KVG: Wendeschleife Ihringshäuser Straße gesperrt

kvginfoWeil bei dem Unwetter gestern Abend ein Baum auf die Oberleitung gestürzt ist, ist die Tram-Wendeschleife in der Ihringshäuser Straße gesperrt. Eine Spezialfirma arbeitet derzeit daran, den Baum zu bergen. Die Bahnen der Linien 3 und 7 werden über die Eisenschmiede und das Klinikum Kassel umgeleitet. Busse fahren im Ersatzverkehr zwischen der Wendeschleife und der Eisenschmiede. Die Strecke soll gegen 11 Uhr wieder freigegeben werden.

Tramlinien 3 und 7 noch bis Betriebsende beeinträchtigt

Weil ein Ast auf die Oberleitung gefallen ist, gibt es weiter Beeinträchtigungen für die Tramlinien 3 und 7. Laut KVG-Sprecherin Heidi Hamdad fahren die Bahnen zwischen den Haltestellen Weserspitze und Eisenschmiede erst ab 21 Uhr wieder. Von der Eisenschmiede bis zur Haltestelle Ihringshäuser Straße wird bis Betriebsende keine Tram mehr fahren, so Hamdad. Allerdings führen bereits jetzt und bis Betriebsende Busse im Schienenersatzverkehr.

Ast fiel auf Oberleitung – Tramlinie 3 und 7 gestört

Ein Ast, der auf die Oberleitung gefallen ist, führt aktuell zum Ausfall der Straßenbahnen der Linie 3 und 7 auf der Ihringshäuser Straße. Das teilte soeben KVG-Sprecherin Heidi Hamdad mit. Die Bahnen werden in beiden Richtungen zum Betriebshof umgeleitet. Ab Weserspitze wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Wie lange die Reparatur dauert, ist noch offen.

Jeder zweite Zug der Linie RT5 von Kassel nach Melsungen fällt aus

Wegen einer Weichenstörung im Bahnhof Guntershausen können nicht alle Züge der Linie RT5 von Kassel Richtung Melsungen fahren. Ab sofort entfallen alle Züge dieser Linie, die jeweils um 19 Minuten nach der vollen Stunde starten. Letztmalig gilt dies für die Fahrt der RT5 um 19.19 Uhr, wie eine Sprecherin mitteilt. Die Fahrten der RT5 von Kassel nach Melsungen mit Abfahrt jeweils um 49 Minuten nach der vollen Stunde, finden ebenso statt wie alle fahrplanmäßigen Fahrten der RT5 von Melsungen Richtung Kassel.

  • Schlagwörter:

Fußgängerquerung wird wieder entfernt

Die Fußgängerquerung über die Schienentrasse in der Wilhelmshöher Allee wird in Höhe der Ulmenstraße wieder entfernt. Die KVG sei von der für Straßenbahnanlagen zuständigen Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) beim Regierungspräsidium Darmstadt dazu aufgefordert worden. Grund dafür sei zu wenig Platz zwischen den Gleisen und der Fahrbahn der Wilhelmshöher Allee. Derzeit ist die Aufstellfläche 1,70 Meter breit, gefordert sind 2,50. Der nächstgelegene offizielle Fußgängerüberweg in Höhe der Marienstraße ist etwa 70 Meter entfernt.

Seite 1 von 21312345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close