Buntes Schillerviertel

An der Reuterstraße im Schillerviertel wurde am letzten Wochenende eine weitere Hausfassade verschönert. Die Jungs von Kolor-Cubes haben dafür die Künstler der Wenu-Crew eingeladen. Kolor-Cubes haben zwar ihre festen Räumlichkeiten an der Frankfurter Straße wieder abgegeben, arbeiten jedoch an weiteren Projekten. Alles, was noch passiert, lest ihr natürlich bei uns.

Milky Chance spielen ebenfalls in der Music School

Das ist fast wie ein Klassentreffen: Am Ende ihres Sets bittet Paulina Eisenberg auch Milky Chance auf die Bühne. So covern Antonio Greger, Clemens Rehbein und Philipp Dausch als Quartett einen Song der Editors. Rehbein benötigt vor 200 Gästen zwar eine kleine Ewigkeit, um seine Gitarre zu stimmen. Aber das passt, weil „wir in einer Musikschule sind“, wie Dausch witzelt. Berets seit drei Wochen lernen Jugendliche in der Music School Gitarre. Und das umsonst, weil Sponsor Levi’s alles bezahlt.

In der Schule bei Milky Chance 

Volles Haus in der Tofufabrik: Milky Chance haben zur Eröffnung ihrer von Levi’s gesponsorten Music School geladen. Das wird mit einem kleinen, aber feinen Konzertabend gefeiert. Gerade steht Paulina Eisenberg auf der Bühne, die schon als Teenagerin mit Clemens Rehbein und Philipp Dausch Musik gemacht hat. Anschließend wird der Wiener Popsänger James Hersey auftreten.

Lesung im Filmshop

Im Filmshop an der Erzbergerstraße gibt es heute um 19.30 Uhr eine Lesung mit Andrea Gunkler. Sie liest aus „Echt clever – Erfindungen aus Hessen“. Musik gibt es von Basti Hamel. Spenden sind willkommen. 

Soli-Party zur Rettung der ältesten Videothek der Welt

Unter dem Motto „Be a Video Hero“ lädt der Randfilm-Verein heute ab 18 Uhr zum Startschuss ihrer Crowdfunding-Kampagne zur Rettung der ältesten Videothek der Welt in die Erzberger Straße 12 ein. Der Film-Shop von Eckhard Baum (links im Bild) steht nach 43 Jahren vor dem Aus. Durch die Kampagne soll die Schließung verhindert werden. Der Eintritt heute Abend ist frei. Für Getränke und Live-Musik werden Spenden zugunsten des Projektes angenommen.
Foto: Koch

Eine bunte Wand mehr im Schillerviertel 

Das Schillerviertel ist um eine verschönerte Hausfassade reicher: Das Projekt KolorCubes hat die Künstler Robin Kowalewsky  und Teresa Linhard eingeladen, seine Kunst an die Wand zu bringen. Zusammen mit  Sellex Caushmann wird bis Sonntag an dem Wandbild gearbeitet. Passend dazu seht ihr im KolorCubes-Hauptquartier am Weinberg und nebenan im NEU Kafé die Ausstellung begleitend dazu.

Schillerviertel ist bunter

Rechtzeitig bevor der Dauerregen in Kassel einsetzte, hat die 23-Jährige Künstlerin Alicja Biala eine Fassade in der Rothenditmolder Straße fertig bemalt. Das Projekt stammt von KolorCubes. Ziel des Vereins ist es, sichtbare Flächen in der Stadt mit Kunst zu gestalten.

Eine neue verschönerte Fassade im Schillerviertel 

Hier im Schillerviertel hat die 23-jährige Alicja Biala, die gebürtig aus Polen kommt und derzeit in Dänemark lebt, eine Fassade großformatig bemalt. Das Projekt von KolorCubes soll Freitag beendet sein. Ziel des Vereins ist es, sichtbare Flächen in der Stadt mit Kunst zu gestalten. Für dieses Projekt, anlässlich der documenta, hat KolorCubes eine Crowdfunding Kampagne ins Leben gerufen, um renommierte Künstler einladen zu können

Nach dem Sommer wird Alicja in London ihren Master in Fine Art machen und sich auf „Visual Communication“ spezialisieren. 

Schon mal mit dem 3D-Drucker gearbeitet?

Nein? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu. Der Verein Hammertime, der heute unter der Leitung von Melania-Simona Moise (Bild) eine DIY-Werkstatt im Schillerviertel eröffnet hat, lädt euch noch bis 23 Uhr zum Experimentieren ein. So könnt ihr hier zum Beispiel das Logo des Vereins drucken oder eigene Objekte mitbringen. Außerdem könnt ihr Stofftaschen bedrucken oder euch an der Nähmaschine austoben. Fortan soll die Werkstatt in der Sickingenstraße 10 drei- bis viermal in der Woche geöffnet haben. Die genauen Öffnungszeiten stehen noch nicht fest, denn der Verein sucht noch Mitglieder, die das Projekt unterstützen. Kontakt könnt ihr über die Homepage oder telefonisch (0176/34754338) aufnehmen.

Neue DIY-Werkstatt im Schillerviertel 


Raum zum Gestalten, Experimentieren oder Reparieren bietet euch fortan der neu gegründete Verein Hammertime, der noch Mitglieder sucht. Melania-Simona Moise (von links), Marius Bippig und Jens Siebert wollen eine DIY-Werkstatt betreiben, die heute in der Sickingenstraße 10 (Innenhof Chasalla-Fabrik) Eröffnung feiert. Bis 23 Uhr könnt ihr hier vorbeischauen, mit dem 3D-Drucker, der Nähmaschine oder dem Lötkolben experimentieren und euch über das Vorhaben informieren. Kontakt könnt ihr außerdem über die folgende Nummer aufnehmen: 0176/34754338.

Club „Unten“ startet an der Wolfhager Straße durch

Der Club „Unten“ soll Anfang Juni in der ehemaligen Kato-Tofufabrik an der Wolfhager Straße wiedereröffnet werden. Um das zu schaffen, wird dort gerade auf Hochtouren gearbeitet. Er soll außerdem Ausstellungsort der documenta werden. Der Club hatte 2016 unfreiwillig schließen müssen. Alles dazu findet ihr hier.

Seite 1 von 3123

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close