Veranstaltung zum Weltkrebstag 

Am heutigen Weltkrebstag haben die DRK-Kliniken Nordhessen im Rotes Kreuz Krankenhaus eine kostenfreie Veranstaltung mit verschiedenen Vorträgen organisiert. Medizinische Experten klären über Aspekte einer Krebserkrankung auf und stehen für Fragen zur Verfügung. Das genaue Programm der Veranstaltung findet Ihr hier

Köstliche Waffeln…

… Handarbeiten, eine Tombola und Livemusik  gibt es bis 17 Uhr hier im Roten Kreuz Krankenhaus in der Hansteinstraße. Der Basar wurde von der DRK Schwesternschaft vorbereitet. Der Erlös geht an das Projekt Wasser für Afrika.

Die beiden Waffelbäckerinnen Helga Heinemann, pensionierte Krankenschwester und Gabriele Schade, Krankenschwester im Haus freuen sich auf viele weitere Besucher.

DRK-Kliniken gehen Ehe ein

Das Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel und die DRK-Klinik Kaufungen werden sich zum 1. Januar 2017 zu einem Krankenhaus zusammenschließen. Beide Häuser zählen dann zusammen 500 Betten und mit der ehemaligen Koch-Klinik in Bettenhausen drei Standorte. Damit ist dies dann nach dem Klinikum die zweitgrößte Klinik im Raum Kassel.

1192575517_80581

Bald wieder Patienten in Koch-Klinik

Anfang September wird das Rote Kreuz Krankenhaus den Betrieb an einem weiteren Standort, der ehemaligen Klinik Dr. Koch in Bettenhausen (Foto), aufnehmen. Dort sollen zunächst schwerpunktmäßig Diabetes-Patienten behandelt werden. Auch leichtere chirurgische Eingriffe sollen in den noch vorhandenen Operationssälen stattfinden. Das Rot-Kreuz-Krankenhaus in Wehlheiden hatte die ehemalige Frauenklinik erworben, weil man wegen des  stetigen Wachstums eine räumliche Erweiterung benötige. Die Frauenklinik war in der vergangenen Woche in die Agaplesion Diakonie Kliniken an der Herkulesstraße umgezogen. Mehr zum Thema lest ihr hier.

 

IMG_2750

Video: Gefährliche Keime im Krankenhaus: Multiresistenten Erregern vorbeugen

Im Roten Kreuz Krankenhaus (RKH) in Kassel gehört es zum Standard: ein sogenanntes MRE-Screening. Damit ist die Untersuchung von Krankenhauspatienten auf multiresistente Erreger gemeint. Das sind Keime, die Abwehrstrategien gegen Antibiotika entwickelt haben und diese damit unwirksam machen. Das stellt Ärzte bei einer Infektion vor Probleme. Bei planbaren Operationen kann der Patient daher selbst dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu minimieren. Dazu bekommt er ein Reinigungspaket mit Hygieneartikeln, die die Keimanzahl auf der Haut reduzieren. Krankenhaushygieniker Tobias Brüggemann erklärt im Video, wie das funktioniert.

Infotag im Roten-Kreuz-Krankenhaus

Zum Weltdiabetestag und zu 15 Jahren Diabetes Selbsthilfe Nordhessen findet heute von  9 bis 16 Uhr im Roten-Kreuz-Krankenhaus, Hansteinstr. 29, ein Informationstag statt. Fachvorträge zu Entwicklungen der Diabetestherapie, Vorstellung der Diabetesstation des Roten-Kreuz-Krankenhauses, ein Workshop für Familien mit diabetischen Kindern und Jugendlichen werden angeboten. Der Eintritt ist frei.

Seite 1 von 212