An die Kälte gewöhnen

Seit Ende Oktober arbeitet Denis aus Tansania im Sandershaus in Bettenhausen. Ein Jahr bleibt er nun in Kassel, um seinen Freiwilligendienst, organisiert und begleitet vom Internationalen Bund, zu absolvieren. Derzeit arbeitet er im Reparier-Café, welches vergangenen Freitag eröffnet wurde. Kassel sei klein, gefalle ihm aber. Nur an die Kälte müsse er sich noch gewöhnen.

Reparier-Café im Sandershaus

Am Freitag, den 10. November startet das Reparier-Café und die freie Werkstatt im Sandershaus. Dies sei der letzte Baustein des Gesamtprojekts, welches Hostel, Seminarraum und Bar/Restaurant umfasst, so Heiko (Bild). Gegenstände können zum Reparieren mitgebracht werden. Allerdings handelt es sich um eine Hilfe zur Selbsthilfe, das bedeutet, dass handwerklich Begabte Neulingen helfen werden, ihre Gegenstände selbst zu reparieren. Das erste Mal findet das Reparier-Café im Seminarraum (Erdgeschoss) statt. Dagegen in den darauffolgenden Wochen, im dafür vorgesehenen Raum (Bild). Weitere Infos dazu im folgenden Artikel.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close