Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute was für alle China-Fans und solche, die es noch werden wollen. Colin Thubron ist einer der angesehensten Reiseschriftsteller Englands. Einer seiner Bestseller gewährt „chinesische Innenansichten“, so der Untertitel seines Reiseberichts „Im Garten des Drachen“. Der Autor wirft einen Blick hinter die große Mauer und die verbotene Stadt. Mit scharfer Beobachtungsgabe und einem poetischen Stil berichtet Colin Thubron von weniger bekannten Orten und Kuriositäten aus dem Reich der Mitte. Auch wenn das Buch etwas in die Jahre gekommen ist (1989) und sich garantiert nicht mehr alles überprüfen lässt, so bringt der Autor dem gemeinen Europäer doch China, seine zumeist liebenswerten Bewohner und deren teils bizarren Bräuche näher.

Kinderfilmtage in den Osterferien

Bis zum Ende der Osterferien bietet der Filmladen noch die Kinderfilmtage an: Verschiedene Animations- und Spielfilme für Kinder werden gezeigt. Gerade läuft noch der heutige Film „Biene Maja 2 – Die Honigspiele“. Heute ist Benjamin Ulrich für die großen und kleinen Besucher da. Im Anschluss an den Film können die Kinder diesen bewerten und in eine der Schalen von schlecht bis sehr gut eine Murmel legen (Bild). Auch morgen und übermorgen öffnet der Filmladen und ihr könnt mit euren Kindern vorbeikommen. Dann läuft jeweils um 14.30 Uhr nochmal „Biene Maja 2“. Am Dienstag erscheint dann „Die kleine Hexe“ auf der Leinwand. Kostenpunkt 4,50€/5€ für Kinder 5,50€/ 6€ für Erwachsene. Das Filmladenteam freut sich auf euren Besuch. Zum weiteren Programm geht’s hier.

Kinderfilmtage im Filmladen

Da das Wetter in dieser ersten Ferienwoche wieder unfreundlicher werden soll, bietet sich der Gang ins Kino an. Da trifft es sich gut, dass der Filmladen während der Osterferien zu den Kinderfilmtagen einlädt. Ab heute bis zum 8. April werden hier täglich drei Animations- oder Spielfilme für Kinder gezeigt. Diese laufen jeweils um 10 Uhr, 12 Uhr und um 14.30 Uhr. Die Karte kostet für Kinder 4,50 Euro und für Erwachsene 5,50 Euro, von Freitag bis Sonntag jeweils 50 Cent mehr. Das Programm der Kinderfilmtage findet ihr hier. Und wie euch die Filme gefallen haben, könnt ihr im Anschluss anhand eines Bewertungssystems mit Murmeln verraten. Ellen Witzel vom Team des Filmladens macht sich gerade an die Auswertung der ersten Vorstellung des Tages. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich bei diesem wenig frühlingshaften Wetter mit einem Buch auf dem Sofa gemütlich machen möchte, der findet im prall gefüllten Bücherschrank in der Querallee die passende Lektüre. Heute zum Beispiel Tommy Jauds „Vollidiot“. Das Buch erzählt von den Leiden Simon Peters, der von seiner Freundin verlassen wird und sich an die Verarbeitung der Trennung macht. Dabei entwickelt er sich zunehmend zum Vollidioten, verliert seinen Job und gefährdet seine Freundschaften bis er sich in die völlige Isolation zurückzieht. Und dann steht auch noch der 30. Geburtstag an… Fazit: durchaus unterhaltsame Lektüre über die Widrigkeiten des Arbeits- und Liebeslebens, locker und witzig geschrieben. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im gut gefüllten Bücherschrank in der Querallee findet sich heute unter anderem der Roman „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink. Das dreiteilige Buch erzählt zunächst von der Beziehung des Ich-Erzählers Michael Berg zu einer älteren Frau. Im Verlauf des Romans fokussiert sich die Geschichte auf die Frage nach dem Umgang mit Tätern des Holocausts, mit der sich der Protagonist im Laufe seines Jura-Studiums konfrontiert sieht. In der Erzählung, die anhand von Rückblicken geschildert wird, rücken zunehmend ethische Fragen in den Mittelpunkt. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

William Gibson ist sicher einer der bedeutendsten Science-Fiction-Autoren, sein Werk „Neuromancer“ (1984) verhalf ihm zu Weltruhm und galt als bahnbrechend. Gibson schuf das Genre Cyberpunk und Begriffe wie Matrix oder Cyberspace, die längst im alltäglichen Sprachgebrauch geläufig sind. Unter dem Titel „Cyberspace“ findet sich im Bücherschrank in der Querallee eine Sammlung seiner Kurzgeschichten. Für SciFi-Fans ein Muss, allen anderen wärmstens zu empfehlen. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute den Roman „Das Skalpell“ des irischen Autors Paul Carson. In einem Dubliner Krankenhaus wird der Sohn eines Großindustriellen geboren. Das Ereignis ist Thema Nummer eins in der Regenbogenpresse. Kurz nachdem Mutter und Kind die Klinik verlassen haben, wird eine Laborassistentin ermordet aufgefunden. Die Tatwaffe – ein Skalpell. Wenig später wird der neugeborene Sohn des Industriellen entführt. Ob es da einen Zusammenhang gibt? Auch wenn man recht früh weiß, wer der Täter ist, bleibt der Krimi spannend bis zum Schluss. 

Experte in Sachen Datenschutz

Stephan Moers ist Datenschutzexperte und wird im Anschluss an die Filmvorführung des Dokumentarfilms „Pre-Crime“ im Filmladen eine Diskussionsrunde mit den Gästen starten. „Heutzutage kommt man kaum noch drumherum das Internet zu Nutzen. Man sollte aber immer eine gesunde Vorsicht walten lassen.“ Sagt er und freut sich auf eine spannende Diskussion.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute „Nachtzug“ von Barbara Wood und Gareth Wootton. Der Roman erzählt eine wenig bekannte Episode des zweiten Weltkriegs. Es ist die Geschichte zweier polnischer Ärzte, die einen genialen Widerstandsplan gegen die deutschen Besatzer entwerfen, um ihre Heimatstadt vor Übergriffen zu schützen. Es ist eine Geschichte von Hoffnung und Verzweiflung, von Mut und List, von Widerstand und Menschlichkeit. 

Ende einer Institution 

Das Boccaccio an der Ecke Querallee / Goethestraße darf bedenkenlos als Institution unter den Gastronomien des Vorderen Westens bezeichnet werden. Zum Jahreswechsel hat das beliebte Ristorante nach über 40 Jahren (früher die Kneipe Zwylle) dauerhaft geschlossen. Im Inneren erinnert nur noch wenig an das einst ebenso stilvolle wie gemütliche Ambiente, in dem sich alle Altersklassen wohlfühlten. Das Interieur wandert nun in große Baustoff-Container vor der Tür. Warum die Pizzeria geschlossen hat und ob es für das Boccaccio möglicherweise weitergeht, erfahrt ihr hier.

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close