Das 209. Konzert

Bevor das Theaterstübchen an der Jordanstraße unter dem Motto „Tanzt die documenta“ in den documenta-disco-sommer-modus schaltet, gibt es heute Abend das Abschlusskonzert der Saison 2016/17. Das insgesamt 209. Konzert dieser Saison bestreitet das bekannte Diego Jascalevich Trio mit dem Meister selbst an der Charrango (Mitte), Rui Reis (Percussion) und Tom Villon am Bass. Die südamerikanischen Klänge, die wir gerade beim Soundcheck hörten, passen gut zur schwülen Hitze draußen.  

007 in der Jordanstraße 

James Bond Show mit Romana Reiff, Denise Vilöhr und Verena Piwonka. In der vom Theaterstübchenmacher Markus Knierim ins Leben gerufenen Reihe  „Kasseler Kulturelle Vielfalt“ ist die Erfolgsshow „Abendrot“ der Bar Seibert heute Abend zu Gast. Vielleicht ist dies der Beginn einer langfristigen Kooperation von zwei erstklassigen Kasseler Locations…

Rock und Pop im Theaterstübchen 

Mike, Micha und Torsten (v.l.) von der 6-köpfigen Band „Bettyford“, sitzen schon gut gelaunt im Biergarten vom Theaterstübchen und freuen sich auf ihre Show heute Abend. „Rock and Soundtherapie“ heißt das Programm und Micha erklärt auch, wobei es da geht. „Wir verrocken Popsongs“, verrät er. Die Kasseler Rock- und Popband spielt heute ab 20 Uhr im Theaterstübchen, für Kurzentschlossene gibt es noch Karten für 10€ an der Abendkasse zu kaufen. Wer heute keine Gelegenheit dazu hat, kann die Band auf der Wehlheider Kirmes (18. bis 21.08) bewundern.

Südamerikanische Impressionen

Gerade spielt das Trio In-Between im Theaterstübchen. Das sind Susanne Herrmann (Violine), Hermann Beuchert (Gitarre) und  Berthold Mayrhofer (Kontrabass). In der Reihe „Kasseler Kulturelle Vielfalt“ liefern sie „Impressionen aus Südamerika“, die ihren ganz eigenen Rhythmus haben und neben ihrer Beschwingtheit auch getragen daher kommen können. 

Später im Theaterstübchen

Für alle Freunde brasilianischer und argentinischer Musik spielt heute um 20 Uhr das Trio In-Between lebensfrohe und auch melancholische Songs im Theaterstübchen. Susanne Herrmann ist an der Violine, Hermann Beuchert an der Gitarre und Berthold Mayrhofer am Kontrabass. Der Eintritt kostet 13 Euro an der Abendkasse. 

Spoiling Spoony im Theaterstübchen

Entspannt im Backstage: In der Reihe “ Kasseler Kulturelle Vielfalt“ präsentiert Theaterstübchenmacher Markus Knierim heute Abend ein Duo aus der Region: Conny Lewandowsky an der Gitarre und Paul Wendel als Begleiter im Hintergrund mit seiner irischen Rahmentrommel, auch „Bodhrán“ genannt. Es gibt noch Restkarten an der Abendkasse zum Preis von 10 Euro, Studenten und Schüler 5 Euro. 

Night Cruise im Stübchen

Geballte Frauenpower am Gesang und Stimmgewalt sind das Markenzeichen der Band Night Cruise aus Kassel. Die Leadsängerin Anne Caillé zeichnet musikalische Vielseitigkeit und eine gefühlvolle, brillante Stimme aus, Songs von Aretha Franklin, Dusty Springfield, Wilson Pickett, den Commitments, aber auch von Marvin Gaye, den Doobie Brothers, den Pointer Sisters, Chaka Khan stehen auf dem Programm. Es gibt noch Restkarten für 13 Euro  an der Abendkasse.

Improvisiert lacht es sich am besten 


An jedem dritten Mittwoch im Monat tritt das Improvisationstheater Impro KS im Theaterstübchen an der Jordanstraße auf. Doch das ist offenbar schon lange kein Geheimtipp mehr, denn das Stübchen ist bis auf den letzten Sitzplatz belegt. Und es wird herzlich gelacht. Wenn ihr auch einmal in den Genuss improvisierter Komik kommen wollt, dann schaut doch beim nächsten Mal, am 21. Juni, im Theaterstübchen vorbei. Beginn ist um 20 Uhr.

Seite 1 von 4912345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close