Neues Angebot 

Im Nachbarschaftstreff Südstadt in der Menzelstraße (Eingang über die Akademiestraße) wird ab dem 6. März Schach gespielt. Dieses Treffen soll dann wöchentlich stattfinden. Mehr Infos bekommt ihr im Schaukasten in der Menzelstraße oder direkt vor Ort im Nachbarschaftstreff. Bei der Jahreszahl im Aushang handelt es sich sicherlich um einen Tippfehler. 😉 

Fragen an die OB-Kandidaten

„Die Südstadt wählt – wir fragen nach.“ Unter diesem Titel diskutieren heute ab 19 Uhr im Hörsaal der Kunsthochschule an der Menzelstraße die Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt die Fragen der Bürger der Südstadt. Welcher der Kandidaten vermittelt die nötige Glaubwürdigkeit, Bürgernähe sowie die Führungsqualitäten zum Wohl der Stadt und ihrer Bürger? Den Fragen stellen sich: Christian Geselle (SPD), Dominique Kalb (CDU), Eva Koch (GRÜNE), Murat Cakir (Kasseler Linke), Dr. Bernd Hoppe (Freie Wähler) und Matthias Spindler (Die Partei).

Bowlingkugel auf schiefer Ebene

Eines der Ausstellungsobjekte in der Basisklassenausstellung an der Kunsthochschule ist die „Schiefe Ebene“ von Alix Kokula. Hier können kleine Murmeln, ein Baseball oder auch eine Bowlingkugel entlang rollen und auf kleine Klangschalen und Becher treffen. Besonders findet die Künstlerin den Klang und das Gefühl der Kugeln in der Hand. 

Museale Strukturen und Praktiken 

Das von Charlotte Schreiter, Alexis Joachimides und Rüdiger Splitter herausgegebene Fachwerk zu musealen Strukturen und Praktiken zu Zeiten des 18. Jahrhunderts reiht sich ein in eine Fülle von Veröffentlichungen des Verlages kassel university press ein. Information zu allen Veröffentlichungen gibt es hier.

Buchpräsentation und Vortrag 

Im Hörsaal der Kunsthochschule stellen heute Rüdiger Splitter (links), Alexis Joachimides und Charlotte Schreiter (leider erkrankt) ihr gemeinsam herausgegebenes Fachbuch „Auf dem Weg zum Museum. Sammlung und Präsentation antiker Kunst an deutschen Fürstenhöfen des 18. Jahrhunderts“ vor. Außerdem hält Eva Dolezel (Mitte) aus Berlin passend dazu einen Gastvortrag: „Die geöffnete Vitrine. Vom Ausstellen in den Museen des 18. Jahrhunderts“. 

Vorliebe für Collagen

Seit 2012 dürfen zwei Mal pro Semester ausgewählte Studierende der Kasseler Kunsthochschule im Rektorat ihre Arbeitsergebnisse präsentieren. Im Herbstsemester ist es Hannah Meisinger, die heute Abend im Südflügel an der Menzelstraße ihre Ausstellung „Studien aus einer Serie“ eröffnet. Die Kunststudentin hat eine Vorliebe für Collagen sowie merkwürdige Materialien und Motive.  

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »