Haus der Zukunft schon genutzt

Das neue Haus der Zukunft in Rothenditmold wird zwar erst im Mai eingeweiht, doch die gemeinnützige Gesellschaft für Aus- und Fortbildung  (Jafka) bietet hier bereits diverse Angebote an. Kurse um den Schulabschluss nachzuholen finden im Obergeschoss statt, während im Erdgeschoss die Fahrradwerkstatt ihren Betrieb aufgenommen hat. Das Jafka-Team um Geschäftsführer Jürgen Hartrumpf (3. von links) will hier aber auch eine Stätte der Begegnung für alle Rothenditmolder schaffen. So steht etwa der neue Bürgersaal als Tagungsort oder für private Feiern zur Verfügung. Auch ein selbstorganisiertes Bürgercafé ist geplant.

Haus der Zukunft wird deutlich teurer

Die Eröffnung des „Haus der Zukunft“ in Rothenditmold wird sich verzögern, weil noch ein Aufzug und eine Rampe für die Barrierefreiheit fehlen. Dadurch verteuere sich die Sanierung des Gebäudes um fast 120000 Euro, hat Frank Kresse von der Stadt Kassel im Ortsbeirat Rothenditmold mitgeteilt. Ohne diese Investition drohten die Zuschüsse aus der „Sozialen Stadt“ verloren zu gehen.

Haus der Zukunft wird deutlich teurer

Die Eröffnung des „Haus der Zukunft“ in Rothenditmold wird sich verzögern, weil noch ein Aufzug und eine Rampe für die Barrierefreiheit fehlen. Dadurch verteuere sich die Sanierung des Gebäudes um fast 120000 Euro, hat Frank Kresse von der Stadt Kassel im Ortsbeirat Rothenditmold mitgeteilt. Ohne diese Investition drohten die Zuschüsse aus der „Sozialen Stadt verloren zu gehen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close