less adorno – more play“ eröffnet. Student*innen der Kunsthochschule Kassel zeigen hier ihre Arbeiten rund um die Schwerpunkte Games, Playfulness (dt. Verspieltheit),und Räumlichkeit. Sie präsentieren nicht nur die Games als angewandtes Medium, sondern auch ihre verschwimmenden und verunsichernden Grenzen. Zusätzlich wird Sabine Harrer am 28. Oktober von 12 bis 16 Uhr einen Workshop zu persönlichem Game Design geben. Anmelden könnt ihr euch dafür unter moreplay@nullposteo.org. Die Ausstellung könnt ihr noch Freitag und Samstag von 11 bis 19 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr besuchen. Der Eintritt ist frei.

Beschmutzertrick: Drei Diebe raubten Frau in Drogerie aus

blaulichtAm Dienstag wurde eine 76-jährige Frau aus Kassel Opfer des sogenannten Beschmutzertricks. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat in der Innenstadt in einer Drogerie in der Unteren Königsstraße. Eine vermeintlich hilfsbereite Person machte die Frau darauf aufmerksam, dass ihre Jacke am Rücken erheblich mit Make-Up beschmutzt ist. Dies dürfte jedoch von der Frau oder einem Komplizen getan worden sein und ist wohl Teil des folgenden Tricks.
(mehr …)

Von menschlichen Verbindungen und Trennungslinien

Im Sternhochhaus (Untere Königsstraße/Bremer Straße), dem temporären Ausstellungsort des Kasseler Kunstvereins, gibt es derzeit die Examensausstellung „Sharing Figures“ der Kunsthochschulabsolventin Kathi Seemann zu bewundern. Ihre großformatigen Fotografien stellen Sinnbilder sozialer Beziehungen dar und hinterfragen die Wichtigkeit des Teilens (engl. „Sharing“) in der Gesellschaft. „Es war sehr spannend, die Fotografien in diesem Raum zu positionieren“, sagt Kathi, „ich habe ihn bei einer Ausstellung gesehen und wollte gerne hier ausstellen.“ Bis Freitag habt ihr von jeweils 11-17 Uhr noch die Chance, euch die eindrucksvollen Bilder anzuschauen. Am Mittwoch um 17 Uhr findet die öffentliche Präsentation und Prüfung statt.

Umsatzrückgang im Biergarten

Des einen Freud‘ ist des anderen Leid. Seit die documenta vor zirka 14 Tagen – wir berichteten – ihre relativ unübersichtlichen Stadtpläne überarbeitet hat und in einer korrigierten Fassung herausgibt, werden die Besucher unter anderem direkt über die Jägerstraße zum Eingang der Neuen Neuen Galerie in der Hauptpost geleitet. Der ist nämlich auf der Rückseite des Gebäudes. Leidtragender ist der Biergarten auf der Vorderseite, der bis dahin florierte. „50 bis 80 Prozent Umsatzrückgang“, sagt uns ein Mitarbeiter. Man habe schon überlegt, „das Ding ganz zu schließen“.

Erneute Festnahmen nach Razzia am Stern

blaulichtNach erneuten Razzien am Donnerstag hat die Polizei erneut Personen am Stern festgenommen. Zunächst sei ein Mann gegen 17.30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle „Am Stern“ beim Verkauf von Drogen beobachtet worden, teilt die Polizei mit. Bei der Festnahme des 26-jährigen Algeriers, der im Schwalm-Eder-Kreis wohnt, fanden die Beamten in einem Versteck acht abgepackte Tütchen mit Marihuana. Anschließnd wurde eine Spielothek an der Unteren Königsstraße durchsucht. Von den 13 anwesenden Personen wurden drei Personen von verschiedenen Justzizbehörden gesucht. Gegen 19.30 Uhr wurde bei einer weiteren Razzia auf einem öffentlichen Platz an der Gießbergstraße/Jägerstraße eine 36-Jährige aus Kassel beim Verkauf von Drogen beobachtet und festgenommen. Auch ein mutmaßlicher Abnhemer, ein 57-jähriger Mann aus Kassel, wurde festgenommen.

Polizei deckt Drogenversteck auf

Die Polizei hat am Samstag ein Drogenversteck im Bereich Jägerstraße/Untere Königsstraße gefunden. Wie aus der Mitteilung hervorgeht, stellten die Bematen insgesamt 62 verkaufsfertige Tütchen mit Marihuana sicher. Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt, da eine weiße Tüte seit Tagen etwa 80 Zentimeter hoch in einem Geäst gehangen hat. Darin entdeckten die Beamten das Marihuana. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen des illegalen Besitzes von Drogen. Der Verkaufswert der Päckchen liegt bei 620 Euro.

Unfallfahrzeug wird geborgen 

Das Motorrad, das soeben auf der Unteren Königsstraße in einen Unfall verwickelt war, wird nun geborgen, Auto- und Tramverkehr rollen in Kürze wieder. Nach Angaben der Polizei kam es durch die Missachtung der Vorfahrt an der Ecke Bremer Straße zu dem Unfall. Der Motorradfahrer sei verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Seite 1 von 1812345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close