Wiederholungstäter 

Heidi Mand( links im Bild) und Heidi Gutsch, haben bisher jede der Freilufttheaterstücke in Kassel besucht. „ Die Atmosphäre hier an der Seebühne gefällt mir sehr gut. Obwohl ich zugeben muss, dass ich es im Auepark romantischer fand“, erzählt uns Heidi Mand. Auf die Frage, welche Erwartungen die beiden Theaterbesucherinnen heute Abend haben, antwortet Heidi Gutsch: „ Bisher haben wir noch nichts über das Stück gelesen- wir haben uns nur die Kostümprobe angeschaut“. Und Frau Mand ergänzt: „ Wir hoffen auf ein witziges Stück, in dem die Schauspieler den Rollen Herz geben“. Kassel Live wünscht den beiden viel Spaß bei der Vorstellung. 

Das tapfere Schneiderlein

„Sieben auf einen Streich“, so steht es auf seinem Gürtel, als das tapfere Schneiderlein sich aufmacht um die Welt zu erkunden. Dass das tapfere Schneiderlein nur sieben Fliegen mit einem Schlag erwischt hat- das ahnen die Menschen die ihm Respekt zollen nicht und somit muss das Schneiderlein beweisen, dass es wirklich tapfer ist. Der Klassiker der Gebrüder Grimm wird heute Abend ab 19.30 auf der Seebühne im Park Schönfeld aufgeführt. Der Eintritt kostet 25 Euro. Das Stück ist gut besucht, es warten viele Menschen ungeduldig auf den Einlass. 

Sticker als Kunst 

Ab 18.30 findet ein Vortrag über Sticker als direkte und schnelle Ausdrucksfrom im Neu Kafe statt. Der Referent Anderas Ullrich beleuchtet den künsterlischen Effekt des Mediums Sticker. „ Einen Sticker irgendwo hin zukleben geht schnell. Aber so ein Sticker kann den Kontext des beklebten Mediums trotzdem verändern“, erzählt der Dresdner, der sich seit 1998 mit dem Thema beschäftigt. Die Veranstaltung ist gut besucht, allerdings gibt es noch ein paar letzte Plätze für Kurzentschlossene. Der Eintritt ist frei. 

Zwei Spuren gesperrt: Böschung an der A7 brannte

Zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen haben am Mittag in Richtung Süden Teile des Seitenstreifens gebrannt. Die um 11.45 Uhr alarmierten Einsatzkräfte hätten schon von weitem dichten Rauch über der Autobahn sehen können, teilte die Feuerwehr mit. An der Einsatzstelle brannten etwa 500 Quadratmeter Gras und Gestrüpp. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Während der Löscharbeiten mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen der A7 für etwa 20 Minuten gesperrt werden.

Foto: Feuerwehr

Unfall und Stau auf der A7

Auf der A7 hat sich zwischen Guxhagen und der Anschlussstelle Kassel-Süd vor einer halben Stunde ein schwerer Unfall mit zwei Lastwagen ereignet. Der Fahrer des auffahrenden Lkw musste von Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden, ist aber nach ersten Erkenntnissen offenbar nicht schwerer verletzt. Derzeit staut sich der Verkehr auf der A 7 in Richtung Kassel auf etwa fünf Kilometer. Die Vollsperrung dauert wegen der Rettungsmaßnahmen noch an.
Mehr über den Unfall erfahr Ihr HIER.

Mit Tempo 150 durch Baustelle: Raser muss 900 Euro zahlen

Mit deutlich zu hohem Tempo war am Samstag kurz nach 9 Uhr ein 36-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus den Niederlanden auf der A 7 zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und Guxhagen unterwegs. Mit rund 150 km/h raste er durch einen Baustellenabschnitt, in dem maximal 80 km/h gefahren werden darf. Nachdem eine Zivilstreife ihn gestoppt hatte, musste der Autofahrer eine Sicherheitsleistung von 900 Euro bezahlen, ehe er seine Reise fortsetzen durfte. Laut Polizei hätte dies einem deutschen Autofahrer 440 Euro Strafe, zwei Punkte in Flensburg sowie zwei Monate Fahrverbot eingebracht. Da Punkte und Fahrverbot bei Ausländern nicht auferlegt werden können, verdoppelt sich der Geldbetrag auf 880 Euro plus Gebühr.

Seite 1 von 812345...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close