Winterpause

Vorübergehend geschlossen ist dieser Kiosk an der Ecke Wolfhager Straße / Schöfferhofstraße in Rothenditmold. Bei dem Laden handelt es sich aber um mehr als nur einen Kiosk: Er ist zugleich Heimstätte des Kasseler Lego-Fanclubs. Freunde der bunten Steine müssen sich also gedulden, bis sie hier wieder Lego kaufen oder verkaufen können, beziehungsweise sich zum kundigen Gespräch treffen. Ausgänge mit Sommer-Öffnungszeiten lassen aber darauf schließen, dass der Kiosk zur wärmeren Jahreszeit wieder öffnet. 

Bauernregel des Tages

„Sturm und Frost an Sebastian, ist den Saaten wohlgetan.“ Heute ist der Gedenktag des heiligen Sebastian, eines ehemaligen römischen Soldaten, der um 288 in Rom den Märtyrertod starb. Am teils blauen Himmel über dem Rothenberg (hier die Frankenberger Straße) zeigt sich allmählich die Sonne, von Sturm keine Spur. Frostig ist es aber allemal. Abwarten, ob das für eine gute Saat ausreicht.

Planungen zum Jubiläum

Rothenditmold feiert Jubiläum: Die Chronik der Stadt Kassel weist das Jahr 2017 als Jubiläumsjahr für den Stadtteil aus. Erstmals wurde Rodendeytmille im Jahre 1317 urkundlich im Kloster Breitenau erwähnt. Das 700-jährige Bestehen Rothenditmolds soll gemeinsam gefeiert werden. Alle, die Interesse haben, die Veranstaltung mit zu planen und zu gestalten, insbesondere die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Rothenditmolder Vereine und des Fördervereins „Wir für Rothenditmold“, sind zu einem ersten Vorbereitungstreffen eingeladen. Das Treffen findet am Donnerstag, den, 2. März, um 18 in der Gaststätte Achilles, Wolfhager Straße 189, in Rothenditmold ein. Eine mögliche Idee ist bislang eine Vereinswoche, die mit dem 111-jährigen Bestehen des Spielvereins 06 am 26. August beginnt.

Vielleicht Blumen?

Was bringt man bloß jemandem im Krankenhaus mit? – „Vielleicht Blumen.“? So heißt zumindest die Ausstellung des Künstlers Dr. Uwe Reher im Marienkrankenhaus. Tulpe, Stockrose, Kirschblüte – alles ist dabei. Noch bis zum 15. Februar könnt ihr euch die farbenfrohen Gewächse anschauen und dabei die grauen Wolken draußen kurz vergessen. 

Adventsstimmung im Engelhard 7

In der Vorweihnachtszeit bot der Stadtteiltreff Engelhard 7 in der Engelhardstraße in Rothenditmold abwechslungsreiche Mitmachaktionen im Rahmen des offenen Adventskalenders. Der Advent ist vorbei, doch die Türchen des Adventskalenders hängen noch immer in den Fenstern des Stadtteiltreffs und erinnern an die Vorweihnachtszeit. Oder kündigen sie schon den diesjährigen Advent an?

Kein Fortschritt beim Spielplatz 

Der Spielplatz in der Heußnerstraße in Rothenditmold soll umgestaltet werden, doch seit Wochen bietet sich hier dasselbe Bild: Die Bagger stehen in Reih und Glied, doch rühren sich nicht. Auf dem umgegrabenen Areal türmen sich Wurzelwerk, Steine und der alte Belag des Basketballplatzes auch schon seit Wochen. Doch weitere Fortschritte sind hier nicht zu erkennen. 

Ortsbeirat Rothenditmold sieht Henschel-Areal als Leuchtturm-Projekt

Der Ortsbeirat Rotenditmlld hat soeben Stellung zum integrierten Handlungskonzept „Soziale Stadt Rothenditmold“ bezogen. Unter anderem sieht das Gremium das Henschel-Areal als Leuchtturm-Projekt bei der Bewerbung Kassels zur Kulturhauptstadt Europas 2025. Der Ortsbeirat sieht darin eine besondere Schwerpunktaufgabe für das Integrierte Handlungskonzept.

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf

Es ist zwar noch ein Weilchen hin, doch bereits jetzt wird an der Wolfhager Straße in Rothenditmold (auf Höhe der Kirche Rothenditmold) für den diesjährigen Kassel-Marathon vom 29. September bis 1. Oktober geworben. Passend dazu wird auch schon wieder trainiert. Der Trainingstützpunkt Kassel-Nord trifft sich montags und donnerstags jeweils um 17.30 Uhr an der Kirche Rothenditmold. 

Bauernregel des Tages 

„Heilige Dreikönig sonnig und still, der Winter vor Ostern nicht weichen will.“ Der heutige Dreikönigstag präsentiert sich bitterkalt aber sonnig. An der Witzenhäuser Straße in Rothenditmold ist es – vom Verkehrslärm abgesehen – auch ziemlich still. Nach dieser Bauernregel dürfte es also noch bis Ostern winterlich bleiben. 

Feuerwerk der Klänge

Für einen musikalischen Abschluss des Jahres sorgen heute Abend der Klarinettist Jens Ubbelohde, die Cellistin Tatiana Gracheva, der Pianist Michael Kravtchin (Trio Kontraste) und der Organist Peer Schlechta. Mit dem 17. Nachtkonzert in der Kirche Rothenditmold zünden die vier Kasseler Musiker ein klingendes Feuerwerk, u.a. mit virtuoser Musik von Beethoven, einer „Disco-Toccata“ und einem Trio von Nino Rota, der auch die Musik zum Film „Der Pate“ geschrieben hat.

Seite 1 von 8412345...102030...Letzte »