Private Alarmanlage führt zu Festnahme

blaulichtEine private Alarmanlage hat heute Morgen zur Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers geführt. Der Mann hatte um 4.30 Uhr versucht, die Haustür eines Mehrfamilienhauses im Tannenheckerweg (Nordstadt) aufzubrechen. Ein von dem Alarm aufgeschreckter Bewohner stellte den Tatverdächtigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 45-jährige Verdächtige ist den Beamten laut Polizeimeldungen bereits bekannt.

Masterprojekt – Witamy w Warszawie Praga

Die Studierenden des Fachbereichs  6 Architektur und Stadtplanung stellen diese Woche ihr Masterprojekt von (Wo? im K10-Gebäude, EG, vom Parkplatz kommend geradeaus und dann der 1. Raum rechts). Auf unserem Foto seht ihr Sebastian, Benjamin und Franzi (von links), die an dem Projekt mitgearbeitet haben. Thema ist ein Planungsprozess für Warschau, genauer für den Stadtteil Praga. Die Studierenden diskutierten, wie man den Umbau sinnvoll gestalten kann im Hinblick auf internationale Probleme wie Klimawandel. (mehr …)

Heute im K10

Na, habt ihr schon Hunger? Heute gibt’s im K10 Spirellinudeln mit Bolognese-Hackfleisch-Soße, Béchamelgemüse mit Rösti und Flammkuchen mit Chilli, Mango und roten Zwiebeln. Hier geht’s zum Speiseplan. In den Semesterferien, die nächste Woche beginnen, hat das K10 übrigens Montags bis Freitags von 8.00 – 15.30 Uhr geöffnet (11.30 – 14.30 Uhr gibt warme Küche). 

Handarbeitskreis beim „Under the Mango Tree“-Picknick 

Vor dem Narrowcast House lächeln für uns die Frauen vom Handarbeitskreis Kassel in die Kamera. Sie arbeiten regelmäßig mit der documenta zusammen (Clare Butcher von der d14 in Blau in der Mitte) und heute haben sie für das „Under the Mango Tree – Sites of Learning“- Picknick im Nordstadt Park gekocht.

„Under the Mango Tree“-Reihe: Picknick im Park

„Under the Mango Tree- Sites of Learning“ – diese Veranstaltungsreihe, initiiert von Clare Butcher, Leiterin der Vermittlungsabteilung der documenta 14 und ihrem Team, befasst sich mit unterschiedlichen Arten des Lernens. Heute wird unter dem Motto „Nourishing Knowledge“ ein Picknick im Nordstadt Park veranstaltet. An diesen Veranstaltungen nehmen eingeladene Menschen und -jetzt das besondere- ihre Nachbarn teil. Es wird vorher zusammen gekocht und anschließend gemeinsam gepicknickt. 

KrisenKonterKiosk: Wie läuft’s?

Lena Jacobi, eine der Betreiberinnen des KrisenKonterKiosk, gibt uns ein kurzes Update zur Zukunft des Projekts: „Momentan laufen Gespräche zur Weiternutzung der Hochbeete im Kollektivgarten“, erzählt sie. Der Kiosk mit regionalen Bio-Produkten, zum Beispiel Brot mit Käse und Gartenkräutern, wird bis Mitte September, also bis documenta-Ende, betrieben. Der Kollektivgarten, für den übrigens noch ein paar freiwillige grüne Daumen gebraucht werden, sucht aber eine dauerhafte Lösung zum weiterbestehen. Wer Ideen für die Nutzung der Hochbeete hat, kann gerne mit Lena Kontakt aufnehmen: Am besten per E-Mail an konterkiosk@nullgmx.de.

Soziologischer Rundgang: Theorie und Graffiti 

Das Seminar „Anerkennung und Entfremdung“ hat Ramek, Sarah, Armin und Michelle (von links) inspiriert, sich am Soziologischen Rundgang zu beteiligen- aber nicht irgendwie: „Unkonventionell sollte es schon sein“, sagt Ramek. „Wir haben uns für ein Graffiti entschieden, das sich mit Anerkennung und Resonanz auseinandersetzt“, erklärt Sarah. Die Gruppe hat versucht, die Begriffe bildlich darzustellen. Dabei haben sie sich entschieden, ein Zitat des Soziologen Hartmut Rosa in die Mitte zu nehmen, denn: „Rosa ist zeitgenössisch, damit nachvollziehbarer für uns und er hat den Begriff der Resonanz geprägt.“ Wenn ihr zu diesem und anderen interessanten Themen, die sich mit Mensch, Gesellschaft oder Globalisierung befassen, mehr erfahren wollt: Der Soziologische Rundgang findet noch bis etwa 0 Uhr in der Unterführung am Holländischen Platz statt, Eintritt frei.

Soziologischer Rundgang: Die Organisatoren  

Tanja Bogusz (Gastprofessorin für Soziologie sozialer Disparitäten an der Uni Kassel) und Jonas Müller (Promovend) stehen stellvertretend für ihr Organisations-Team: Mit ihnen sind Elisabeth Tuider (Professorin im Fachbereich 05), Jennifer Stoll (Wissenschaftliche Mitarbeiterin) und Student Murat Peker verantwortlich für die Planung und Durchführung des Soziologischen Rundgangs. Bei dem präsentieren Studierende Arbeiten, die innerhalb ihrer Seminare entstanden sind, zum Beispiel durch Graffiti, Glückskekse, Sound-Installationen oder auch als Kurzfilm. Der Rundgang findet in der Unterführung am HoPla statt und kostet keinen Eintritt. 

Seite 1 von 25512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close