Ersatzbusse wegen Gleisarbeiten

Am Freitag und Samstag dieser Woche fahren die Bahnlinien 1, 3, 4 und N4 ab 20 Uhr bis Betriebsschluss nur eingeschränkt. Grund sind Gleisarbeiten am Bahnhof Wilhelmshöhe. Deshalb fahren Ersatzbusse auf einigen Abschnitten der Strecke, zum Beispiel für die Linien 1 und 3 zwischen Königsplatz und Kunoldstraße, bzw. zwischen Königsplatz und Walther-Schücking-Platz. Alle Infos findet ihr hier.

Aufbau auf dem Königsplatz

Vor zwei Stunden haben Marc und Vesna angefangen, ihren Weihnachtsmarktstand aufzubauen. Ab dem 27. November gibt es hier unter anderen gestrickte Mützen und Stulpen sowie Taschen aus Filz. Für Vesna ist es das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Kassel, sie freut sich schon auf das „Abenteuer“.

Chaos hält sich in Grenzen

Trotz großer Betriebs-Vollversammlung hält sich das Chaos in Grenzen. In der Innenstadt fahren zusätzlich noch Regiotrams, die zwischen Auestadion und Kaufungen Papierfabrik hin und her pendeln. Dieses Regiotrams sind mit E gekennzeichnet. Ihr könnt sie ganz normal nutzen.

Ersatzbusse in der Innenstadt

Aufgrund der Tramausfälle fahren gerade Ersatzbusse durch die Innenstadt. Die Linie EV3 fährt alle 15 Minuten über den Königsplatz zum Bahnhof Wilhelmshöhe. Überfüllt sind die Busse, die wir bisher gesehen haben, nicht. Sie sind also eine gute Alternative. Am Königsplatz müsst ihr aber insgesamt mit etwas längeren Wartezeiten rechnen, da die Regiotrams nur alle 30 Minuten kommen.

Stimme zum Jamaika-Aus

Die FDP hat nach dem langen Verhandlungsmarathon in den späten Abendstunden die Koalitionsverhandlungen abgebrochen. Wie es weiter geht ist noch unklar, da die SPD bei ihrem Nein bleibt, heißt es. Sven Meyer-Spradow denkt, „dass die CDU bei Neuwahlen noch deutlich an Stimmen verlieren wird. Die Rechten und Linken dürften Zulauf bekommen, wie es mit der SPD sein würde, kann ich nicht abschätzen.“ Wie es weitergehen könnte haben wir hier auf HNA.de zusammengefasst. 

Noch‘n Gedicht

Zu diesem Ritter, der auf dem Königsplatz unterhalb der Weihnachtspyramide auf einem Sims steht, fiel uns gerade dieses Gedicht von Heinz Erhardt ein, mit dem wir euch an diesem grauen Tag etwas erheitern möchten:

Es stand an seines Schlosses Brüstung der Ritter Fips in voller Rüstung.

Da hörte er von unten Krach und sprach zu sich: „Ich schau mal nach!“

und lehnte sich in voller Rüstung weit über die erwähnte Brüstung.

Hierbei verlor er alsobald zuerst den Helm und dann den Halt, wonach -verfolgend stur sein Ziel- er pausenlos bis unten fiel.

Und hier verlor er durch sein Streben als drittes nun auch noch sein Leben, an dem er ganz besonders hing.

Der Blechschaden war nur gering.

Die Märchenpyramide steht

Die Märchenpyramide, das Wahrzeichen des Kasseler Weihnachtsmarkts, ist endlich fertig. Schon in 10 Tagen, am 27. November,  geht es dann richtig los. Der Märchenweihnachtsmarkt dauert bis zum 30. Dezember und hat täglich ab 11 Uhr geöffnet. Auf der Website des Weihnachtsmarkt findet ihr noch mehr Infos, zum Beispiel könnt ihr hier den Standplan herunterladen.

Das wird der Hingucker

Wir haben auf unserem Märchenweihnachtsmarkt die Königsalm, die größte Weihnachtspyramide Deutschlands und einen der größten freistehenden Adventskalender. Doch wir wagen jetzt die Prophezeiung: Hingucker und meist fotografiertes Objekt wird das neue Haus von Käthe Wohlfahrt auf dem Königsplatz, das heute aufgestellt wurde. Es ist schon jetzt eine Attraktion. Die junge Dame, die es gerade vor uns fotografiert hat, stammt aus Polen, kam aus Finnland nach Kassel und will ihr Studium in den USA abschließen.

Souvenir gefällig? 

Und noch einmal die Kölnische Straße am Königsplatz! Dort gibt es, seinerzeit zum Stadtjubiläum eingerichtet, einen Automaten, der einem ein frisches Souvenir in Münzform pressen soll. Schmeißt man einen Euro und fünf Cent in den Automaten, kann man sich zwischen dem Motiv des Himmelsstürmers oder dem Herkules entscheiden, anschließend wird etwa zehn mal gekurbelt. Herauskommen soll dann eine hübsche, brandneue Münze mit dem gewählten Motiv drauf. 

Noch 12 Tage Vorfreude

Für die Kasseler Märchenweihnacht, die am 27. November beginnt, wird auf dem Königsplatz seit Tagen fleißig aufgebaut und vorbereitet. Neben der großen Weihnachtstanne, die bereits seit Sonntag steht, nimmt jetzt auch die größte freistehende Weihnachtspyramide auf einem deutschen Weihnachtsmarkt Konturen an. Das kommt Vorfreude auf.
Was ihr sonst noch über die Kaseler Märchenweihnacht wissen müsst, steht HIER.

Mit großen Schritten in Richtung Eröffnung

Auch heute tut sich auf dem Königsplatz einiges in Sachen Weihnachtsmarkt-Aufbau. Immer mehr LKW bringen ganze Buden oder Teile auf den Platz. Drei Teile der schönen Pyramide wurden auch bereits geliefert. (Jedenfalls vermuten wir, dass sich unter den silber Planen eben diese verbergen). Der Aufbau der Almhütte geht auch mit großen Schritten voran, heute morgen ragten nur vier Holzpfeile hinter der Absperrung in die Höhe. Anderthalb Stunden später erkennt man nun bereits erste Umrisse. Der Weihnachtsmarkt eröffnet übrigens am 27.11..

Stamm-Spendensammlerin

Nergül Toprakci, Chefin im Königskeller am Königsplatz zählt ebenfalls zu den „Stamm-Spendensammlern“, die jedes Jahr schon Anfang November darauf warten, dass die Spendendosen ausgeliefert werden. Kein Wunder, zählt sie doch auch seit Jahren zu den erfolgreichsten Spendensammlern der Aktion Advent.

Seite 1 von 12812345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close