Alltägliches Bild

In der Kurt-Wolters-Straße geht es aktuell nur sehr langsam voran. Durch die Bauarbeiten am Katzensprung, wo dieser Tage eine zusätzliche Spur für Linksabbieger gebaut wird, staut sich der Verkehr mal wieder bis auf den Holländischen Platz zurück, wo es regelmäßig zu heiklen Situationen und Hupkonzerten kommt. Wenn Ihr hier lang wollt, plant etwas mehr Zeit ein, habt Geduld und achtet auf die anderen Verkehrsteilnehmer.

Last Minute ins Ausland: Infobörse im International Office

Liebe Studierenden, aufgepasst! Am Dienstag, den 10 April findet zwischen 14 Uhr und 16 Uhr im Foyer des International Office, im zweiten Obergeschoss des Campus Centers (Moritzstraße 18), eine Infobörse statt. Restplätze für Aufenthalte an europäischen Partneruniversitäten sowie Stipendienmöglichkeiten werden vergeben. Gerade während des Studiums lohnt es sich, für einige Zeit ins Ausland zu gehen. Warum? Erstens, um die Sprachkenntnisse zu verbessern. Zweitens, um ein neues Land und eine neue Kultur im nicht-touristischen Kontext kennenzulernen und drittens, weil dank der Partnerschaften zwischen den Universitäten eine gute Betreuung und Förderung möglich ist. Überlegt es euch!

Kurzer Rave

Im UNTEN ist es wieder Zeit für einen 125-Minuten – Rave. In wenigen Minuten geht es los, der Eintritt ist für die erste halbe Stunde frei. Da der Rave nur bis 0:05 Uhr geht, lohnt es sich natürlich, früh zu kommen. Informationen zum UNTEN findet ihr hier.

Das Lesen auf dem Campus

Wir unterhielten uns mit dem Buchhändler Klaus Jestadt über die Vergangenheit und die Gegenwart, in der nicht mehr so gerne und oft gelesen wird wie zu früheren Tagen. „Als es hier noch etwa 9000 Studenten waren, waren wir täglich auf dem Campus und vorsichtig geschätzt würde ich sagen, dass etwa 30% der Studenten hier auch Bücher gekauft haben. Heute sind es etwa 26000 und da schätze ich auf vielleicht 2-5%.“, erzählt Jestadt. Natürlich hat sich die Zahl der Studierenden in der Zwischenzeit beinahe verdreifacht, doch das Interesse am Lesen ist definitiv zurückgegangen: „Ich glaube, dass das Buch früher auch noch ein bisschen Prestige-Objekt war, es konnte imponieren. Heute erregen andere Medien eher Aufmerksamkeit.“. Mittlerweile trifft man Klaus Jestadt und seinen Kollegen Anant Kumar etwa einmal die Woche auf dem Campus, zumindest wenn das Wetter mitspielt. Das wird während dem kommenden Semester hoffentlich öfter der Fall sein. Heute sind die beiden noch bis etwa 15 Uhr da. Schaut doch mal vorbei, die Auswahl ist groß und die Preise niedrig.

In der Sonne „mensen“

Die Sonne scheint, der Himmel ist beinahe komplett blau, und auch die Temperaturen steigen merklich. Erste Mensagäste die bereits draußen sitzen, konnten wir aber leider noch nicht entdecken. Aber das Mittagessen kann ja auch drinnen verspeist werden. Neben einem Burger mit rauchigem Chilidip und Kräutern, gibt es heute in der Zentralmensa unter anderem auch einen gegrillten Garnelenspieß auf Nudeln. Das restliche Angebot findet ihr an gewohnter Stelle.

Hochschulsport beginnt am Montag

Mit dem neuen Semester beginnen auch wieder neue Sportkurse, die von Studenten belegt werden können. Von Tanz und Kampfsport bis hin zu Ballsportarten und ausgefallenem wie Quidditch – hier ist für jeden etwas dabei. Einen Aushang findet ihr am schwarzen Brett vor der Zentralmensa. Natürlich könnt ihr das Ganze aber auch online begutachten, hier um genau zu sein. Ein kleiner Hinweis jedoch: gewisse Kurse sind teilnehmerbegrenzt und kostenpflichtig.

Fit ins neue Semester

Zu Beginn des Sommersemesters fängt heute ein umfangreicher Workshop an, der den Einstieg in das neue Uni-Halbjahr erleichtern soll. Heute ist „Motivationstag“, daher finden seit 10 Uhr zwei Veranstaltungen zum gegenseitigen Kennenlernen statt, um 14 Uhr folgt dann „Pimp my Prüfung – mit Strategie zum Erfolg“. Wer Interesse hat und gerne mitmachen würde, findet hier die gesamte Wochenübersicht und die Möglichkeit, sich bei den gewünschten Veranstaltungen anzumelden.

Das Bergschweinchen bleibt in der Nordstadt

Man sei sich über den Mietpreis einig, die Location sei ideal und der Neustart soll Mitte September erfolgen, sagt Anne Bringmann, die ihr veganes Restaurant „Zum glücklichen Bergschweinchen“ an der Holländischen Straße ja nächsten Monat schließen muss (wir berichteten) weil der Standort generalsaniert wird. Wo genau das neue Bergschweinchen angesiedelt sein wird, will sie aber noch nicht verraten. „Es bleibt auf jeden Fall in der Nordstadt.“

Nice ‚T‘

Das Shirt von DJ David Vega, der jetzt beim „Oster-Rave“ im Kleinen Onkel auflegt, hätten wir uns gerne schon zur Karnevalszeit im Februar gewünscht. Fünf DJs sind heute Nacht hier an den Decks zu erleben: außer David sind das Düzentrieb, Rave Nation, Lockhead und Chrizbert. Raven bis die Sonne aufgeht.

Neues von den Kolorcubes

Gefunden am Tresen in der Mutter: Dustin Schenk von KolorCubes Kassel. Nicht nur das bereits angekündigte Kulturfest im Schillerviertel (09.06.) steht an, nein! Bereits am 04.05. findet der Atelierrundgang 2018 in der Kreativfabrik statt (Rothendithmolder Str 21), die mittlerweile auch den ColorCubes Workspace beheimatet. Vorher ist noch eine Graffiti-Aktion geplant: „Irgendwann am 13./14./15.04. machen wir was am Schlachthof“ – top, darauf noch nen Mexikaner.

Seite 10 von 318« Erste...89101112...203040...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close