Weihnachtliches Kassel mal anders

Es ist eine ebenso locker gestaltete wie kurzweilige Führung durch die Kasseler Märchenweihnacht, die in genau 24 Stunden morgen um 16.30 Uhr ihre Premiere hat: Hans-Jürgen Bodden vom Kassel Marketing-Team, das in dieser Saison „richtig Gas gibt“, führt bei seinem eineinhalbstündigen Rundgang ein wenig in die Geschichte der Kasseler Weihnachtsmärkte ein, die vor zirka 250 Jahren am Altmarkt begann und zwischenzeitlich auch mal auf dem Karlsplatz (Foto) ansässig war. Es geht zu ausgewählten Ständen auf dem Weihnachtsmarkt, wo über traditionelle Kasseler Weihnachts“schmeggewöhlerchen“ ebenso informiert wird, wie über glutenfreie oder vegetarische Verköstigung. Zum Abschluss gibt es ein Heißgetränk und Gespräche über das Erlebte. Wir waren beim Probelauf der Freunde von Kassel Marketing dabei und können nur sagen: die Zeit verging wie im Fluge.
Morgen, 2.12., 16.30 Uhr, Treffpunkt: Tourist Info Wilhelmsstraße / Ende ca. 18 Uhr im Märchenwald auf dem Friedrichsplatz

#WowKassel – wir suchen DICH als Botschafter!

Kassel steckt voller Überraschungen, toller Highlights, traumhaften Ecken – und wir möchten, dass mehr Leute davon erfahren. Deshalb suchen wir Dich und Dein Selfie an Deinem Lieblingsort in Kassel. Damit hast Du die Chance, Dein Selfie als Großflächenplakat oder City-Light-Poster in Kassel zu sehen! Unter wowkassel.de wird alles erklärt, es winkt u.a. die Chance, das Selfie als großes Werbeplakat in Kassel zu sehen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Die Renaissance des Selfies

Sie dachten, das mit den Selfies hat bald ein Ende? Mitnichten, denn in den nächsten Wochen sollen Kasseler Bürger als Botschafter für die eigene Stadt auf den Füßen sein. „Mach’ mit – Poste dein #WowKassel – Selfie“ lautet der Aufruf, um auch Menschen außerhalb Kassels zu zeigen, wie viele tolle Locations Kassel zu bieten hat. Facebook und Instagram werden (hoffentlich) glühen 🙂 Unter wowkassel.de wird alles erklärt, es winkt u.a. die Chance, das Selfie als großes Werbeplakat in Kassel zu sehen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Selfie-Jäger in Kassel gesichtet

Nein, sie jagen keine Pokémons – wenn Sie in Kassel vermehrt Menschen sehen, die sich selbst ablichten, liegt das vielleicht an der Aktion #WowKassel. Kasseler Bürger werden zu Botschaftern der eigenen Stadt, indem sie sich an ihrer Lieblings-Location fotografieren und dieses Selfie bei Facebook unter facebook.com/WowKassel oder bei Instagram mit Hashtag #wowkassel hochladen. Unter wowkassel.de wird alles erklärt, es winkt u.a. die Chance, das Selfie als großes Werbeplakat in Kassel zu sehen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

#WowKassel – wir suchen DICH als Botschafter!

Kassel steckt voller Überraschungen, toller Highlights, traumhaften Ecken – und wir möchten, dass mehr Leute davon erfahren. Deshalb suchen wir Dich und Dein Selfie an Deinem Lieblingsort in Kassel. Damit hast Du die Chance, Dein Selfie als Großflächenplakat oder City-Light-Poster in Kassel zu sehen! Unter wowkassel.de wird alles erklärt, es winkt u.a. die Chance, das Selfie als großes Werbeplakat in Kassel zu sehen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

 

 

Die Renaissance des Selfies

Sie dachten, das mit den Selfies hat bald ein Ende? Mitnichten, denn in den nächsten Wochen sollen Kasseler Bürger als Botschafter für die eigene Stadt auf den Füßen sein. „Mach’ mit – Poste dein #WowKassel – Selfie“ lautet der Aufruf, um auch Menschen außerhalb Kassels zu zeigen, wie viele tolle Locations Kassel zu bieten hat. Facebook und Instagram werden (hoffentlich) glühen 🙂 Unter wowkassel.de wird alles erklärt, es winkt u.a. die Chance, das Selfie als großes Werbeplakat in Kassel zu sehen.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Selfie-Jäger in Kassel gesichtet – SPONSORED POST

Nein, sie jagen keine Pokémons – wenn Sie in Kassel vermehrt Menschen sehen, die sich selbst ablichten, liegt das vielleicht an der Aktion #WowKassel. Kasseler Bürger werden zu Botschaftern der eigenen Stadt, indem sie sich an ihrer Lieblings-Location fotografieren und dieses Selfie bei Facebook unter facebook.com/WowKassel oder bei Instagram mit Hashtag #wowkassel hochladen. Unter wowkassel.de wird alles erklärt, es winkt u.a. die Chance, das Selfie als großes Werbeplakat in Kassel zu sehen.

