Paketflut: Empfänger müssen Post selbst abholen

Die Beschwerden über die Deutsche Post und den Paketdienstleister DHL häufen sich – erst recht nach der jüngsten Entwicklung. Empfänger von Paketen sind nämlich informiert worden, dass sie ihre Post selbst abholen sollen – in Lohfelden. Betroffen davon sind Adressaten aus Kassel. Postsprecher Thomas Kutsch begründet die Turbulenzen um die Paketflut mit den zwei Streiktagen im November. Alle Infos findet ihr jetzt hier.

Einbrecher stahlen Schmuck und Bargeld in Lohfelden

blaulichtUnbekannte sind am Donnerstag in ein Einfamilienhaus an der Lindenbergstraße in Lohfelden eingebrochen. Beim Nachhausekommen bemerkten die Bewohner den Diebstahl. Wie die Polizei mitteilt, hatten die Einbrecher im gesamten Haus nach Wertgegenstanden gesucht und dabei Modeschmuck sowie Bargeld erbeutet. Die Tatzeit des Einbruchs nahe der Straße „Gänseburg“ lässt sich auf 8.10 bis 15.30 Uhr eingrenzen. Die Täter hatten auf der Terrasse an der Rückseite des Gebäudes ein Fenster aufgebrochen. Anschließend flüchteten sie durch das Fenster in unbekannte Richtung. Hinweise: Polizei Kassel, Tel. 0561/9100

18-Jährige überschlägt sich mit Auto und wird verletzt

blaulichtEine 18-Jährige aus Kassel hat sich am Dienstagabend mit ihrem Auto auf der Langen Straße in Lohfelden überschlagen. Wie die Polizei soeben mitteilte, hat sich die Fahrerin dabei nicht schwer verletzt. Die Frau war auf Höhe der Hausnummer 19 mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit mehreren Parkpfosten am Straßenrand zusammengestoßen.  (mehr …)

Apfelbaum für Neugeborene

In der grünen Mitte in Lohfelden wurde gerade ein Geburtsapfelbaum für alle Neugeborenen aus dem Jahr 2016 gepflanzt. „Ein Baum fürs Leben“ heißt die Aktion, die heute zum ersten Mal in der Söhregemeinde statt fand. Dazu sind viele Eltern, Großeltern und Geschwister gekommen. In 2016 verzeichnete die Gemeinde 136 neugeborene Bürger, davon 65 Jungen und 71 Mädchen. Mit dem Geburtsbaum als Geschenk drückt die Gemeinde den Wunsch aus, dass sich die Kinder in einer gesunden und grünen Welt entwickeln und in Lohfelden sicher und geborgen aufwachsen können.

Vermisster 13-Jähriger wieder aufgetaucht

blaulicht Der seit der vergangenen Woche vermisste 13-Jährige aus Lohfelden ist wieder da. Wie die Polizei soeben mitteilte, habe sich der Schüler heute gegen 13.30 Uhr freiwillig gemeldet. „Wo er sich in den zurückliegenden Tagen aufgehalten hat, wollte er nicht preisgeben“, so die Polizei weiter. Nach dem Jungen war seit gestern Mittag öffentlich gesucht worden.

Vermisster 13-jähriger Schüler wird gesucht

Die Polizei sucht den seit vergangenen Dienstag, 17. Oktober, vermissten 13 Jahre alten Schüler aus Lohfelden. Er war am Tag seines Verschwindens mit seiner Mutter bei einem Spaziergang in der Goetheanlage unterwegs. Er verabschiedete sich und ist seitdem nicht mehr zu Hause aufgetaucht, teilte die Polizei nun mit. Der 13-Jährige ist schlank und etwa 1,60 Meter groß. Er hat dunkle Haare, die auf der einen Seite bis zum Kinn reichen und auf der anderen Seite sehr kurz rasiert sind. Er trug zum Zeitpunkt seines Verschwindens eine grün-schwarze Camouflage-Hose, ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift und schwarze Schnürstiefel. Hinweise zum Aufenthaltsort des vermissten Schülers bitte an Tel.: 0561 9100. Mehr dazu lest ihr hier.

Lohfelden: Noch bis 17 Uhr gibt es „Ahle Wurscht“ satt

Im Löwenhof von Lohfelden bieten sechs regionale Metzger ihre Spezialitäten von „Ahler Wurscht“ an. Der „Tag der ahlen Wurscht“, veranstaltet von der Grimmheimat Nordhessen und dem Förderverein Nordhessische Ahle Wurscht, geht noch bis 17 Uhr. Neben Würsten jeder Geschmacksrichtung kann man viele weitere regionale Spezialitäten kosten und kaufen. Für musikalische Unterhaltung sorgt eine Jazz-Combo. Um 15 Uhr kann man sich einen Vortrag über die Herstellungsweise der Ahlen Wurscht anhören.

Hundewiese eröffnet

In Lohfelden wurde vorhin die Auslauffläche für Hunde in der Grünen Mitte offiziell von Bürgermeister Uwe Jäger eröffnet. Seit dem Leinenzwang in der Söhregemeinde im Januar 2014 war es immer wieder zu Unstimmigkeiten gekommen, weil sich nicht alle Bürger daran hielten. Nun können die Vierbeiner unbeschwert und ohne Leine auf der 5900 Quadratmeter großen Fläche herumtollen und sich austoben. Die Kosten für die Zaunanlage belaufen sich auf 18.000 Euro. In Kürze sollen auch noch Bänke und Papierkörbe aufgestellt werden.

Einbruch in Kiosk in Lohfelden

In der Nacht zu heute sind Unbekannte in einen Kiosk an der Söhrestraße in Lohfelden ein. Wie die Polizei gerade mitteilt, war der Einbruchsalarm des Ladens gegen 0.25 Uhr losgegangen, als die alarmierten Beamten dort eintrafen, waren die Täter aber schon verschwunden.

(mehr …)

Seite 1 von 3912345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close