Abschluss

Zwölf Künstler haben in den vergangenen vier Tagen im Stellwerk im KulturBahnhof ihre Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Malerei, Performance und Installation gezeigt. Die Finissage der Gruppenausstellung „After Lines“ ist am späten Abend zu Ende gegangen, jetzt läuft im Unten die Aftershow-Party. An den Decks stehen u.a. Basti Fabel und Miles Borghese. Ein Euro vom Eintrittspreis wird an die gemeinnützige Organisation „ynspire water“ gespendet, die sich in Entwicklungsländern darum kümmert, die Menschen mit reinem Trinkwasser zu versorgen. Auch für uns ist jetzt ‚Abschluss‘. Wir verabschieden uns für ein paar Stunden und wünschen euch eine tolle Nacht, wo immer ihr sie auch verbringen möget. Bleibt gesund, munter und guter Dinge. Und habt euch lieb.

Nacht-Kunst-Aktion

Kunst und Disco gehen heute Nacht im Unten gut zusammen, doch dazu später noch mehr. Hier hat man eine interessante Installation aufgebaut, die in Tanzpausen zu weiterer Kreativität anregt. Mit einem kleinen Stick, den man in immer wieder andere Farbtöpfchen eintaucht, verteilt man die Farben in einer relativ starren Flüssigkeit und kreiert Muster. Am Ende legt man ein Papier darauf, dass diese Muster aufnimmt. Das wird dann zum Trocknen aufgehängt und wenn man später nach Hause geht nimmt man seine kleine Erinnerung an die erste richtige Frühlingsnacht mit. Bei so viel kreativem Output bleibt die ansonsten sehr beliebte Unten-Schaukel am Rande der Tanzfläche leer.

Roots Reggae und Rock

Der Schlachthof ist heute Abend zu Gast im Unten und präsentiert mit den „Hempolics“ aus London einen Hammer-Act. Die Band um den charismatischen Frontmann Grippa Laybourne, der auch Melodica spielt, versetzt die organische Stimmung des Roots Reggae mit seinen freundlichen Hooks und fetten Bässen mit einer Prise Soul & Rock. Das brachte ihnen in Großbritannien mit „Serious“ schon einen Nr. 1 Hit in den Reggae-Charts ein und hier im Unten ein total begeistertes Publikum, das fröhlich ins Wochenende tanzt. Man merkt, dass Grippa im Studio mit Faithless gearbeitet hat. Und jetzt spielen sie zum Ende ihre Sets „The Guns of Brixton“ (The Clash/Album: London Calling).

Was ist eigentlich „Kleinraumtechno“?

Das in Technokreisen sehr geschätzte DJ-Kollektiv „Die Raussens“ (veranstaltete im documenta-Sommer auch die Partynacht über den Dächern) lädt in der kommenden Nacht zu einer Party ins Unten an der Wolfhager Straße, die den Titel „Kleinraumtechno“ trägt. Doch was ist darunter zu verstehen? Wir haben Klaus Intrau von den „Raussens“ gefragt. „Auf vielen Partys verläuft man sich und findet den ganzen Abend die Freunde nicht wieder. Kleinraumtechno ist bewusst als Party für Freunde, Freundesfreunde und nette Gäste angelegt. Neben dem ‚kleinen Technofloor‘ gibt es eine Chill Out Area und die ‚Techno-Dusche‘, zu der ich hier nicht mehr verraten will. Natürlich werden wir ordentlich auffahren und den Raum verändern, dass es ‚Kleinraum‘ heißt, heißt ja nicht dass gespart wird. Es ist nur intimer.“ Auflegen werden bei „Kleinraumtechno“ Chris Spielekind und Harry Doe aus Kassel, sowie Christina Grincenko und HELGE aus Hannover – alles DJs des Raussen-Kollektivs. Eintritt: 6 Euro

Tipps für die Nacht

Auch heute wird im Abend-/Nachtprogramm wieder jeder Geschmack bedient. Von südamerikanischer Musik mit Ray Valencia im Palais Hopp (20 Uhr) über die wunderbare Kasseler Singer-/Songwriterin Nadine Fingerhut im Zwischendeck (21 Uhr) bis zu harter Rockmusik in der Goldgrube mit „Heat“ und „Vvlva“ (22 Uhr) ist alles dabei, Drei Veranstaltungen, die wir euch besonders ans Herz legen möchten: Die skurrile Valentinstag-Nachlese für Alle, die am Mittwoch keinen Grund zu feiern hatten, im Filmshop an der Erzberger Straße (19.30 Uhr), die Trashaholic-90er-Party im A.R.M. (23 Uhr), bei der die schönsten Spice Girls Kostüme prämiert werden (der Style ist nicht nur Frauen vorbehalten!) und die von Irie Ites – Hüter der Reggae Kultur – ab 23 Uhr im Unten veranstaltete Reggae Nacht ‚inna Soundsystem Style’. Beim „Subliftment“ mit dabei sind die Veteranen von Chalwa Sound aus Münster an den Tellern und MC Jah Olli am Mikrofon. (Und wir… aber auf dem Dancefloor 🕺🏻😄)

Volles Haus

Im Unten ist es mittlerweile voll. Seit einer guten halben Stunde legt DJ Brandschutz auf und die Tanzfläche platzt aus allen Nähten. Hier ein paar Impressionen von uns. Bis Mitternacht wird hier noch mit tollen Beats weitergefeiert.

125 Minuten Rave im Unten

Im Unten findet heute wieder das 125 Minuten Rave statt. Bei Mitorganisatorin Nadine bekommt ihr direkt am Eingang erstmal ein Schnäpschen zum Start in den Abend (mit Vanille-Maracuja-Geschmack). Aktuell laufen Stallgeräusche im Hintergrund bis um 22.00 Uhr dann DJ Brandschutz auflegt.

Seite 1 von 41234

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close