Gieseking wie immer ausverkauft

Hinter der Bühne in der Caricatura macht sich Kabarettist Bernd Gieseking bereit für die Lesung und Präsentation seines neuen Buches „Füher hab‘ ich nur mein Motorrad gepflegt“. Darin geht es mit viel Humor um die „Freuden“, wenn man sein Leben ganz in den Dienst der Eltern stellt, wenn diese älter werden. Die Lesung ist, wie alle Vorstellungen von Bernd Gieseking in Kassel, wie immer ausverkauft.

Vorbereitungen für’s Randfilmfest laufen

Vom 29. September bis 1. Oktober findet in der Nachrichtenmeisterei am Kulturbahnhof das Randfilmfest statt. Organisator Christoph Langguth, Vorstandsvorsitzender des Vereins Randfilm e.V., ist mit den Vorbereitungen beschäftigt. Das alternative Filmfestival bietet einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm mit 22 Filmen abseits des Mainstreams. Auch dürfen sich die Besucher auf zwei Podiumsdiskussionen mit hochkarätigen Gästen zu den Themen Politik im Genrefilm und über die deutsche Filmlandschaft freuen. Am 30. September gibt’s zudem eine Party mit der Berliner Noise-Punk-Band „Gewalt“ und der Kasseler Rock’n’Roll-Band „Speed Chicken“. Festvaltickets lassen sich über die Randfilm-Homepage bestellen, Tages- und Einzeltickets gibt’s an der Abendkasse. Weitere Infos zum Filmfestival und dem Programm findet ihr hier.

Positives Zwischenfazit der Nahverkehrstage

Die Veranstalter der Nahverkehrstage 2017, die noch bis morgen im Südflügel des Kulturbahnhofs stattfinden, ziehen bereits heute ein erstes positives Zwischenfazit. Rund 200 Teilnehmer – weit mehr als erwartet- und hochklassige Fachvorträge zur Zukunft des ÖPNV sorgen dafür, dass die bundesweite Fachtagung schon jetzt als Erfolg gewertet wird. Inhaltlich geht es primär um die bessere Nutzung digitaler Daten, um den ÖPNV noch attraktiver für Kunden und zugleich aus Unternehmenssicht effektiver zu gestalten. Das Foto zeigt die Initiatoren der Nahverkehrstage (v. links): Pof. Dr. Carsten Sommer, Leiter des Fachbereichs Verkehrsplanung und Verkehrssysteme der Uni Kassel, Dr. Thorsten Ebert, Vorstand der KVG, Wolfgang Rausch, Geschäftsführer des NVV, sowie Dr. Astrid Szogs und Holger Schach vom Regionalmanagement Nordhessen. 

In luftiger Höhe 

In luftiger Höhe finden derzeit im Kulturbahnhof kleinere Reparaturen an den Dachfenstern statt. Es würden lediglich ein paar Schrauben nachgezogen, nichts Wildes, versichert einer der Arbeiter. Während der Reparaturen ist ein Teilbereich der Bahnhofshalle abgesperrt, alle Geschäfte sind aber weiterhin erreichbar.

Nahverkehrstage im KuBa

Im Südflügel des Kulturbahnhofs diskutieren heute rund 200 Teilnehmer im Rahmen der Nahverkehrstage die Zukunft des ÖPNV. Das Thema in diesem Jahr lautet „Digital und Disruptiv: Neue Daten und Methoden für einen kundengerechten ÖPNV“. Zu der Veranstaltung haben das Regionalmanagement, die Uni sowie KVG und NVV eingeladen. Ab 19.30 Uhr findet hier zudem eine Podiumsdiskussion zum Thema „Mobilität der Zukunft“ statt. Morgen gehen die Nahverkehrstage von 9 Uhr bis 13 Uhr in die zweite Runde. 

Schüsse im Kulturbahnhof sorgten am Samstag für Aufsehen

Für Aufsehen sorgte am Samstagnachmittag ein Mann im Kasseler Kulturbahnhof: Wie die Polizei gerade mitteilt, hatte der Mann im Bereich des Gleis 7 eine Waffe abgefeuert. Sicherheitsbedienstete der Deutschen Bahn sowie Fahrgäste nahmen die Schüsse wahr – und verständigten die Polizei. Der 35-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurde wenige Minuten später auf der Bahnhofssüdseite festgenommen. Dabei stellten Polizisten eine Schreckschusspistole sicher. Laut Polizeimitteilung war der Mann stark alkoholisiert. Er wurde am späten Nachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt und muss sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten. Bislang sei nicht eindeutig geklärt, ob der Schütze einen oder mehrere Schüsse abgab. Dies werde noch ermittelt.

Türk Diskosu

DJ Kemal San, ein Held der neuen türkischen Disko- und Party-Generation ist gerade gut gelaunt im Gleis 1 im KulturBahnhof eingetroffen. Hier veranstaltet er heute Nacht bis in die frühen Morgenstunden eine türkische Disko (Türk Diskosu). 

Gamelan-Musik und Schattenspiel

Respekt vor anderen Kulturen kann sich nur entfalten, wo die Chance besteht, sie auch kennenzulernen. Diese Möglichkeit bietet ab sofort das Zentrum für interkulturelle Musik im KulturBahnhof, das heute eröffnet wurde. Zur Zeit spielt im ersten Stock des Südflügels das Gamelanorchester unter der Leitung von Dr. Ulli Götte (2. von rechts). Und wie es in Indonesien Brauch ist, gibt es zur Musik auch Schattenspiele.

Kulturbahnhof: Mann begrapscht Mädchen und belästigt Bahnreisende

Für Aufsehen an Gleis 11 im Kulturbahnhof sorgte gestern Nachmittag ein 37-jähriger betrunkener Mann. Er soll zunächst zwei 12 und 15 Jahre alte Mädchen unsittlich berührt haben. Sie eilten ins benachbarte Polizeirevier Mitte und berichteten dort von dem Vorfall. Daraufhin liefen Polizisten in den Bahnhof und suchten nach dem 37-Jährigen. Die Beamten bekamen den Hinweis, dass er nun in einem Zug sei und Fahrgäste belästige. Und dort fanden sie ihn auch. Sie nahmen den krakeelenden Mann fest und brachten ihn zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle des Polizeipräsidiums. Er muss sich nun wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten.

Mit Comedian G. von Bamberg zur etwas anderen documenta-Führung

Die „Kunstvermittler“ der offiziellen documenta-Führungen vermitteln nur wenige harte Fakten, sondern lassen den Teilnehmern viel Interpretationsspielraum. Nicht so Comedian G. von Bamberg, der heute (und nächsten Sonntag) wieder zu einer alternativen Führung über den documenta-Parcours einlädt. Er vermittelt überhaupt keine Fakten, lässt aber auch keinen Interpretationsspielraum zu. Die Tour beginnt jetzt am Himmelsstürmer vor dem KulturBahnhof. 

Seite 1 von 6012345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close