39-Jähriger schlug Autoscheibe ein – Polizei nimmt Mann fest

blaulichtDurch einen Zeugenhinweis hat die Polizei am Donnerstag gegen 16 Uhr einen mutmaßlichen Auto-Aufbrecher festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, hat der Mann eine Scheibe eines geparkten Autos eingeschlagen und eine Tasche auf dem Fahrzeug gestohlen. Ein Zeuge filmte, wie ein Mann eine Tasche auffällig durchsuchte und meldete sich bei der Polizei. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des Königsplatzes. Der 39-Jährige, der bei der Polizei bereits bekannt ist, flüchtete Richtung Obere Königsstraße wurde schließlich in einer Straßenbahn festgenommen.

Obelisk wird jetzt zur Standortfrage

In der Diskussion um den Obelisken rückt nun der Standort in den Vordergrund. Aktuell steht das Kunstwerk auf dem Königsplatz. Es gibt aber noch drei andere Standortmöglichkeiten: Der Goethestern, die Uni und die Torwache. Welche Argumente es jeweils für und gegen die Standorte gibt, erfahrt ihr hier.

Sommerlicher Flair in der Innenstadt

Das gute Wetter wird voll ausgenutzt, in der Stadt sind viele Menschen unterwegs und ein paar Straßenmusiker sorgen dabei für noch mehr sommerlichen Flair. Die Sitzmöglichkeiten außerhalb werden auch direkt genutzt. Wir haben noch ca. zwei Sonnenstunden, also schnell raus mit euch!

Søstrene Grene zieht in den Zero-Laden ein

Das dänische Unternehmen Søstrene Grene wird in den bisherigen Zero-Laden am Königsplatz einziehen. Das Unternehmen verkauft Wohnaccessoires mit skandinavischem Design-Anspruch sowie Kleinmöbel, Küchenutensilien, Bastelbedarf, Spielzeug, Büro- und Saisonartikel. Ein Eröffnungsdatum steht noch nicht fest. Mehr dazu lest ihr hier.

Protestaktion gegen Pelz

Die Ortsgruppe Kassel der Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch protestiert morgen von 14.15 Uhr bis 15.30 Uhr auf dem Königsplatz gegen das Tragen von Pelz. Derzeit werden jährlich über 100 Mio Tiere für Pelz getötet. Davon 85% aus Pelzfarmen und 15% Wildfänge. Hauptsächlich Nerze, Marderhunde, Füchse, Kaninchen, Chinchillas und Waschbären.

Bislang 26.000 Euro für Obelisken gespendet

Die Spendenbereitschaft für den Obelisken auf dem Königsplatz hält sich noch sehr in Grenzen. Rund 26.000 Euro sind seit Beginn der gemeinsamen Spendenaktion von der Stadt und dem Künstler Olu Oguibe vor zwei Wochen auf dem Konto eingegangen. Das teilte Claas Michaelis, Sprecher der Stadt, am Mittwoch mit.
Rund 240 Personen hätten bislang für das documenta-Kunstwerk gespendet. Das sind im Schnitt etwa 108 Euro pro Spender.

„The Flying Condoms“ am Königsplatz 

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums „Schutz durch Therapie“ findet heute in mehreren deutschen Städten eine „Flying Condoms-Aktion“ statt, so auch derzeit in Kassel auf dem Königsplatz. Die Therapie, die es ermöglicht, dass Menschen mit HIV den Virus nicht mehr sexuell übertragen können, wird dabei gefeiert. Die Aktivisten ließen anlässlich der Aktion zahlreiche Luftballons vom Königsplatz steigen. Weitere Infos zur Veranstaltung findet Ihr hier

Neuer Store in Planung

Seit dem Ende des vergangenen Jahres stehen die Räumlichkeiten der ehemaligen zero-Filiale am Königsplatz leer. Doch es gibt Neuigkeiten: Nach der Renovierung soll hier ein Søstrene Grene Store eröffnen. Es handelt sich hierbei um eine dänische Interior-Kette, welche neben Wohnacceessoires und Küchenartikeln unter anderem auch Bastelbedarf und Partyaccessoires im Sortiment hat. Der genaue Eröffnungstermin steht noch nicht fest. Wir halten Euch hier natürlich auf dem Laufenden. Weitere Infos zum Laden bekommt Ihr auf Facebook.

Voting: Soll der Obelisk auf dem Königsplatz bleiben?

Das documenta-Kunstwerk auf dem Königsplatz, der Obelisk von Olu Oguibe, sorgt in Kassel für Diskussionen. Die einen möchten, dass er dem Stadtbild erhalten bleibt und als prägendes Kunstwerk an die documenta 14 erinnert. Es läuft eine Spendenaktion, um die Kaufsumme von 600.000 Euro aufzubringen. Andere finden den Preis überzogen und wünschen sich, dass der Obelisk wieder abgebaut wird. Was meint ihr? Stimmt hier ab!

Kunstwerk in der Kritik

Der Obelisk auf dem Königsplatz wird kontrovers diskutiert. 600.000 Euro sollen über eine Spendenaktion für den Verbleib des Documenta-kunstwerks von Olu Oguibe gesammelt werden. Einem unbekannten Kritiker ist das offensichtlich zu viel, er möchte das Geld lieber für soziale Zwecke verwenden, wie das Foto beweist. Mehr zum Thema Obelisk findet ihr hier

Was ist eigentlich „Zero Waste“?

Das erklärt uns die Anzeigetafel im City Point. Wörtlich übersetzt heißt das „Null Abfall“, es geht also darum, die Müllmenge so viel wie möglich zu reduzieren. Und das geht auch schon durch Kleinigkeiten, wie darauf zu verzichten sich einen Kassenbon drucken zu lassen oder einen eigenen to-go-Becher ins Café mitzunehmen. Dieser Lifestyle spart Ressourcen und schützt die Umwelt.

Seite 1 von 13512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close