Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute unter anderem „Glennkill“, den Debütroman von Leonie Swann. Der Schafskrimi wählt eine ausgefallene Erzählperspektive: Als nämlich die Schafe eines Tages ihren Schäfer ermordet auf der Weide vorfinden, machen sie sich unter Führung von Miss Maple, dem klügsten Schaf der Herde, auf die Suche nach dem Täter, wobei sie sich unweigerlich auch der Welt der Menschen annähern. Fazit: ein tierisch kurzweiliges Lesevergnügen.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute den Spionage-Thriller „Die Nadel“von Ken Follett. Der Roman spielt im Jahr 1944 und erzählt die Geschichte eines deutschen Meisterspions, der sich unter dem Decknamen „die Nadel“ anschickt, einen der größten Bluffs der Alliierten während des Zweiten Weltkriegs aufzudecken. Fazit: Spannende Lektüre für einen verregneten Abend. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute „Was halten Sie vom Alten Fritz und anderes Kleingedrucktes“, gesammelte Texte aus dem Nachlass Joachim Fernaus. Fernau ist in erster Linie bekannt für seine ebenso kurzweiligen wie fundierten Geschichtsbücher. Das sein Schaffen weit facettenreicher war, zeigen die hier zusammengefassten Texte „aus Fernaus Schublade“. Ein besonderes Schmankerl für alle Fernau-Fans sind die amüsanten Zeichnungen aus der Feder des Autors.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute den „Friedhof der Kuscheltiere“, den Horror-Klassiker von Stephen King schlechthin. Wer diesen Grusel-Roman noch nicht kennt und wissen möchte, ob es eine gute Idee ist, tote Haustiere oder gar Kinder auf einem alten Indianerfriedhof beizusetzen, dem sei das Buch wärmstens empfohlen. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee gibt’s heute drei Kriminalgeschichten von Agatha Christie in einem Band. Das Buch „Drei kleine Mörderlein“ beinhaltet die Romane „Zehn kleine Negerlein“, „Hercule Poirots Weihnachten“ und „Ein Mord wird angekündigt“. Damit sollten Krimi-Fans ausreichend spannenden Lesestoff für einen verregneten Feierabend haben.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Maria Sverdlov, die heute einmal in die Arbeit von Kassel Live hineinschnuppert, hat im Bücherschrank in der Querallee ein Buch gefunden, dass sie unseren Lesern wärmstens ans Herz legen möchte. Sven Regeners „Neue Vahr Süd“ erzählt die Vorgeschichte des Bestsellers „Herr Lehmann“ und wie dieser nach Berlin kam. „Manchmal regt die Lektüre zum Nachdenken an, ist zumeist aber einfach nur brüllend komisch und intelligent geschrieben“, findet Maria.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank in der Querallee findet sich heute der Klassiker der deutschen Literatur schlechthin: ein ausgelesenes und gewissenhaft durchgearbeitetes Exemplar von Goethes Faust (erster Teil). Die Geschichte um Dr. Faustus und seinen Pakt mit Mephisto bedarf wohl keiner weiteren Vorstellung, gehört der Stoff doch zur absoluten Pflichtlektüre an jeder Schule. Dennoch lässt sich die Tragödie immer wieder auffrischen. Und gerade bei diesem Wetter passt etwas klassische Lektüre doch – nun ja, wie Faust auf Gretchen ☺

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute gibt’s im Bücherschrank in der Querallee etwas für Fantasy-Fans. Hier finden sich die ersten drei Teile der Ork-Saga von Michael Peinkofer. „Die Rückkehr der Orks“, „Das Gesetz der Orks“ und „Der Schwur der Orks“ erzählen die Abenteuer der ungleichen Ork-Brüder Balbok und Rammar. Wer auf Elfen, Trolle und Orks steht, sollte sich die deutschen Fantasy-Romane nicht entgehen lassen. 

Filmladen macht trotz „Verkleidung“ weiter

Keine neue Verhüllungsaktion von Christo zur documenta. Gut eingepackt präsentiert sich das Eckhaus an der Goethestraße/Querallee, in dem u.a. das Restaurant Weststern und der Filmladen beheimatet sind. Während das beliebte Lokal wegen der Fassadenverschönerungszeit, in der man auch die Terrasse nicht nutzen kann, Betriebsferien macht, laufen die Filmveranstaltungen im Filmladen jedoch weiter.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich bei diesem Schmuddelwetter mit einem Buch gemütlich machen möchte, findet im Bücherschrank in der Querallee heute unter anderem John Steinbecks Klassiker „Die Straße der Ölsardinen.“ Der Roman erzählt Episoden aus dem Leben der einfachen Leute der kalifornischen Stadt Monterey in den 1920er und 30er Jahren. Die einzelnen Episoden kreuzen sich immer wieder in der Stadt, die mit ihrer Ölsardinenfabrik von der Fischerei lebt und in der Steinbeck selbst Zeit verbracht hat.

Seite 1 von 1412345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close