Stimme zum Jamaika-Aus

Wie wird es jetzt bloß weitergehen im Bundestag? Die Kasseler sind da geteilter Meinung. Vreneli Harborth glaubt nicht an Neuwahlen. „Das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Ich hoffe und denke, dass die SPD noch einknicken wird und es eine große Koalition gibt, bevor die Zeit verstreicht und sich gar keine Lösung finden lässt“. Mehr zum Koalitions-Debakel findet ihr hier.

Alles vorher abgeklärt

Max Engelmeier arbeitet beim Pack- und Versandservice (PVS) und muss in Richtung Südstadt. Er hat aufgrund des anstehenden Bahnausfalls vorher mit seinem Chef gesprochen. „Damit es keine Probleme heute gibt, komme ich einfach früher auf die Arbeit. Wie es nachher aussieht, weiß ich noch nicht. Hoffentlich fahren sie dann wieder. Aber da ich jetzt vorher alles klären konnte, bin ich da ganz entspannt und es stört mich nicht.“ 

Noch rollen die Bahnen

Maximilian Kramp kam heute früh noch gut in die Stadt. „Ich musste vom Auestadion die Tram nehmen. Wenn ich nachher von der Uni wieder weg muss, wäre es super, wenn die Bahnen oder Ersatzbusse fahren. Ich habe aber Verständnis dafür, wenn dem nicht so sein sollte. Wenn bei VW eine Vollversammlung war, standen schließlich auch die Bänder“, sagt der Student. Aufgrund einer Betriebsversammlung der KVV fahren heute von 9:30 Uhr bis 15 Uhr keine Straßenbahnen und nur einige Busse. Auf manchen Linien wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingesetzt. Noch mehr Infos zum Notfahrplan findet ihr hier

Volkstrauertag im Rathaus

Die Feierlichkeiten für den Volkstrauertag im Rathaus haben Oberstufenschüler des Friedrich Gymnasiums mit gestaltet: unter anderem Julia Seiss, Christoph Sentes und Rebecca Böhmer. Arne Jost (3. von links) vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat die Schüler inhaltlich unterstützt. „Wir haben bei der näheren Beschäftigung mit den Themen erster und zweiter Weltkrieg gemerkt, wie wichtig es ist die Vergangenheit zu würdigen und Verantwortung dafür zu übernehmen, das in Zukunft zu verhindern“, meint der 17-jährige Christoph, der im Friedrichsgymnasium den Leistungskurs in Geschichte besucht. In der Seitenhalle des Rathaus ist noch bis zum 30. November die Ausstellung „Menschenrechte im Krieg“ des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sehen. Alle Veranstaltungen zum Volkstrauertag findet ihr hier.

Heute Abend Gast

Über Micha Kühnert habt ihr heute erst hier auf HNA.de gelesen, aber auch in der gedruckten HNA-Samstagsausgabe. Micha ist Koch in der „Kleinen Kantine“ im Science Park und seine Kochkünste dort wurden jetzt im Zeit-Magazin empfohlen – eine große Ehre. Viele von euch kennen ihn aber noch aus einer anderen Tätigkeit. Er war der Chef der „Küche“, die im Europameisterschafts-Sommer im Hof des ARM aufgebaut war und Fußball-gestresste Nerven auch noch lange nach Mitternacht mit leckeren Gerichten beruhigte. Heute Abend ist er Gast auf dem Dokfilmfest,

Dankesworte und ein Trost

Ebenfalls auf einem Sondertisch werden gleich im Eingangsbereich der Stadtbibliothek die aktuellen Bestseller präsentiert. Wir haben mal kurz reingeschaut: Die Autoren dieser Bücher danken „Für Lan und Ellison“, „Für Julie“, „Für meine Schwester“, „Für Jesper, Jens und Linus“, „à Elisa“, „Für meine Schwester“ und „Für Renée“. Wie wohltuend hingegen kommt da die Widmung der großartigen Arundhati Roy in ihrem zauberhaften neuen Roman ‚Das Ministerium des äußersten Glücks‘ (untere Reihe, Mitte): „Für die Ungetrösteten.“

Männer-Bücher

Wohlgemerkt: Keine Bücher ausschließlich für Männer, sondern Bücher, in denen es um männliche Protagonisten in den unterschiedlichsten Varianten geht, stehen im November in der Stadtbücherei im Fokus. Damit ihr sie nicht einzeln suchen müsst, hat man die „Männer-Bücher“ auf einem Sondertisch (Teilansicht) zusammen gestellt.

Der „Nächste“ ist auch da

Der Schauspieler Herwig Lucas ist ebenfalls zur Lesung von Valeska Weber in die Stadtbibliothek gekommen. Er wird am kommenden Montag aus „Das Parfum – die Geschichte eines Mörders“ (von Patrick Süskind) lesen. Hier unterhält er sich mit „der guten Fee“ der Stadtbibliothek, der stets freundlichen Martina Krippner. Wenn ihr irgendetwas über Bücher, CDs oder auszuleihende Filme in der Stadtbibliothek wissen wollt, fragt sie.

Volles Haus auch in der Stadtbibliothek

Voller kann es nicht mehr werden. In der Reihe der Novemberlesungen in der Stadtbibliothek liest gleich die Theaterpädagogin und Schauspielerin Valeska Weber. Doch noch müssen immer wieder neue Stühle nachgekarrt werden. Die Resonanz auf die Reihe, die in diesem Jahr unter dem Motto „Am Ende steht der Anfang“ steht und von Veränderungen im Leben handelt, ist riesengroß.

Videoüberwachung für Königsstraße geplant

Um die Kasseler Innenstadt sicherer zu machen, sollen demnächst in der gesamten Königsstraße zwischen Stern und Rathaus Videokameras zur Überwachung installiert werden. Das kündigte Oberbürgermeister Christian Geselle in einem Interview mit der HNA an. Die Leitungen für die Kameras werden im Zuge der Sanierung der Oberen Königsstraße verlegt. Mehr dazu gibt es hier.

Ausstellung über Menschenrechte

In der Seitenhalle des Rathauses kann seit gestern und noch bis zum 30. November während der Öffnungszeiten die Ausstellung „Menschenrechte und Krieg“ besucht werden, die auch für Schulklassen interessant sein dürfte. Ausgehend vonder Geschichte der Genfer Konventionen werden auch Themen wie die Ahndung von Menschenrechtsverletzungen in aktuellen Konflikten und die Anerkennung von sexueller Gewalt als Kriegsverbrechen behandelt.

Seite 1 von 7912345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close