Offene Klasse

„Unterricht hautnah erleben – open masterclass“ nennt sich das Format, das in der Musikakademie Louis Spohr stattfindet. Die Zuschauer sind dabei, während die Klasse von Janusz Niziolek unterrichtet wird, moderiert wird der Abend von Dr. Albert Kaul (Bild). Eine Übersicht aller Veranstaltungen in der Musikakademie findet ihr hier.

„Wir sehen uns!“

Eben haben wir eine Schärpe entdeckt, die der Statue von Landgraf Karl auf dem Karlsplatz umgehängt wurde. Darauf steht: „Wir sehen uns.“. Angespielt wird damit auf die Landgraf Carl Ausstellung „Groß gedacht, groß gemacht“ die noch bis zum 1. Juni im Fridericianum stattfindet. In ihr wird von Carls besonderer Herrschaft als Fürst der Barockzeit und seinen Erfolgen in der Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie seinem Beitrag zur Entwicklung der Kunst und Wissenschaft im 17. Jahrhundert. Die Ausstellung ist heute noch bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 8€, ermäßigt 6€.

Parkplätze gesperrt

Etwa die Hälfte der Parkplätze am Karlsplatz sind gesperrt. Hier stehen bereits ein Bagger und andere Baufahrzeuge bereit für künftige Bauarbeiten. Auch vor der AOK ist ein Parkstreifen wegen Arbeiten am Bürgersteig gesperrt. Wenn ihr heute zur Casseler Freyheit oder zum Shoppen in die Stadt wollt, könnte sich die Parkplatzsuche also etwas schwieriger gestalten, als an üblichen Samstagen. Aktuell empfehlen wir euch das Parkhaus am Friedrichsplatz, hier sind noch um die 600 Parkplätze frei. Im Zweifel könnt ihr natürlich auch ganz bequem die Straßenbahn nehmen.

Der Landgraf trägt eine Schärpe

Die hat ihm allerdings kein Scherzbold – früher war so etwas ein beliebter Abiturientenstreich – umgehängt. Die Schärpe wie auch ein Poster am Fuße des Denkmals auf dem Karlsplatz weisen auf die nur 300 Meter entfernte große Landesausstellung im Fridericianum über Landgraf Carl und sein Wirken, das weit über Kassel hinausging, hin.

Heute mal kein trockenes Brot

Auf dem Karlsplatz freuen sich minütlich einige Vögel über diese weggeworfene Tüte Popcorn. Logisch, dürfte die beliebte Kinospeise doch etwas exotischer sein als das übliche Vogelfutter. Außerdem sorgen die Tierchen mit ihrem ausgeklügelten Popcorn-Abholungssystem recht schnell für einen wieder sauberen Bürgersteig.

Wen ein kleiner Einblick in den Berufsalltag eines Kassel Live Reporters interessiert: so ein „Schnappschuss“ dauert länger als man annimmt. Doch wie heißt es so schön? Geduld ist eine Tugend.

Halber Karlsplatz dicht

Gleich nach Ostern werden die Verschönerungsarbeiten auf der Oberen Königsstraße wieder fortgesetzt. Dann wird fast die Hälfte des Karlsplatz-Parkplatzes wieder als Lager- und Abstellplatz für Baumaterialien und -fahrzeuge benötigt. Am Besten, ihr stellt euch jetzt schon mal darauf ein und überlegt euch Ausweichmöglichkeiten. Einige Parkreihen sind hier auch ausschließlich Anliegern vorbehalten. Viel Platz ist hier also nicht mehr.

„Lieblingsmusik“- Konzert

In der Musikakademie Louis Spohr stellt heute Hartmut Fritsche (rechts), Vorsitzender des Fördervereins Loge Peredur e.V., einige seiner liebsten Werke vor. Unter anderem von Wagner und Chopin. Natürlich musizieren auch Studierende der Musikakademie. Eine Übersicht aller kommenden Veranstaltungen findet ihr hier.

Auftritt!

In der Reihe „Auftritt!“ der Musikakademie stellen sich immer wieder Studierende der Instrumentalklassen  vor. Heute sind Werke für Violine, Trompete und Violoncello, unter anderem von Bach, Mozart und Schumann zu hören. Gerade spielen Ariya Wibisono (Violine) und Shanji Quan (Klavier) die Sonate für Klavier und Violine in B-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart.

Musik und Wahnsinn…

…- Komponieren an der Grenze: Unter diesem Titel präsentiert sich heute in der Musikakademie am Karlsplatz das Dozentenkonzert mit dem Verdi Quartett v.l. (im Bild): Susanne Rabenschlag (1. Violine), Matthias Ellinger (2. Violine), Karin Wolf (Viola) und Zoltan Paulich (Violoncello). Ganz rechts Moderator Dr. Oliver Fürbeth. Das Verdi Quartett spielt das Streichquartett a-moll op. 132 (von 1825) von Ludwig van Beethoven.

Ein paar Plätze weniger

Wer sein Fahrzeug gerne auf dem Parkplatz am Karlsplatz abstellt, muss sich eventuell vorerst eine Alternative suchen. Dort wird derzeit nämlich eine Störung an einer Fernwärmeleitung behoben. Die Bauarbeiten nehmen natürlich nicht den gesamten Parkplatz ein, doch viele freie Plätze finden sich aktuell nicht mehr. Immerhin soll das Ganze im Laufe des Tages noch behoben werden, so ein Bauarbeiter.

Schon gewusst?

Dem ein oder anderen mag aufgefallen sein, dass zur Zeit viele Rabenkrähen in der Stadt unterwegs sind. Das liegt daran, dass um die 3000 Krähen zur Winterzeit in die Stadt ziehen. Zum einen ist es hier wärmer und auch die Nahrungssuche gestaltet sich leichter. Leider werden die parkenden Autos am Rathaus-Innenhof und Entenanger dadurch mit Vogelkot beschmutzt. In Kassel gibt es drei Rabenvögel, die Rabenkrähe, die Dohle und Saatkrähen, wie diese aussehen und wie die Vögel gezählt werden könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Noch einige Stücke

Da im Vorfeld der falsche Zeitplan für den Abend in Umlauf geraten ist, kamen die Zuhörer erst um 19 Uhr in die Musikakademie, die ersten Studierenden zeigten allerdings bereits um 18 Uhr ihr Können. Unter anderem werden später noch Stücke von Bach und Mozart gespielt. Zukünftige Veranstaltungen der Musikakademie seht ihr hier.

Seite 1 von 1912345...10...Letzte »