Sanierung des Nordstadtstadions

Eigentlich ging man von einer längeren Nutzungsdauer des Kunstrasenplatzes im Nordstadtstadion aus, doch nach nicht einmal zehn Jahren wurde hier der Sanierungsnotfall ausgerufen. Aufgrund der starken Beanspruchung der Sportstätte, die ganzjährig von Schulen und diversen Vereinen genutzt wird, befinden sich der Platz sowie die Laufbahn in einem desolaten Zustand, der eine erhebliche Unfall- und Verletzungsgefahr birgt. Heute haben Marc Gräbner (von links), Martin Knöfel und Tobias Schwabe von der Firma KRB mit der Entfernung des alten Kunstrasens begonnen. Bis Mitte / Ende Juni soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Zeugen gesucht: Dieb entriss 64-Jähriger die Handtasche

blaulicht Ein Unbekannter hat am Montagabend in der Nordstadt einer 64-Jährigen im Vorbeilaufen ihre schwarze Lederhandtasche entrissen. Die Frau war gegen 18.30 Uhr in einem Discounter am Struthbachweg einkaufen als sie bemerkte, dass ihr jemand folgt. In Höhe des Nordstadtstadions soll der Mann ihr dann die Tasche gestohlen haben. Der Unbekannte soll schlank, etwa 1,75 Meter groß und komplett schwarz gekleidet gewesen sein. Er soll nach dem Diebstahl in Richtung einer Tankstelle an der Holländischen Straße und von dort in unbekannte Richtung davon gelaufen sein. Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Einbruch in Drogeriemarkt: Täter lösen Alarm aus und flüchten ohne Beute

Bei einem Einbruch in einen Drogeriemarkt am Struthbachweg gestern gegen 23 Uhr haben die Täter den Alarm ausgelöst mussten ohne Beute flüchten. Ein Mitarbeiter des zeitglich alarmierten Sicherheitsunternehmens stellte kurz darauf die aufgebrochene Notausgangstür an der Gebäuderückseite fest und verständigte die Polizei. Die Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 0561-9100.

Gefährliche Stolperfallen

Die Kunstrasenplätze im Nordstadtstadion müssen erneuert  werden: „Im jetzigen Zustand besteht Unfallgefahr“, sagt Karsten Schwartz vom Sportamt. Die offenen Nähte zwischen den einzelnen Bahnen sind potenzielle Stolperfallen. Schiedsrichter hätten wegen des schlechten Zustandes bereits gezögert, Spiele anzupfeifen. Die Sanierung soll Ende Oktober/Anfang November beginnen. Die Kosten liegen bei 170 000 Euro. 

Seite 1 von 212

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close