KrisenKonterKiosk: Wie läuft’s?

Lena Jacobi, eine der Betreiberinnen des KrisenKonterKiosk, gibt uns ein kurzes Update zur Zukunft des Projekts: „Momentan laufen Gespräche zur Weiternutzung der Hochbeete im Kollektivgarten“, erzählt sie. Der Kiosk mit regionalen Bio-Produkten, zum Beispiel Brot mit Käse und Gartenkräutern, wird bis Mitte September, also bis documenta-Ende, betrieben. Der Kollektivgarten, für den übrigens noch ein paar freiwillige grüne Daumen gebraucht werden, sucht aber eine dauerhafte Lösung zum weiterbestehen. Wer Ideen für die Nutzung der Hochbeete hat, kann gerne mit Lena Kontakt aufnehmen: Am besten per E-Mail an konterkiosk@nullgmx.de.

Soziologischer Rundgang: Theorie und Graffiti 

Das Seminar „Anerkennung und Entfremdung“ hat Ramek, Sarah, Armin und Michelle (von links) inspiriert, sich am Soziologischen Rundgang zu beteiligen- aber nicht irgendwie: „Unkonventionell sollte es schon sein“, sagt Ramek. „Wir haben uns für ein Graffiti entschieden, das sich mit Anerkennung und Resonanz auseinandersetzt“, erklärt Sarah. Die Gruppe hat versucht, die Begriffe bildlich darzustellen. Dabei haben sie sich entschieden, ein Zitat des Soziologen Hartmut Rosa in die Mitte zu nehmen, denn: „Rosa ist zeitgenössisch, damit nachvollziehbarer für uns und er hat den Begriff der Resonanz geprägt.“ Wenn ihr zu diesem und anderen interessanten Themen, die sich mit Mensch, Gesellschaft oder Globalisierung befassen, mehr erfahren wollt: Der Soziologische Rundgang findet noch bis etwa 0 Uhr in der Unterführung am Holländischen Platz statt, Eintritt frei.

Soziologischer Rundgang: Die Organisatoren  

Tanja Bogusz (Gastprofessorin für Soziologie sozialer Disparitäten an der Uni Kassel) und Jonas Müller (Promovend) stehen stellvertretend für ihr Organisations-Team: Mit ihnen sind Elisabeth Tuider (Professorin im Fachbereich 05), Jennifer Stoll (Wissenschaftliche Mitarbeiterin) und Student Murat Peker verantwortlich für die Planung und Durchführung des Soziologischen Rundgangs. Bei dem präsentieren Studierende Arbeiten, die innerhalb ihrer Seminare entstanden sind, zum Beispiel durch Graffiti, Glückskekse, Sound-Installationen oder auch als Kurzfilm. Der Rundgang findet in der Unterführung am HoPla statt und kostet keinen Eintritt. 

Murhardsche Bibliothek wird zur Baustelle

Nach Jahren des Wartens geht es in der Murhardschen Bibliothek nun los: Im August soll die Sanierung und Erweiterung beginnen. Die Baustelle am Gebäude der Uni wird in den nächsten Tagen eingerichtet, der Bibliotheksbetrieb soll aber während der gesamten Bauzeit bis 2020 weitergehen. Das Vorhaben hat sich um mehr als vier Jahre verzögert. Was genau dort geplant ist, lest ihr auf HNA.de.

Ansicht: Sichau & Walter Architekten

Büchertausch: Die Bhagavad Gita

Wer fasziniert vom HNA Yogasommer ist und sich noch tiefer damit beschäftigen will, für den gibt es heute einen Büchertipp: In der Büchertausch-Telefonzelle am Holländischen Platz steht eine Ausgabe der Baghavad Gita. Der Titel lässt sich aus dem Sanskrit übersetzen als „Gesang des Erhabenen“. In diesem Text erteilt Krishna dem jungen Kämpfer Arjuna philosophische Unterweisungen vor einer großen Schlacht. Die Baghavad Gita Gilt als eine zentrale Schrift des Hinduismus und des Yoga.

Menschenrechtskino am Mittwoch

Sina Haas, Michele Schmidtke und Noreen Akhtar (von links) sind heute morgen schon am Campus Holländischer Platz unterwegs. Die Drei sind in der Hochschulgruppe von Amnesty International aktiv und machen heute Werbung für ihre Veranstaltung: Am Mittwoch ab 20 Uhr informiert die Gruppe über das Thema Intersexualität, bevor um 21 Uhr der Film „INTERSEXION“ gezeigt wird.

Berufsausbildung an der Uni 

Man kann an der Uni nicht nur studieren, sondern auch eine Berufsausbildungen machen. Taha Al Dailami ist Gärtner-Azubi im ersten Lehrjahr am AVZ und gibt heute Wissen und von der Uni bereitgestellte Blumen an Interessierte weiter. Für ihn sei die Ausbildung eine echte Herzenssache. Hier präsentiert er eine Sonnenblume der Sorte „Big Smile“. 

Erasmus feiert 30 Jahre

Beim International Corner auf Ebene 2 werden zahlreiche Länder und Austausch-Programme vorgestellt. Johanna Mayer vertritt den Erasmus-Stand, wo 30 Jahre Erasmus gefeiert werden. Hier gibt es Rucksäcke, Bleistifte, Sticker und vieles mehr. Johanna studiert Musik auf Lehramt, sie war mit Erasmus in Schottland und schwärmt von den Erfahrungen. 

Seite 1 von 3612345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close