Spaziergang auf dem Eis

Besuchern der Karlsaue bietet sich dieser Stunde nicht nur ein wunderschöner Park bei herrlichem Winterwetter sondern ab und an auch ein lustiges Szenario: Die Enten auf dem Aueteich kommen gelegentlich von der eisfreien Fläche neben der Blumeninsel Siebenbergen auf das Eis gewatschelt, welches von der Sonne noch nicht aufgetaut wurde. Wahrscheinlich warten sie auf Passanten, welche ihnen ein paar Stücke Brot hinwerfen. Doch Achtung, das Füttern der Tiere ist streng verboten! Trotzdem machen die putzigen Tiere auf dem Eis eine sehr lustige Figur! 😉

Valentinstags-Special im Auebad

Wer morgen mit seinem Partner, der besten Freundin / dem besten Freund oder einem anderem Kusspartner ins Auebad kommt und sich an der Kasse küsst, bekommt den günstigeren Schwimmbadeintritt geschenkt. Für den Hunger nach dem Schwimmbadbesuch gibt es ein „Love-Menü“ im Blauen Bereich im Auebad. Geöffnet ist das Bad am Auedamm morgen von 10 bis 22 Uhr. Mitarbeiter Stephan Dellith zeigt uns das Aktionsplakat. Wenn Ihr noch Tipps für ein romatisches Abendessen sucht, haben wir hier ein paar Vorschläge für Euch.

Kassettenromantik im Tokonoma

Heute Abend ab 20 Uhr findet im Tokonoma in der Frankfurter Straße eine Lesung mit anschließendem Konzert von den „Autistic Argonauts“ statt. Untertitel: „Autistic Argonauts lesen spam. Ein Bericht aus dem Kassettenuntergrund“. Im Anschluss machen die drei Agronauten Musik, unter anderem mit Kassette und Geige – klingt vielversprechend. Mehr zur Veranstaltung findet ihr auf Facebook.

Fahrt vorsichtig

Wegen der Temperaturen im Minusbereich warnt der Deutsche Wetterdienst noch bis 10 Uhr vor Glatteis auf den Straßen: „Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden“, meldet der Dienst. So weiß wie hier auf der Menzelstraße sieht es derzeit noch vielerorts in Kassel aus, deshalb: Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, fahrt heute morgen besonders vorsichtig! Den Artikel zu Glätte und Unfallbilanz findet ihr auf HNA.de

Schnee und Eis: Über 30 Unfälle in Stadt und Kreis Kassel

blaulichtNach dem heutigen Schneefall hat die Kasseler Polizei in der Zeit zwischen 6 und 10 Uhr insgesamt 32 Unfälle verzeichnet. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden, bei drei Unfällen sind vier Menschen verletzt worden. Sie wurden in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Wo es überall zu Unfällen gekommen ist:

(mehr …)

Neue Ausstellungen in der Südstadt

Gleich zwei Galerien öffnen heute Abend in der Südstadt mit neuen Ausstellungen. In der ‚Warte für Kunst‘ (Tischbeinstr. 2) zeigen Milena Albiez (rechts) und Britta Wagemann (links) Arbeiten, die sich mit aktuellen und künftigen Arbeitsverhältnissen beschäftigen. Dabei geht es u.a. auch um die Frage, wie viel Freude man an der Arbeit hat, oder ob sie rein dem Broterwerb dient. Es bereitet auf jeden Fall Freude mit den beiden Absolventinnen der Kunsthochschule zu diskutieren. In der Mitte: Galeristin Melanie Vogel.

Noch bis März dicht

Baustellen können nervig sein, haben aber doch eigentlich immer die Folge, dass etwas hinterher schöner ist. Bei uns werdet ihr regelmäßig über Baustellen und Verkehrsbehinderungen informiert. Deshalb: Die Landaustraße (im Bild) bleibt nach Angaben der Stadt noch bis Anfang März gesperrt. Dort steht ein Kran, Autos kommen an dieser Stelle nicht vorbei. Für Radfahrer und Fußgänger ist die Landaustraße aber weiter nutzbar. Schon vor einigen Wochen war das Ende der Arbeiten hier nach hinten korrigiert worden.

Regeln zum Schneeräumen

Der Schnee ist nach wenigen Tagen schon gänzlich verschwunden, aber die Reste von Streusalz findet man noch an vielen Orten, so wie hier an der Haltestelle Auestadion. Haltestellen sind einer der wenigen Orte, an denen bei Eis und Schnee mit Salz gestreut werden darf. Wofür das noch gilt und was es sonst noch bei Schnee und Glätte zu beachten gilt, könnt ihr auf HNA.de lesen.

Kassel im Wandel

Kulturdezernentin Susanne Völker begrüßt zur Veranstaltung „Kulturhauptstadt on the Road – Südstadt„, die im Hörsaal der Kunsthochschule stattfindet. Dazu erklärt sie den Ablauf der Bewerbung zur Kulturhauptstadt im Jahr 2025 und betont, dass es sich bei den Bemühungen um mehr Kultur um eine langfristige Entwicklung handeln soll, die über das Jahr 2025 hinaus reichen müsse.

Pfützen werden zu Eisflächen

Die großen Wasserflächen, die noch vom Sturmtief „Friederike“ in der Karlsaue geblieben sind, sind bei den aktuellen Temperaturen zu einer riesigen Eisfläche gefroren, aus der noch einige Grashalme hervorstehen. Betreten solltet ihr die Fläche allerdings nicht, das Wasser ist zwar nicht tief, allerdings trägt das Eis nicht und man bekommt schnell nasse Füße. 😉 

Karlsaue im Winterschlaf 

Die Karlsaue zeigt sich dieser Tage im winterlichen Kleid und lädt zu einem Spaziergang ein. Leider hat sich die Sonne mittlerweile verzogen und es weht ein eisiger Wind. Packt Euch also warm ein wenn Ihr plant, Euch länger im Freien aufzuhalten. 

Wesentlich dicker

Auf dem südlichen Teil des Küchengrabens in der Aue ist die Eisschicht schon wesentlich dicker als auf dem Buga See. Zwar trägt sie auch hier noch längst keinen Menschen – einige haben das mit dem ‚Stocktest‘ schon ausprobiert – aber wenn es bei den augenblicklichen Temperaturen bleibt, dürfte dies der Ort sein, an dem die Open Air Eislauf-Saison in Kassel demnächst beginnt.

Seite 10 von 259« Erste...89101112...203040...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close