Bauarbeiten zwischen Helsa und Kaufungen

Autofahrer aufgepasst: Ab Montag, 5. September, behindert eine Baustelle auf der B7 zwischen Helsa und Kaufungen den Verkehr. Grund sind Instandsetzungssarbeiten der Fahrbahn. Bis einschließlich Samstag, 10. September, steht in jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Das hat die Straßenbaubehörde Hessen Mobil soeben mitgeteilt.

Weitere Blitzer

Blitzer
– auf der Druseltalstraße, stadteinwärts auf Höhe der Haltestelle Heideweg, aus dem Gebüsch.
– auf der B7 Kassel-Eschwege, zwischen Kaufungen und Helsa, unter der Leitplanke.
– auf der B7 Kassel-Warburg, zwischen Kassel und Vellmar.
– in der Ortsdurchfahrt von Staufenberg-Landwehrhagen, auf Höhe vom alten REWE-Markt.

Windpark: Am Montag Baubeginn bei Wickenrode

Im Kaufunger Wald bei Helsa-Wickenrode beginnen am Montag die Bauarbeiten für den Windpark Kreuzstein. Realisiert werden die acht, jeweils gut 200 Meter hohen Anlagen von den Städtischen Werken Kassel im Auftrag der Stadtwerke Union Nordhessen (SUN). Investiert wird laut Werke-Sprecher Ingo Pijanka ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag. An der SUN beteiligt sind neben den Städtischen Werken Kassel die Versorgungsunternehmen von Bad Sooden-Allendorf, Eschwege, Homberg, Witzenhausen und Wolfhagen. Der am Kreuzstein erzeugte Strom soll über das Umspannwerk Stiftswald in das Kasseler Netz eingespeist werden und reicht für maximal 22.500 Haushalte.

Helsa: 21.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

blaulichtAn einer Baustellenampel auf der B7 zwischen Eschenstruhth und Helsa hat es gestern gegen 16.45 Uhr einen Auffahrunfall gegeben. Nach Angaben der Polizei übersah ein 44-Jähriger mit seinem 5er BMW die Ampel und fuhr auf das Heck eines Kleinwagen. Das Auto des 18-Jährigen aus Großalmerode wurde aufgrund des Aufpralls auf den vor ihm stehenden Wagen geschoben. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von 21.000 Euro.

Grundsteinlegung an der Löwenburg mit Staatsminister Boris Rhein

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat den Grundstein für den Wiederaufbau des Bergfrieds der Löwenburg im Welterbe-Bergpark Wilhelmshöhe. Damit beginnt die Instandsetzung der Löwenburg, die zu den aufwendigsten Bauprojekten im Bergpark Wilhelmshöhe gehört. Das Land Hessen fördert die Sanierung mit rund 30 Mio. Euro.
Übrigens: Heute Nachmittag wird Minister Rhein übrigens zu Gast beim Geschichtsverein Helsa im Landkreis Kassel sein, wo es um die aktuellen Projekte des Vereins geht.

Internet: Helsa will schneller als Kassel werden

Die Gemeinde Helsa will schon nächstes Jahr in puncto Internet schneller als Kassel werden. Das hat Bürgermeister Tilo Küthe während der Gemeindevertretersitzung angekündigt. Bisher versorgt die Kasseler Firma ACO die Lossegemeinde mit Internet über Richtfunk. Vielen geht das zu langsam. Der Grund für Küthes Optimismus: Die Gemeinde hat einen Förderbescheid vom Bund über 50 000 Euro erhalten. Mit dem Geld will sie die Kosten für ein flächendeckendes Glasfasernetz in Helsa ermitteln.

Streit um Bürgersteig in Wickenrode

In Wickenrode ärgert sich eine Anwohnerin an der Weinbergstraße über einen Hauseigentümer, der ein Stück Bürgersteig aufgerissen und gepflastet hat und dies nun als Einfahrt nutzt. Die Gemeinde Helsa hat den Eigentümer jetzt aufgefordert, die Einfahrt wieder zurückzubauen. Mehr dazu lest ihr hier.

Gemeindevertretung Helsa

In wenigen Minuten beginnt die 3. Sitzung der Gemeindevertretung in Helsa. Thema ist u.a. die Offenlegung der Laboranalyse von Wasser und Tunnelabraum beim Tunnelbau der A44 unter Hirschhagen. Gemeindevertreter Dallmann (GLH) fordert einen offenen Umgang mit den ermittelten Belastungen von Boden und Wasser.

Herr Müller beim Schulfest in Helsa

Anlässlich des 20. Geburtstags des Fördervereins der Schäferland-Schule Helsa findet heute ein Schulfest mit allerlei Aktionen statt. Soeben hat das Konzert mit Herrn Müller und seiner Gitarre begonnen, welches für Stimmung und Spaß bei den Jüngsten sorgt. 

Ein gelungener Abend mit anschließender Autogrammstunde  

In Helsa, etwas weiter weg und trotzdem noch nah an der Stadt, ist heute Abend der gefühlt halbe Ort im „König von Preußen“. Über 2 1/2 Stunden wurde hier Nicole Braun gelauscht. Der Verein für Denkmalpflege in Helsa freut sich über den Zulauf der Benefizlesung. Die Autorin vergibt fleißig Autogramme in ihrem Buch „Heimläuten“. 

Viele Besucher sind gekommen

Heute Abend sind viele Besucher in den „König von Preußen“ nach Helsa gekommen. Für einen Unkostenbeitrag von 5€ hören die Gäste gespannt der Geschichte des Kriminalromans „Heimläuten“ zu. Zwischendurch gibt es Musik und Häppchen.

Seite 5 von 17« Erste...34567...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close