Nachwuchs im Ehrenamt 

Bei der Fachtagung „Für Engagement begeistern“ im Haus der Kirche ist ein Vortrag besonders grundlegend: „Wo bleibt der Nachwuchs?“ Laut Studien sind Jugendliche hoch engagiert und falls nicht, bestehe eine hohe Bereitschaft dazu. Daher sollte Freiwilligenarbeit für junge Menschen ansprechend sein und bleiben. Um zu klären, was das heißt und wie man es umsetzen kann, stehen einige junge Menschen den Teilnehmern Rede und Antwort.

Fachtag „Für Engagement begeistern“

Die Fachstelle Engagementförderung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck veranstaltet im Tagungszentrum „Haus der Kirche“ einen Fachtag, der sich rund um das Thema Engagement dreht. In kleinen Gruppen werden über den Tag verteilt Vorträge gehalten, wie hier bei Pastorin Ursula Kranefuß, die darüber spricht, Engagement aus den Talenten der Freiwilligen heraus zu entwickeln. Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier.

Haus der Kirche komplett eingerüstet

Nachdem der Rechtsstreit um die Haftung des Fassadenschadens am Haus der Kirche in der Wilhelmshöher Allee beigelegt ist, hat die Sanierung der Fassade begonnen. Das hinabgestürtzte Fassadenteil wurde bereits erneuert, dennoch wird die Sanierung wohl etwas umfassender, denn inzwischen ist das gesamte Hauptgebäude eingerüstet.

Polizei und Personenschutz vor Haus der Kirche

Was ist denn da los? Vor dem Haus der Kirche an der Wilhelmshöher Allee sind mehrere Streifenwagen und Personenschützer zu sehen, berichtet uns ein Leser über den HNA-WhatsApp-Dienst. Grund ist der Besuch von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im Haus der Kirche. Dort tagt das Kuratorium zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums im kommenden Jahr. Ramelow wird – wie alle Ministerpräsidenten und hochrangigen Politiker – von Leibwächtern beschützt, zudem sichert die Polizei die Veranstaltung.
Foto: privat/nh

jxdrjetrs4gzjelzbvtzceczjdtrcvlzt4jujvf8ceuzsxqlsxfeckaot3

Fassadenarbeiten am Haus der Kirche

Das Haus der Kirche an der Wilhelmshöher Allee ist seit einigen Tagen eingerüstet. Grund sind Sanierungsarbeiten an der Fassade. Vorigen Sommer war ein Glaselement im sechsten Stock kaputt gegangen und in tausend Splittern heruntergefallen. An der Gebäudeecke sind die Bauarbeiter heute offenbar mit der Reparatur beschäftigt. Über die Vorgeschichte und den Rechtsstreit, der für die lange Verzögerung der Arbeiten gesorgt hat, berichten wir morgen in der HNA.

ks_ks_lokales_20160920_09_52_24_001_jpg

Fassadensanierung beginnt 

Nachdem sich bereits im vergangenen Sommer ein Element der Fassade am Haus der Kirche in der Wilhelmshöher Allee löste und herunterfiel, folgte ein offenbar recht langer Rechtsstreit über die Haftung. Dieser scheint nun beigelegt, denn am Haus der Kirche wurden jetzt Baugerüste hochgezogen und die beschädigte Fassade wird erneuert.

Fassadenerneuerung noch nicht in Sicht

Im vergangenen Jahr löste sich ein Teil der Fassadenverkleidung am obersten Stockwerk des Hauses der Kirche in der Wilhelmshöher Allee. Seither ist ein Sicherheitsstreifen um das Gebäude abgesperrt. Die Erneuerung der Fassade lässt nach wie vor auf sich warten, der Rechtsstreit um eine mögliche Haftung des Architekturbüros, das vor über zehn Jahren mit der Fassadensanierung beauftragt war, scheint noch nicht abgeschlossen zu sein.

image

Streit um Fassade am Haus der Kirche

Seit Monaten ist das Haus der Kirche an der Wilhelmshöher Allee eingezäunt. Grund sind Schäden an der Fassade des Haupthauses. Im vergangenen Sommer hatte sich ein Glaselement im sechsten Stock gelöst und war heruntergefallen. Die Kirche lässt nun in einem gerichtlichen Verfahren klären, ob das Architekturbüro, das vor über zehn Jahren mit der Fassadensanierung beauftragt war, für Mängel haftbar gemacht werden kann. Was das Gericht dazu sagt, lest ihr hier.
478026439-18667540-0e09-43de-b818-e353521f823d-125RgYIe6b

Tierische Impressionen

image

Artenvielfalt: Abschließend folgen von der Spinnen- und Insektenausstellung einige tierische Impressionen. Unsere Bilder zeigen die „Weißknie Vogelspinne“ aus Brasilien, die „Scolopendra dehaani yellow leg“ aus Vietnam sowie die „Afrikanische Riesenschnecke“. Die Ausstellung kann heute noch bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt kostet 7 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder.

Andrang im Haus der Kirche

image

Die Spinnen- und Insektenausstellung im Haus der Kirche wird gut angenommen, bereits am Vormittag zieht es zahlreiche Besucher in die Räume der Wilhelmshöher Allee 330. Zugegen sind besonders viele Familien, so zum Beispiel auch die kleine Emilia mit ihren Eltern Daniela und Wolfgang, die gerade eingetroffen sind. „Mein Biolehrer hat ganz viele Spinnen, er weckte in mir das Interesse für die Tiere, deshalb sind wir hier“, erklärt Emilia. Wir wünschen viel Spaß!

Seite 1 von 212