Eis statt Kaffee und Kuchen 


Handi Coskon (links im Bild) hat an diesem frühsommerlichen Nachmittag alle Hände voll zu tun. Er betreibt das Eiscafé Portofino an der Wolfhager Straße in Rothenditmold. „Bei diesem tollen Wetter ist Eis natürlich beliebt“, sagt er. Der kleine Emil und Mehmet Seferilogla haben sich für eine Kugel Vanilleeis entschieden. „Das Eiscafé besteht übrigens schon seit 34 Jahren“, verrät Handi, der das Geschäft im März 2016 übernommen hat.

Rettungswesen im technischen Wandel


Lust auf einen Museumsbesuch am Wochenende? Dann können wir euch das Technik-Museum an der Wolfhager Straße in Rothenditmold empfehlen. Hier wird zurzeit eine spannende Sonderschau über das Rettungswesen der letzten zwei Jahrhunderte gezeigt. Herzstück der Ausstellung ist ein Krankenwagon, der 1967 von Wegmann entwickelt worden ist. Kurator Bernd Scott verrät, dass der Wagen ABC-Schutz hat. „Wenn wir die Dichtungen verschließen, dürfte dies der sicherste Ort in Kassel sein“, sagt er lachend. Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums findet Ihr hier.

Die Schaukeln fehlen noch 

Noch ist der Zugang zum neugestalteten Spielplatz an der Heußnerstraße in Rothenditmold gesperrt. Einer zeitnahen Eröffnung steht allerdings nicht mehr viel im Wege. Lediglich die Schaukeln müssen noch an dem dafür vorgesehenen Gerüst montiert werden. Das Areal soll nach der Umgestaltung neben dem Spielangebot auch als zentraler Quartiersplatz mit hoher Aufenthaltsqualität fungieren.

Viele Angebote im Sommer

Auch in den Sommermonaten gibt es im Mehrgenerationenhaus Heilhaus in der Brandaustraße 10 in Rothenditmold allerhand Angebote für verschiedene Alters- und Interessengruppen. Pressesprecherin Christina Tente (im Bild) verweist zum Beispiel auf das Erzählcafé im Juli. Im Juni und August lade die Einrichtung zu kulinarischen Abenden ein. Im Juni sei ein Konzertabend geplant. Außerdem könne man an verschiedenen Kursen (u.a. Yoga oder Qigong) teilnehmen. Das gesamte Angebot findet Ihr unter folgendem Link.

Vielfältiges Rothenditmold

Das Gelände an der Wolfhager Straße 109 in Rothenditmold ist vor allem bekannt für die dort ansässigen Museen (u.a. Henschel Museum, Technik Museum). Auf dem großflächigen Areal gibt es aber noch mehr zu entdecken. Bernd Hanelmann (im Bild) und Mario Holstein etwa betreiben hier die Textildruckerei Mabee. In ihren Räumen werden zum Beispiel Shirts und Taschen für das Oben Festival, das am 17. Juni in Baunatal stattfindet, gedruckt – und das unter umweltfreundlichen und fairen Bedingungen. „Unsere Produkte sind aus Fairtrade-Biobaumwolle“, sagt Bernd. Neben Textilien stellt er außerdem eigene Skulpturen aus Pappmaché her – eine Auswahl ist im Bild zu sehen. Mehr dazu hier.

Brückengeländer erneuert

Auf der Brücke, über die die Wolfhager Straße nach Rothenditmold führt, ist vor etwa einem halben Jahr ein Auto verunglückt und durch das Geländer gebrochen. Beinahe wäre der Wagen von der Brücke auf die darunterliegende Mombachstraße gestürzt. Die HNA berichtete. Nun wurde das kaputte Geländer samt der in Mitleidenschaft gezogenen Laterne erneuert.

Alter Weg soll wiederhergestellt werden

Dieser Fußweg in Rothenditmold bot einst eine fußläufige Abkürzung von der Angersbachstraße zur Tannenwaldbrücke und zum Vorderen Westen. Seit der Brückensanierung im Jahr 2008 besteht diese Verbindung, die gerne von den Besuchern des ehemaligen Musiktheaters genutzt wurde, nicht mehr. Der Ortsbeirat möchte den Weg, der in weiten Teilen noch als Trampelpfad existiert, wiederherstellen. Damit soll nicht nur die Abkürzung wieder möglich sein, sondern auch der Grünstreifen als parkähnliche Anlage zur Naherholung erschlossen werden. 

Erste gepflasterte „Inseln“

Die Erneuerung der Frankenberger Straße (Foto) und der Rotenburger Straße auf dem Rothenberg durch die GWG dauert an. Doch die Fortschritte sind unverkennbar: Erste gepflasterte „Inseln“ sind hier bereits zu sehen. Aufgrund der Lagerung von Baumaterialien ist die Hünfelder Straße im unteren Bereich verengt, Passanten steht der Bürgersteig nur auf einer Seite zur Verfügung. Beim Abbiegen ist hier Vorsicht geboten. 

Einbrecher in Rothenditmold festgenommen

blaulicht Am Samstagabend riefen Zeugen bei der Polizei an, weil sie im Vorbeifahren einen Mann dabei beobachtet hatten, wie er die Scheibe eines holzverarbeitenden Betriebes in der Philippistraße (Rothenditmold) eingeschlagen hatte. Auf Grund der guten Personenbeschreibung nahmen Beamte des Polizeireviers Mitte den Täter, der sich zunächst hinter einem parkenden Auto versteckt hatte, kurze Zeit später in Tatortnähe fest.

Seite 1 von 9112345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close