Büttenredner nehmen die Stadtpolitik aufs Korn

Ob Flughafen, Bratwurstdebatte oder Documenta in Athen. Till, die Symbolfigur des Kasseler Karnevals, hat was zu sagen. „Was haben die Kasseler Schleuse und der Stockplatz gemeinsam?“ „Sie sind beide acht Meter tief“. 

Jetzt sorgen die „Wölfe“ beim Publikum gerade für ausgelassene Schunkelstimmung. 

Spendensegen durch VO-Cup im Gießhaus

Der traditionelle VO-Cup des VW-Original-Teile Centers in Baunatal hat diesmal 22350 Euro erbracht. Gerade wird das Geld aus der Benefizveranstaltung im Gießhaus auf dem Uni-Campus an die Spendenempfänger symbolisch verteilt, sechs Familien und sechs Vereine. Für  alle gibt es ein Erinnerungsfoto. In 20 Jahren hat die Benefizinitiative von sportbegeisterten VW-Mitarbeitern 434000 Euro erbracht, die vor allem behinderten und kranken Kindern zugute kamen.

Brennende Gartenhütte: 10.000 Euro Schaden

blaulicht Eine Gartenhütte im Eisenbahn-Schrebergarten an der Wolfhager Straße in Kirchditmold hat heute morgen gegen 5.40 Uhr gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilt, hätten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Kassel sowie die Freiwillige Feuerwehr Harleshausen verhindern können, dass sich das Feuer auf benachbarte Hütten ausbreitet. Der Brand war nach einer Stunde gelöscht, dennoch konnte die Gartenhütte nicht mehr gerettet werden. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Parallel zu diesem Einsatz gab es einen weiteren Einsatz in der Nordstadt. Dort war Essen auf dem Herd angebrannt. Ein größerer Schaden hätte jedoch durch die automatische Alarmierung der Feuerwehr verhindert werden können.

Strom und Wasser im Schlachthof

Heinz Ratz aus der Nähe von Kiel ist seit über 20 Jahren auf den Bühnen Deutschlands mit seiner Band „Strom und Wasser“ zu Hause. Heute Abend spielt er im Schlachthof, der gut gefüllt ist. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis. Heinz Ratz engagiert sich in seiner Freizeit in der Flüchtlingshilfe und sein Fluchtschiff‐Projekt sorgte kürzlich für großes Aufsehen. 

Flüchtlinge werden für die Ausbildung fit gemacht

Die Stadt  Kassel startet ein Ausbildungsprogramm für junge Flüchtlinge. Zehn junge Männer werden in den Mitgliedsbetrieben des Kasseler Stadtnetzes für die Ausbildung fit gemacht. Heute gab es in den Räumen von Jafka/Wortbild den Startschuss unter anderem mit OB Hilgen und Dörte Ahrends vom Hessischen Sozialministerium (Foto).

Nordstadt-Ortsvorsteher will Tempo 30 auf Holländischer Straße

Hannes Volz (Grüne), Ortsvorsteher in Nord-Holland, fordert Tempo 30 für die Holländische Straße und andere Hauptverkehrsstraßen in der Nordstadt. Damit stieß er bei den restlichen Ortsbeiratsmitgliedern auf Unverständnis. Stattdessen trug der Ortsbeirat nur die Forderung nach Fahrradstreifen an der Wolfhager Straße, Wiener Straße und Rudolf-Schwander-Straße mit.

Seite 1 von 3912345...102030...Letzte »