Nordstadt-Ortsvorsteher will Tempo 30 auf Holländischer Straße

Hannes Volz (Grüne), Ortsvorsteher in Nord-Holland, fordert Tempo 30 für die Holländische Straße und andere Hauptverkehrsstraßen in der Nordstadt. Damit stieß er bei den restlichen Ortsbeiratsmitgliedern auf Unverständnis. Stattdessen trug der Ortsbeirat nur die Forderung nach Fahrradstreifen an der Wolfhager Straße, Wiener Straße und Rudolf-Schwander-Straße mit.

Zeugen gesucht: Dieb entriss 64-Jähriger die Handtasche

blaulicht Ein Unbekannter hat am Montagabend in der Nordstadt einer 64-Jährigen im Vorbeilaufen ihre schwarze Lederhandtasche entrissen. Die Frau war gegen 18.30 Uhr in einem Discounter am Struthbachweg einkaufen als sie bemerkte, dass ihr jemand folgt. In Höhe des Nordstadtstadions soll der Mann ihr dann die Tasche gestohlen haben. Der Unbekannte soll schlank, etwa 1,75 Meter groß und komplett schwarz gekleidet gewesen sein. Er soll nach dem Diebstahl in Richtung einer Tankstelle an der Holländischen Straße und von dort in unbekannte Richtung davon gelaufen sein. Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Unbekannter verletzt 25-Jährige bei Handtaschenraub

blaulicht Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten, der bereits am Freitagabend einer 25-Jährigen die Handtasche an der Helmholtzstraße, Ecke Friedrich-Wöhler-Straße, in der Nordstadt geraubt hat. Dabei wurde die Frau leicht verletzt, weil ihr der Unbekannte gegen den Kopf schlug und sie zu Boden schubste. Er soll mit einer schwarzen Lederhandtasche mit silberfarbenen Nieten am Henkel in Richtung Bunsenstraße gelaufen sein. Der Räuber soll sehr schlank, 22 bis 27 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er trug eine dunkle Jacke, eine schwarze Kappe und einen dunkelblauen Schal, den er ins Gesicht gezogen hatte. Zeugen können sich unter Tel. 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen melden.

Leos spenden Lebensmittel für Tafel

Der Leos Club, Nachwuchsorganisation der Lions Clubs in Kassel, hat gerade mehrere 100 Kilo Lebensmittel für die Kasseler Tafel gespendet. Unter dem Motto „Ein Teil mehr“ haben die jungen Leute viele Kunden von Edeka Aschoff überzeugt, eine Tüte oder eine Dose mehr zu kaufen, als sie brauchen. Der Überschuss füllte sieben Einkaufswagen. Felix Boy (von links), Julia Sadtkowski, Ina Herz und Kati Berger schleppen Kartons und Kisten zur Annahmestelle der Tafel an der Holländischen Straße.

Falsche Wasserwerker tricksten erneut Seniorinnen aus

Am vergangenen Freitag kam es in der Nordstadt (Mehrfamilienhaus Holländische Str./Henschelstr.) und in Bad Wilhelmshöhe (Mehrfamilienhaus Wilhelm-Schmidt-Str.) zu zwei Trickdiebstählen durch falsche Wasserwerker. In beiden Fällen bislang unbekannte Täter Seniorinnen an deren Wohnungstüren auf und gaben sich als Wasserwerker aus. Unbemerkt von den Opfern erbeutete anschließend ein offenbar heimlich in die Wohnung gelassener Komplize des Täters Wertsachen der arglosen Opfer.

9000 Euro für Integrationsarbeit an Carl-Anton-Henschel-Schule

Die Carl-Anton-Henschel-Schule ist Schmelztiegel für Kinder mit unterschiedlichen ausländischen Wurzeln. Vor allem bulgarische Familien sind in den vergangenen Jahren zugewandert. Sie leiden unter mangelnder Bildung, häufig unter Unkenntnis der deutschen Sprache und der hiesigen kulturellen Gepflogenheiten. Deshalb unterstützt das Projekt „Kulturvermittlung im Team“, die Integrationsarbeit der Schule. Die Sparda Bank Hessen hat es nun im Rahmen der HNA-Benefizaktion Kinder für Nordhessen mit 9000 Euro unterstützt. Sparda-Filialdirektor Ulf Penker (Sechster von links) informierte sich bei den Akteuren des Projektnetzwerks jetzt im Elterncafé der Schule.

henschel-schule

Hegelsbergschüler erhalten Auszeichnung für sportliche Leistung

Schüler der H10b der Schule Hegelsberg sowie Sportfachleiterin Verena May haben stellvertretend für alle Hegelsbergschüler einen Preis vom Hessischen Leichtathletik-Verband durch Siegfried Frühauf entgegengenommen. Im Juni hatten sehr viele Schüler im Nordstadtstadion gute Ergebnisse bei den Bundesjugendspielen erzielt. Diese Leistungen wurden jetzt gewürdigt und mit einem großen Materialpaket belohnt.

img_2916

Nordstadt fordert mehr Sozialarbeit vor Reuterschule

Nach dem Tötungsdelikt vor der Reuterschule Mitte Oktober hat der Ortsbeirat Nord-Holland ein Maßnahmenpakets verabschiedet, damit sich die Situation auf dem Platz an der Gießbergstraße/Ecke Jägerstraße verbessert. Dort ist ein Treffpunkt der Trinker- und Drogenszene. Unter anderem fordert der Ortsbeirat eine bessere Beleuchtung des Platzes, die „massive Aufstockung der Sozialarbeit“ und die Stärkung des Trinkraums. 

Seite 1 von 3812345...102030...Letzte »