Hündin Dori sucht ein neues Zuhause

Guck guck – das ist die Dori. Die Mischlings-Hündin aus der Wau-Mau-Insel sucht ein neues Zuhause. Die Fünfjährige ist sehr verschmust und verträgt sich mit Kindern, Katzen und anderen Hunden. Nach einem Bandscheibenvorfall musste Dori allerdings in einer Physiotheraphie alle Bewegungsabläufe neu erlernen und humpelt etwas. Dori und andere liebenswerte Tiere könnt ihr neben den regulären Öffnungszeiten beim Frühlingsfest der Wau-Mai-Insel am Sonntag von 12 bis 17 Uhr besuchen.

Neue Bäume auf irrtümlich gerodetem Grundstück

Die Nachpflanzungen auf dem Grundstück für die neue Reihenhaussiedlung am Jungfernkopf sind abgeschlossen. Neun Birken, drei Ebereschen und rund 200 Sträucher sind in die Schneise gesetzt worden, die  Anfang Februar versehentlich gerodet worden war. Wie berichtet, sollten eigentlich nur die Bäume auf dem Baufeld gefällt werden. Stattdessen entfernte die von der Deutschen Reihenhaus AG beauftragte Firma das Gehölz auch auf einem 480 Quadratmeter großen Streifen bis zur Straße „Bei den Weidenbäumen“.

Nachpflanzungen auf Baugrundstück am Nordend

Nach der Rodungspanne vor knapp zwei Monaten auf dem Grundstück für die neue Reihenhaussiedlung am Jungfernkopf hat heute Mittag die beauftragte Gartenbaufirma mit den Nachpflanzungen begonnen. Neun Birken, drei Ebereschen und rund 200 Sträucher werden in die Schneise gesetzt, die die Firma versehentlich in einem unter Schutz stehenden Baumbestand geschlagen hatte. Parallel laufen auf der eigentlichen Baufläche die Arbeiten für die Neubauten der Deutschen Reihenhaus AG.

Mila sucht neue Spielgefährten

So langsam reicht es der schwarz-weißen Mila: Seit gut zwei Jahren lebt die verspielte Katzendame im Tierheim Wau-Ma-Insel. Doch jetzt möchte sie ausziehen. Wer Mila bei sich aufnehmen möchte, kann sie im Tierheim kennenlernen. Infos zur liebenswerten „Charakterkatze“ und zum Tierheim findet ihr hier.

Einbruch am Nachmittag: Polizei sucht Zeugen

Gestern Nachmittag kam es laut Polizei im Stadtteil Jungfernkopf zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem die Täter einen goldenen Ring und eine Modekette mit schwarzen Perlen erbeuteten. Die Bewohner des Hauses an der Straße „Auf der Wiedigsbreite“ nahe „Am Osterberg“ hatten das Haus gegen 13.30 Uhr verlassen, etwa um 16.45 Uhr kamen sie zurück. In der dazwischenliegenden Zeit hatten die Täter wohl mit einem Hebelwerkzeug ein Fenster zum Erdgeschoss aufgebrochen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0561 9100.

Illegale Rodung am Jungfernkopf hat ein Nachspiel

In dem Bereich, der zur Straße „Bei den Weidenbäumen“ führt, wurden 480 Quadratmeter zu viel gerodet. Archivfoto: Rudolph

Nach dem Kahlschlag am Nordendweg Mitte Februar fordert der Ortsbeirat Jungfernkopf einstimmig ein Nachspiel. Die Deutsche Reihenhaus AG hat im Zuge der Vorbereitung des Neubaugebiets am Nordendweg einem schmalen Streifen zwischen der Gleistrasse der Deutschen Bahn und dem vorhandenen Wohnquartier versehentlich gerodet. Die Stadt soll sich nun erklären. Die ganze Geschichte gibt es auf auf HNA.de.

Ortsbeirat fragt nach Zukunft von Kita

Der Ortsbeirat Jungfernkopf will von der Stadt Kassel wissen, wie sie die Zukunft der Kita und des Horts an der Wegmannstraße sieht. Nach Ansicht des Gremiums werden das Personal und die derzeitigen räumlichen Möglichkeiten absehbar nicht ausreichen. Denn mit den neuen Baugebieten am Nordendweg und am Feldlager würden viele Familien mit Kindern zuziehen.

Seite 1 von 2312345...1020...Letzte »