Dach ist gedeckt, Fenster sind drin

Im Wohnpark Helleböhn entstehen 94 neue Sozialwohnungen. Im ersten der Ergänzungsbauten zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße wurden bereits Fenster eingesetzt und das Dach gedeckt. Die benachbarten Neubauten wachsen ebenso zusehends in die Höhe. Entlang der Eugen-Richter-Straße allerdings tut sich noch nicht viel. 

Hier tut sich (noch) nicht viel

Im Wohnpark Helleböhn entstehen 94 Solzialwohnungen in neun neuen Wohnblöcken. Während die Bauarbeiten an den Ergänzungsbauten zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße schon weit voran geschritten sind (wir berichteten), liegt die Fläche an der Eugen-Richter-Straße weiterhin brach. Hier tut sich zur Zeit nichts. 

Ergänzungsbauten im Wohnpark 

Es geht Stück für Stück voran bei den Ergänzungsbauten im Wohnpark Helleböhn, in denen 94 neue Sozialwohnungen entstehen. Während bei einem Bau zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße bereits am dritten Obergeschoss gearbeitet wird, haben die Arbeiten an diesem Ergänzungsbau an der Meißnerstraße kürzlich erst begonnen. 

Neue Sozialwohnungen im Wohnpark Helleböhn 

Dieser Neubau zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße im Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn ist Teil von neun Neubauten mit insgesamt 94 Sozialwohnungen im Wohnpark Helleböhn. Nach dem Bau des Kellers wird nun am Erdgeschoss gearbeitet. Einen Häuserblock weiter ist bereits die nächste Baugrube für einen weiteren Neubau ausgehoben.

Lebensgefährliche Verletzungen bei Streit in Helleböhn

blaulichtAm Ostersonntag kam es in der Heiligenbergstraße (Helleböhn) zur Mittagszeit zu einem Streit zwischen zwei sich offenbar bekannten Männern, bei dem einer der beiden Männer durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt wurde. Die Identität dieses Mannes steht derzeit noch nicht zweifelsfrei fest. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kasseler Kripo steht ein 42-Jähriger aus Kassel im dringenden Tatverdacht, den Mann verletzt zu haben. Die Polizei bittet bislang nicht bekannte Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Streit der beiden Männer gemacht haben, sich unter Tel. 0561 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Trickdiebstahl in Helleböhn – Zeugen gesucht

blaulichtEinem ganz üblen Trickdiebstahl ist gestern Vormittag eine Seniorin aus Helleböhn zum Opfer gefallen. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine unbekannte Frau gegen 11.15 Uhr bei der Seniorin einen Briefumschlag erbeten, um einem Nachbarn der Seniorin, von dem sie angeblich zu viel Geld erhalten hatte, dieses zurückzugeben. Während das hilfsbereite Opfer nach einem Umschlag suchte, drängten sich mindestens zwei weitere Unbekannte in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Meißnerstraße/ Höhe Heiligenbergstraße. Während zwei der Besucher die Seniorin in ein Gespräch verwickelten, durchsuchte mindestens einer von ihnen die Wohnung der Frau und entwendete Bargeld im Wert von 350 Euro. Dass sie bestohlen worden war, bemerkte die Frau kurz nach dem die Diebe gegangen waren. Wie die Polizei mitteilt, sollen die Täter in einem grauen Peugeot mit einem Frankfurter Kennzeichen weggefahren sein. Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Seite 1 von 212

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close