Das 209. Konzert

Bevor das Theaterstübchen an der Jordanstraße unter dem Motto „Tanzt die documenta“ in den documenta-disco-sommer-modus schaltet, gibt es heute Abend das Abschlusskonzert der Saison 2016/17. Das insgesamt 209. Konzert dieser Saison bestreitet das bekannte Diego Jascalevich Trio mit dem Meister selbst an der Charrango (Mitte), Rui Reis (Percussion) und Tom Villon am Bass. Die südamerikanischen Klänge, die wir gerade beim Soundcheck hörten, passen gut zur schwülen Hitze draußen.  

Musiker hinter der Theke

Die Musiker Urban Beyer und Heiko Eulen(links im Bild) sind normalerweise für die musikalische Komponte eines Abends im Theaterstübchen zuständig. So organisieren die beiden den „French Quarter Jam“ an jedem zweiten Mittwoch im Monat. Heute jedoch haben Urban und Heiko mit dem Servicepersonal getauscht und den Thekenschlüssel fest im Griff. „Wir möchten uns damit bei unseren Kellnern bedanken. Sie machen einen tollen Job“, erzählt Heiko Eulen und Urban Beyer ergänzt: „ Ich könnte mir vorstellen dauerhaft zu kellnern, leider kann ich es aber nicht. Heute habe ich die Chance es dennoch zutun“. Kassel Live wünscht den beiden weiterhin viel Spaß! 

Kellner Blues 

Das Theaterstübchen präsentiert Kassels kulturelle Vielfalt.  Was heißt es Kellerin zu sein? Für einen Abend tauscht das Servicepersonal und die Musiker ihre Rollen. Zwischen Tischen und Stühlen, Bühne und Theke packen die Bedienungen des Stübchen aus. Dem Publikum gefällt es. Das Theaterstübchen ist bis auf den letzten Platz ausverkauft. 

Südamerikanische Impressionen

Gerade spielt das Trio In-Between im Theaterstübchen. Das sind Susanne Herrmann (Violine), Hermann Beuchert (Gitarre) und  Berthold Mayrhofer (Kontrabass). In der Reihe „Kasseler Kulturelle Vielfalt“ liefern sie „Impressionen aus Südamerika“, die ihren ganz eigenen Rhythmus haben und neben ihrer Beschwingtheit auch getragen daher kommen können. 

Später im Theaterstübchen

Für alle Freunde brasilianischer und argentinischer Musik spielt heute um 20 Uhr das Trio In-Between lebensfrohe und auch melancholische Songs im Theaterstübchen. Susanne Herrmann ist an der Violine, Hermann Beuchert an der Gitarre und Berthold Mayrhofer am Kontrabass. Der Eintritt kostet 13 Euro an der Abendkasse. 

Improvisiert lacht es sich am besten 


An jedem dritten Mittwoch im Monat tritt das Improvisationstheater Impro KS im Theaterstübchen an der Jordanstraße auf. Doch das ist offenbar schon lange kein Geheimtipp mehr, denn das Stübchen ist bis auf den letzten Sitzplatz belegt. Und es wird herzlich gelacht. Wenn ihr auch einmal in den Genuss improvisierter Komik kommen wollt, dann schaut doch beim nächsten Mal, am 21. Juni, im Theaterstübchen vorbei. Beginn ist um 20 Uhr.

Markus Knierim ist zufrieden

Noch bis 10. Juni läuft die 2. Kasseler Kulturelle Vielfalt hier im Theaterstübchen. Jeden Tag außer samstags könnt ihr Nachwuchskünstler von Blues bis Poesie hören und sehen. Weil das Konzept so erfolgreich ist, plant Markus Knierim im nächsten Jahr bereits die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe. „Wir durften hier viele schöne Überraschungen erleben. Einige junge Nachwuchsbands sind das erste Mal hier im Theaterstübchen vor großerem Publikum aufgetreten“, sagt Knierim.


  

Das Stübchen bebt


Rockmachine„, Kassels dienstälteste Party-Rockband, bringt gerade das Theaterstübchen an der Jordanstraße zum beben. Seit 33 Jahren covert die Band große Rockhymnen von unter anderem AC/DC, Die Ärzte oder Status Quo. Heute treten sie im Rahmen der 2. Kasseler Kulturellen Vielfalt auf, die bis zum 9. Juni 22 regionalen Künstlern eine Plattform bietet.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Auf die ersten 100! Nur wenige Diskotheken haben die Kasseler Szene über Generationen hinweg so geprägt, wie das legendäre Last Penny, das wiederum aus dem fast ebenso legendären Club Atlantik hervorgegangen ist.  Der Beweis: Die 100. Last Penny Revival Party im „Stübchen“. Die DJs Mr. Brown (links) und Uncle Sam machen natürlich weiter.  

Seite 1 von 3012345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close