MT muss mehrere Wochen auf Philipp Müller verzichten

Hiobsbotschaft für die MT Melsungen: Der Handball-Bundesligist muss voraussichtlich sechs bis acht Wochen ohne Rückraumspieler Philipp Müller auskommen. Der 32-Jährige erlitt im Heimspiel gegen den VfL Gummersbach eine Schultereckgelenkssprengung in der linken Schulter. Rechtshänder Müller war bei einem schnellen Gegenstoß in der 15. Minute vom Gummersbacher Josef Pujol unfair gestoppt worden. Danach konnte der Routinier nicht mehr eingesetzt werden. Am Sonntag gastieren die Melsunger ab 12.30 Uhr zum nächsten Punktspiel beim TV Hüttenberg.

MT heute ohne Lemke und Philipp Müller gegen Magdeburg

Die Handballer des Bundesligisten MT Melsungen müssen heute ab 15 Uhr im Finale des Klaus-Miesner-Gedenkturniers in Ilsenburg gegen den SC Magdeburg ohne die beiden Halblinken Finn Lemke (Leistenprobleme) und Philipp Müller auskommen. Müller hatte wegen einer am Freitag gegen Wisla Plock erlittenen Rippenprellung bereits das zweite Turnierspiel gegen Ystads IF verpasst. Wie lange die beiden Abwehrstrategen ausfallen, soll nach genaueren Untersuchungen am Montag feststehen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close