Mundart-Führung mit Schmeggewöhlerchen 

Bei der Mundart-Führung mit Jürgen Bodden ist das Café Nenninger eine der Zwischenstation, bis es zum Zissel-Brunnen und der Markthalle geht. In einem der ältesten Kaffeehäuser der Welt, wie Bodden erzählt, gibt es für die Teilnehmer ein Schmeggewöhlerchen – also etwas leckeres. Mundart im Praxis-Test: Es gab eine Brüder-Grimm-Praline. Die Führung dauert 90 Minuten, alle Termine findet ihr online bei Kassel Marketing.

Mundart – Führung 

„Da hol ich minne Ahle“ – unter diesem Motto führt Jürgen Bodden von Kassel Marketing interessierte Kasselaner, Kasseläner, Kasseler und auch Menschen, die tatsächlich nicht in Kassel wohnen, einmal quer durch die Innenstadt. Bodden erklärt neben der Mundart auch die Eigenarten der Nordhessen und beschäftigt sich mit der Geschichte und der Gegenwart unserer Stadt. Informationen zu den Angeboten von Kassel Marketing findet ihr hier.

Ab morgen neue Herkules-Noten 

Die erste Auflage der Herkules-Geldscheine von 5.000 Stück war im Handumdrehen vergriffen. Ab morgen gibt’s die zweite Auflage der beliebten Herkules-Jubiläums-Noten. Auch die zweite Auflage ist auf 5.000 Exemplare beschränkt, eine dritte wird es nicht geben, „schließlich soll es eine limitierte Jubiläumsedition bleiben“, sagt Eva Stappert von der Tourist-Info am Bahnhof Wilhelmshöhe. Die Scheine sind für 3 Euro das Stück in den Tourist-Informationen in der Wilhelmsstraße und am Bahnhof sowie im Besucherzentrum am Herkules und in den Museumsshops im Schloss und im Landesmuseum erhältlich. Der Verkauf sei aber auf zehn Scheine pro Person begrenzt, damit möglichst viele eine der begehrten Noten ergattern können, wie Stappert betont.

Telefon-Umfrage zu privaten Übernachtungen

Viele Kasseler Haushalte haben regelmäßig Übernachtungsbesuch und beherbergen Freunde und Verwandte, die die documenta-Stadt erkunden wollen. Jetzt will Kassel Marketing herausfinden, welche wirtschaftliche Bedeutung dieser so genannte Sofatourismus für Kassel hat: In den kommenden Wochen könnten Interviewer der dwif Consulting GmbH (München / Berlin) bei euch anrufen und für diese Untersuchung um Auskunft bitten. Das sei streng anonym und dauere nur wenige Minuten, sagen die städtischen Touristiker und bitten um Beteiligung an der Befragung. Es würden keinerlei persönliche Daten gespeichert, versichert Kassel Marketing.


Foto: dpa

Werbeoffensive für die documenta

Die touristische Vermarktung der Weltkunstschau läuft auf vollen Touren: Wie uns Kassel Marketing gerade berichtet, kündigen große Städtereiseveranstalter das Ereignis in Kassel erstmals auf den Titelseiten ihrer Kataloge für 2017 an. Insgesamt zwei Millionen dieser Werbeträger liegen in 10.000 Reisebüros in Deutschland und in Nachbarländern aus. 

Führungen zum Jubiläum

Zum 300. Geburtstag des Herkules bietet Kassel Marketing von Mai bis Oktober wöchentliche Führungen an, für die ab sofort Plätze reserviert werden können. Für 9 Euro können Interessierte immer sonntags, ab 10 Uhr, an einem eineinhalb stündigen Rundgang durch den Bergpark teilnehmen. „Gruppen können auch individuelle Termine buchen“, betont Gabriela Thöne von der Tourist-Information in der Wilhelmsstraße. Bei ihr könnt ihr zudem diverse Geschenkartikel mit dem Konterfei des Jubilars erwerben. Mehr über den Herkules findet ihr im Regiowiki oder in unserer Jubiläums-Serie.

Seite 1 von 512345

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close