Transmission-Festival: Die Siegerfilme gibt es im Internet

Beim Transmission-Festival im Netz und im Interim am Kulturbahnhof haben folgende Videos gewonnen: Der Beitrag „Limbo Weeks“ von Bianca Kennedy handelt davon, welches Geschlecht ein Embryo haben wird. Im Video „Soft Power“ von Elena Artemenko geht es um Trigger (Auslöser). Den Publikumspreis erhielt Jana Shostak für ihren Beitrag „I Love You“. Infos zum Festival und die Filme gibt es unter: www.transmission-festival.eu

Performance mit Nina Adelajda Olczak

Nina Adelajda Olczak präsentierte zum internationalen Videokunstfestival „Transmissions Karlsruhe Warzaw Kassel“ eine Performance auf Gleis 1 im Kulturbahnhof, die Nicholé Velásquez filmte. Morgen geht es im Interim weiter mit dem Festival, ab 19 Uhr werden dann die Sieger bekanntgegeben. Infos und die Filme: www.transmission-festival.eu

Funk-Legende im Gleis 1

Josefa Sütterlin, Betreiberin des Gleis 1 und Soulsänger und Event-Manager Jeffrey Staten ist es gelungen, die Funk-Legende Zapp aus den USA in den KulturBahnhof zu holen. Staten spricht vom „größten Funk-Ereignis der letzten 20 Jahre“. Immerhin, Zapp sind die „Erfinder“ des P-Funk, aus dem dann der Rap hervorging. Wie Ihr seht, wird gerade die Garderobe für den Auftritt vorbereitet, während auf der Bühne noch gestöpselt wird. Konzertbeginn soll pünktlich um 21 Uhr sein.

Sport und Kunst am Kulturbahnhof

Jeden Donnerstag um 20 Uhr treffen sich Sport- und Kunstbegeisterte an verschiedenen Orten – viele davon Außenkunstwerke früherer documenta-Ausstellungen. So auch heute am Kulturbahnhof vor dem Himmelstürmer – Kunstwerk der documenta 7. Bei einem 60-minütigem Training geleitet von der Personal-Trainerin Linda Bernhardt kommen sich Sport und Kunst ganz nahe. Während Linda Bernhardt alle Anwesenden ins Schwitzen bringt, erzählt Marvin Madeheim, Kunstvermittler im Kasseler Kunstverein, allerlei Wissenswertes zu den jeweiligen Kunstwerken und Standorten. 

Volker Mehl kocht jetzt in Kassel

Er gilt als Deutschlands angesagtester Ayurveda-Koch. Die heilsame Pflanzenküche ist Volker Mehls Spezialität. Heute Abend kocht er in den Räumen der Well Being Stiftung im KulturBahnhof „Asia Style“. Wer bei einem seiner nächsten Kochevents dabei sein möchte, sollte sich unter Tel. 0561 76668858 erkundigen. Volker Mehl hofft, wie er uns gerade sagte, „hoffentlich bald in eigenen Räumen kochen zu können“. Er ist deswegen sogar nach Kassel gezogen. 

Caricatura beliebt

Auf der documenta schon alles gesehen und trotzdem noch nicht genug von Kunst? Wie wäre es mit der Ausstellung Systemfehler in der Caricatura im Kulturbahnhof? (Mehr Infos hier.) Der Caricatura Container vor dem Kulturbahnhof ist bereits kurz nach der Öffnung gut besucht. Hier könnt ihr neben Tickets für die Ausstellung auch schöne Souvenirs erstehen wie beispielsweise Postkarten mit Comics darauf oder Bücher. Die Ausstellung Systemfehler läuft übrigens noch bis zum 17.09.. 

Architektur im Südflügel

In Kooperation mit dem KAZ im KuBa gibt es im Südflügel des Kulturbahnhofs aktuell eine weitere Architekturausstellung. Unter dem Titel „Ways of Life“ präsentieren in der „experimanta urbana“ 20 internationale Architekten ihre Visionen modernen Wohnens im Spannungsfeld zwischen städtischem Raum und der Natur. Die Ausstellung ist noch bis zum 30. Juli montags bis freitags von 12 Uhr bis 20 Uhr, sowie samstags und sonntags von 10 Uhr bis 20 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen. Vom 1. August bis zum 17. September wird die Ausstellung zudem im ASL-Gebäude der Uni gezeigt.

100 Tage Architektur: architectdocuments 4

Während der documenta gibt’s in Kassel nicht nur 100 Tage lang zeitgenössische Kunst zu sehen, sondern auch moderne Architektur. Im KAZ im KuBa etwa läuft noch bis zum 17. September die Ausstellung „architechtsdocuments 4“. Hier präsentieren 26 internationale Architekten ihre Reflexionen zu Europa. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 12 Uhr bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 10 Uhr bis 20 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.

Tanztee

Daran ändern auch die documenta und die großen Ferien nichts. Am Sonntagnachmittag ist „Tanztee“ im Gleis 1. Mit aktueller Musik, aber herrlich altmodisch, was die Versorgung mit Kaffee und Kuchen betrifft. Sympathische Atmosphäre.

Intervention zur d14 im KuBa

Unter dem Titel „Piece of Cake“ gibt’s im Kulturbahnhof noch bis zum 16. Juli eine gemeinsame Ausstellung der Künstlerinnen Bianca Kennedy, Janine Mackenroth und the Swan Collective zu sehen. Die „temporäre Intervention“ zur documenta in der ehemaligen Schalterhalle zeigt Malereien und Zeichnungen, eine Video- sowie eine Virtual-Reality-Installation zum Thema Wasser.

documenta mit Kindern

Die Erfurterin Claudia treffen wir mit ihren beiden Söhnen Carl (3) und Anselm (1) im unterirdischen Kulturbahnhof. Sie ist insgesamt eine Woche mit den Kindern in der documenta Stadt und hat gemischte Erfahrungen gemacht.   
In den Nebenschauplätzen sei es mit Kindern okay, doch insgesamt wünscht sie sich familienfreundlichere Strukturen und Preise. „Mit Kindern braucht man mehr Zeit, das wird für Familien teuer“, sagt die Erfurterin. „Es ist die erste documenta, die uns richtig in die Stadt einführt. Kassel hat für Kunst- und Kulturintetessierte jede Menge zu bieten.“
Im Zelt mit Videoinstallation des indischen Künstlers Nikhil Chopra im unterirdischen Kulturbahnhof fühlt sich die Familie wohl.

Seite 1 von 5812345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close