A7 bei Kassel-Nord: Stau nach Unfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 sind am Freitagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Hann. Münden-Lutterberg mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner waren an dem Unfall unweit der Landesgrenze zu Niedersachsen mehreren Fahrzeuge beteiligt. Zur Unfallursache und der Schwere der Verletzungen konnte der Sprecher aktuell noch keine Angaben machen. „Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz“, sagte Werner. Hinter der Unfallstelle bildete sich ein zehn Kilometer langer Stau. Zeitweise war die Autobahn wegen des Unfalls voll gesperrt. Mehr dazu gibt es hier.

Radfahrerin stürzte wegen vorbeifahrendem Lkw

blaulicht Eine 26-jährige Radfahrerin ist heute Morgen auf der Hannoverschen Straße in Niestetal-Sandershausen bei einem Unfall verletzt worden. Sie war gegen 8.20 mit ihrem Fahrrad auf der Hannoverschen Straße in Richtung Dresdner Straße unterwegs. Der Fahrer eines bislang unbekannten Lastwagens scherte nach dem Vorbeifahren zu früh ein, woraufhin die Frau ausweichen musste, gegen den Bordstein des Gehwegs stieß und stürzte, teilt die Polizei mit. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter in Richtung Dresdner Straße, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die 26-Jährige wurde mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise zu dem Lkw-Fahrer nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Nach Unfall im großen Kreisel: Polizei sucht Zeugen

blaulicht Nach einem Zusammenstoß zweier Autos im großen Kreisel in der vergangenen Woche, bei dem der Fahrer eines silbernen Peugeot einfach davon fuhr, sucht die Polizei jetzt Zeugen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall vergangenen Donnerstag gegen 14.45 Uhr. Zu dieser Zeit sei eine 39-jährige Autofahrerin aus Wolfhagen mit ihrem Wagen von der Dresdener Straße in den großen Kreisel eingefahren. Im Kreisverkehr war sie auf dem rechten von zwei Fahrstreifen unterwegs. Der Fahrer des Peugeot fuhr von der Leipziger Straße in den Kreisverkehr ein und stieß mit der 39-Jährigen zusammen. Anschließend fuhr der Unbekannte einfach davon. Am Fahrzeug der Frau entstand ein Schaden von 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Regiotram musste scharf bremsen

Weil eine Autofahrerin beim Abbiegen auf Höhe des Hauptfriedhofs eine Regiotram übersehen hat, musste die Regiotram eine Gefahrenbremsung einleiten. Dadurch verletzten sich einige Fahrgäste, sogar Scheiben zerbrachen. In Richtung Vellmar kommt es auf der Holländischen Straße zu starken Verkehrsbehinderungen. Die Polizei leitet den Verkehr über die Henkelstraße um.

Bahnverkehr wieder lahmgelegt

Heute ist der Wurm drin: Wegen eines Verkehrsunfalls im Bereich Halitplatz ist der Straßenbahnverkehr Richtung Vellmar zum zweiten Mal an diesem Morgen zum Erliegen gekommen. Die Bahnen werden ab der Haltestelle „Am Stern“ umgeleitet. Dort sind schon einige Passagiere gestrandet (siehe Bild). Unser Reporter ist für Euch auf dem Weg zur Unfallstelle.

Nach Unfallflucht: 18-Jähriger meldet sich bei Polizei

blaulicht Der Fahrer eines Golf, der an der Altenbaunaer Straße in Oberzwehren eine 43-Jährige angefahren und einfach verschwunden ist, hat sich der Polizei gestellt. Der 18-Jährige sei nach dem Unfall in Panik gewesen und deshalb davon gefahren, teilt die Polizei mit. Er habe sich aber seinem Vater anvertraut, der mit ihm zum Polizeirevier gekommen sei. Der 18-jährige Autofahrer muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

Unbekannter fährt Fußgängerin an und flüchtet

blaulicht An der Fußgängerampel an der Altenbaunaer Straße in Oberzwehren hat am Montagmorgen ein Autofahrer eine 43-jährige Fußgängerin angefahren. Der Fahrer eines schwarzen VW-Golfs kümmerte sich aber nicht um die verletzte Frau, sondern fuhr einfach davon. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 7 Uhr auf dem Weg zur Haltestelle Altenbaunaer Straße und ging bei grün über die Fußgängerampel. Der Fahrer des schwarzen Golf fuhr auf der Altenbaunaer Straße in Richtung Baunatal. Er soll an ein an der roten Ampel wartendes Fahrzeug herangefahren, nach links auf die Gegenfahrbahn und an dem Wartenden vorbeigefahren sein. Anschließend erfasste er die 43-Jährige. Die Frau musste mit starken Prellungen ins Krankenhaus gebracht werden. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.0561/9100 entgegen.

