“Rotkäppchen sieht schwarz” in der PRISMA-Galerie

Ob Grimm oder Grass, groß oder klein, komisch oder kurios: An Rotkäppchen kommt keiner vorbei. Auch die sieben Gestalterinnen des “Prisma” in Kassel nicht. Sie haben sich diese wohl bekannteste Figur der europäischen Literaturgeschichte als Leitmotiv für ihre aktuelle Themenausstellung in ihrem Galerieladen am Bebelplatz ausgesucht. “Rotkäppchen sieht schwarz” – unter diesem Titel zeigen sie überraschende Arbeiten rund um Schmuck, Gold, Schlauch, Tuch oder Holz. Am Sonntag, 19.11., laden die Macherinnen mit Halali zu einer Lesung, einem Korb voll Sekt und einigen Rotkäppchen ein. Beginn: 16 Uhr
Ausstellung “Rotkäppchen sieht schwarz”
PRISMA, Dörnbergstraße 1, Kassel, bis 2. Dezember

Theater auf Tour Kassel probt für Märchen“Frau Holle“

Alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit laufen beim „Theater auf Tour“ der Stiftung Bundesbahn Sozialwerk (BSW) die Proben für ein neues Märchen der Brüder Grimm auf Hochtouren. So auch heute im Kulturbunker an der Kölnischen Straße. Dieses Jahr gibt es „Frau Holle“. Die Pechmarie (Nadine Kruschinski, v. l.), Frau Holle (Anne Wilhelm), ihre Katze Mauzemienchen (Anika Müller) und die Goldmarie (Fee Arnold) üben gerade ihre Einsätze. Aufführungen sind am Samstag, 16. Dezember, 14 Uhr sowie Sonntag, 17.Dezember, um 13 und 16 Uhr im Anthroposophischen Zentrum in Kassel (Kinder bis 14 Jahre 2 Euro/Erwachsene 5 Euro). Karten gibt es im Vorverkauf bei der BSW-Ortsstelle, Franz-Ulrich-Str. 12 (KVB-Gebäude) sowie telefonisch unter 0561/9702339.

Graffiti und Stahlskulptur im Märchenviertel

Der Dorothea-Viehmann-Heimatverein enthüllt im Niederzwehrener Märchenviertel zwei neue Märchenmotive der Brüder Grimm. In der Unterführung unter der Frankfurter Straße sind „Die drei Federn“ als Graffiti zu sehen, am Grunnelbach im so genannten Zwehrener Sack, die Bremer Musikanten als Stahlskulptur. Erika Knauf (Mitte, im historischen Gewand) erzählt den gespannten Besuchern des Stadtteilrundgangs die Märchen.

Das tapfere Schneiderlein wird im Sommer im Park Schönfeld gezeigt 

Märchenhafte Aussichten: Das Märchenmusical „Das tapfere Schneiderlein“ wird ab dem 6. Juli auf der Seebühne Park Schönfeld aufgeführt. Es ist das zehnte Stück des Brüder Grimm Festivals Kassel. Unser Foto zeigt (v.l.) Michael Fajgel (schreibt das Musical), Juli Wagner (Büroleiterin Grimm Festival), Oliver Dörr (Bühnenbildner), Loreen Fajgel (Choreografin) und Brüder Grimm Festival-Leiter Peter Zypries. Der Vorverkauf startet am Montag. Hier sind die Infos.

Wir im Verein: Heimatverein Dorothea Viehmann Kassel-Niederzwehren e.V.

Der 1954 gegründete Verein ist neben den Märchen-Rundgängen auch sehr aktiv. „Die Märchenfrau“ tritt ehrenamtlich auf Geburtstagen oder Weihnachtsfeiern auf, sowie in Grundschulen zur Märchenstunde. Für ihre rund 600 Mitglieder bietet der Verein ein breites Angebot an Freizeitgestaltungen an: eine Wandergruppe, eine Spinnstube, sowie eine Gymnastikgruppe und einen „Informations- & Geselligkeitsabend“. Außerdem erscheint seit rund 60 Jahren vierteljährlich der „Heimatbrief“, die Vereinszeitschrift (Foto).

Wir im Verein: Heimatverein Dorothea Viehmann Kassel-Niederzwehren e.V.

Der Verein bietet unter anderem Rundgänge durch das, von Fachwerkhäusern gezierte, Märchenviertel Niederzwehrens an. Erika Knauf, die im Kostüm Dorothea Viehmann verkörpert, erzählt neben Märchen auch aus dem Leben der von Hugenotten abstammenden Märchenfrau. Der Rundgang endet immer am zwehrener Wehrturm,  in dessen unmittelbarer Nähe laut Quellen Dorothea Viehmann auch begraben sein soll. „Ich bin gebürtig aus Rengershausen/ Baunatal, dem Geburtsort Dorothea Viehmanns“, erzählt Erika Knauf unserer Kassel-Live-Reporterin, „So kam ich zum Verein. Als ich in Rente ging suchte der Verein gerade eine neue Märchenfrau. Mir macht das sehr viel Spaß.“

„Ach wie gut …“: Märchenhaftes Brettspiel

Die GrimmHeimat NordHessen hat gemeinsam mit den Werraland Werkstätten in Eschwege wieder ein Brettspiel entwickelt: „Ach wie gut…“ ist bereits das fünfte märchenhafte Spielvergnügen aus dieser Kooperation. Dabei erfahren die Mitspieler z.B., dass Rumpelstilzchen ein echter Spielverderber sein kann – funkt das listige kleine Kerlchen doch den Spielern gehörig dazwischen, blockiert Wege und schickt die Spielfiguren zurück zum Ausgangspunkt. Preis: Preis 24,95 Euro. Zu beziehen über www.werraland-wfb.de.

spiel

Ortsbeirat Niederzwehren : Märchengraffiti

Der Ortsbeirat Niederzwehren befürwortet in seiner Sitzung die Idee des Heimatvereins Dorothea Viehmann, die Unterführung in der Frankfurter Straße mit einem Märchengraffiti zu gestalten. Der Niederzwehrener Verein arbeitet bei der Umsetzung mit dem Verein für urbane Experimente in Kassel zusammen. Das Kunstwerk soll zu den Niederzwehrener Märchentagen im September fertig sein.

Märchen mal anders

image

GrimmVariationen – die gibt es heute und morgen (20:30 Uhr) in der Grimmwelt zu sehen.
Im Rahmen der Projektarbeit »Märchenkitzel« machten sich Studenten des Instituts für Musik der Universität Kassel auf, bekannte und weniger bekannte Märchen der Brüder Grimm zu erforschen und neu zu interpretieren.

Twitter-Fund: Deutsche Welle empfiehlt Grimmwelt

Allen vom US-Wahlkampf Ermüdeten empfiehlt Deutsche-Welle-Kollegin Ines Pohl derzeit einen kurzentschlossenen Sprung über den Atlantik: Hier finden (nicht nur romantikverliebte) Amerikaner eine märchenhafte Alternative zum Politik-Theater: Die Grimmwelt in Kassel.

Märchenteestunde im Neu

image

Unter dem Motto „Fairy Tea – die Märchenteestunde“ lesen Axel und Caro von CaroKisteKontrabass (Ecke am Fenster) am heutigen Nachmittag Märchen für Kinder und Erwachsene im Café Neu vor. Frische Scones, köstliche Cookies und heißer Tee stehen für die rund zwei Dutzend Besucher im Café am Weinberg bereit. Der Eintritt ist frei. Ein Besuch lohnt noch bis 20 Uhr, die Märchenlesung hat gerade erst begonnen. 😉

Seite 1 von 41234

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close