65-Jährige stürzt auf Gleise

blaulichtMit einem Beinbruch und einer Fahrt ins Klinikum endete gestern Mittag für eine 65-jährige Kasselerin die Fahrt mit einer Regiotram. Wie die Polizei mitteilte, war die Rentnerin in Harleshausen aus der Tram ausgestiegen und beim Blick auf ihr Handy ins Gleisbett gestürzt. Laut den Beamten war die Frau offenbar alkoholisiert. Mitreisende halfen der Gestürzten zurück auf den Bahnsteig und informierten die Polizei und den Rettungsdienst.

Lkw schob Auto auf Bahnschienen

blaulichtFür einen einstündige Blockade des Schienenverkehrs sorgte gestern Abend ein 29-jähriger Lkwfahrer im Stadtteil Fasanenhof. Wie die Polizei mitteilt, übersah er auf der Ihringshäuser Straße im Bereich der Mörikestraße den Alfa Romeo eines 25-jährigen Mannes aus Hann. Münden, als er stadtweinwärts fahrend den Fahrstreifen wechselte. Laut den Beamten schob er dabei das Auto mit seinem Lkw in das neben der Straße verlaufende Gleisbett. Beide Fahrer sind bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt worden, es ist allerdings ein Schaden von 6500 Euro entstanden.

Eine Abkürzung?

Eine interessante Beobachtung hat Leserreporter Benjamin Rychel heute Morgen gemacht. Er schreibt: „Habe vor ein paar Tagen mitgeteilt, dass es eine Tempo-30-Zone an der Leuchnerstraße gibt und nun sehe ich, dass wohl einer eine Abkürzung über den Gehweg genommen hat. Das erste Schild ist umgefahren.“ Vielen Dank für diesen Hinweis und Dir heute einen unfallfreien Tag 🙂

Lkw verursacht Auffahrunfall mit drei Verletzten

blaulicht Bei einem fehlerhaften Fahrstreifenwechsel am Donnerstag gegen 20.30 Uhr im Bereich „Platz der Deutschen Einheit“ sind drei Personen verletzt und drei Autos beschädigt worden. Der für den Unfall verantwortliche Fahrer eines beigen Lastwagens mit weißem Auflieger ist auf der B83 in Richtung Kassel-Industriegebiet davon gefahren, ohne um sich um den Schaden zu kümmern. Das teilt die Polizei mit. Der Lkw sei von der Dresdener Straße in den großen Kreisel eingefahren. Als er diesen in Richtung Industriegebiet verlassen wollte, habe er vom linken auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, ohne auf den Wagen einer 40-Jährigen aus Kassel zu achten. Zwei hinter ihr Fahrende konnten jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf das Auto der 40-Jährigen auf. Die 40-Jährige, ihre elfjährige Tochter sowie die 29-Jährige im zweiten Auto wurden verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Hinweise zu dem Lastwagen und dessen Fahrer nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

12-Jährige bei Unfall in Brasselsberg verletzt

blaulichtEin 12-jähriges Mädchen ist am heutigen Mittwochmorgen gegen 7.10 Uhr beim Überqueren der Konrad-Adenauer-Straße von einem Auto angefahren worden. Dabei wurde das Kind laut ersten Erkenntnissen der Polizei zum Glück nur leicht verletzt. Eine 19-jährige Kasselerin befuhr die Konrad-Adenauer-Straße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 67 sei das Mädchen vor ihr Auto gelaufen. Das Mädchen habe scheinbar eine Bushaltestelle erreichen wollen. Die Fahrerin habe einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern können. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war das Mädchen ansprechbar, es wurde offenbar am Arm verletzt. Die 12-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto der 19-Jährigen entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Behinderungen nach Unfall auf A49

Nach einem Unfall auf der A49, der gegen 17 Uhr passiert ist, kommt es zwischen den Anschlussstellen Waldau und Auestadion aktuell noch zu Behinderungen. Zu dem Unfall kam es laut Polizei auf dem linken Fahrstreifen. Die beteiligten Autofahrer kamen nach erster Einschätzung glimpflich davon. Die Polizei geht davon aus, dass der Stau sich bald auflöst.

Seite 1 von 11612345...102030...Letzte »