Wolfhager Straße wieder frei

Nach der angekündigten Verlängerung der Kanalarbeiten auf der Wolfhager Straße in Harleshausen sollten diese eigentlich morgen abgeschlossen werden. Doch offenbar ging es schneller, als gedacht. Zwar säumt noch etwas Baugerät die Straße, doch ist diese bereits heute wieder befahrbar. Auch die Busse verkehren hier wieder auf der gewohnten Route. 

Quadro Nuevo in der Erlöserkirche

Die Erlöserkirche in der Karlshafener Straße in Harleshausen  ist fast bis auf den letzten Platz gefüllt: Heute spielen die Musiker (im Bild v.l.): Andreas Hinterseher (Akkordeon), Mulo Francel (Klarinette), D. D. Lowka (Kontrabass, Percussion) und Evelyn Huber (Harfe) von Quadro Nuevo „Weihnachtslieder und noch mehr“. Sie kommen immer gerne in die Erlöserkirche, Mulo Francel erzählt zwischen der Musik den Zuhörern, das sie an der Kirche besonders die schönen Glocken mögen. Neben traditionellen Weihnachtsliedern werden von der Gruppe auch Lieder aus aller Welt vorgetragen. 

Glühwein und Butterbrote zum Abend

Was darf auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen? Richtig, Glühwein. Auf dem Ossenplatz gibt es das heiß geliebte Getränk am Stand des Harleshäusener Fördervereins. Gegen eine kleine Spende für die Grundschule Harleshausen, schenken einem die Herren Budig, Heinemeyer und Scholling (von links nach rechts) auch gerne etwas ein.

Weihnachtsmarkt in Harleshausen

Auch in Harleshausen wird heute ein kleiner Weihnachtsmarkt veranstaltet. Die Bewohner erfreuen sich hier unter anderem an Bratwurst und frischen Waffeln. Außerdem findet nebenan auf dem Ossenplatz wie jeden Freitag der Wochenmarkt statt. Noch bis etwa 18 Uhr soll der Spaß gehen.

Morgen Adventsmarkt in Harleshausen

Heute versprüht der Weihnachtsbaum auf dem Ossenplatz bereits weihnachtliches Flair. Am morgigen Freitag wird dies im Schatten des Baumes der Adventsmarkt auf dem Harleshäuser Wochenmarkt tun. Von 14.30 Uhr bis 18 Uhr gibt’s neben den gewohnten Marktangeboten auch Bratwurst, Waffeln, einen Basar und vieles mehr. Auf die jüngsten Besucher warten Märchen und Rätselspiele.

Brückensanierung fürs erste abgeschlossen 

Der erste Bauabschnitt der Sanierung der Brücke am Harleshäuser Bahnhof ist termingerecht abgeschlossen. Nun rollt der Verkehr hier wieder ohne Einschränkungen. Zumindest fürs erste, denn Anfang des kommenden Jahres werden in einem zweiten Bauabschnitt die restlichen Brückenteile saniert, zudem der Straßenbelag, die Gehwege und Geländer erneuert. Die zweite Bauphase soll bis zum Frühjahr 2018 andauern.

Die Weihnachtszeit naht

Woran merkt man – vom heutigen Schneefall einmal abgesehen – dass die Vorweihnachtszeit begonnen hat? Ein untrügliches Zeichen ist der weihnachtlich geschmückte Haroldplatz vor dem Korkhaus in Harleshausen. Unter den leuchtenden Sternen im Baum macht sich hier ein Rentier-Gespann daran, die ersten Geschenke auszuliefern. 

Bürgerverein Harleshausen ruft nach neuem Adventsmarkt

Die Vereine von Harleshausen haben bisher ihre Adventsstände auf dem Wochenmarkt des Stadtteils aufgestellt. Das soll auch am 15. Dezember wieder so sein. Doch der Bürgerverein will das nicht länger mitmachen. Nächstes Jahr müssten die Vereine einen eigenen Adventsmarkt auf dem „Ossenplatz“ auf die Beine stellen, fordern zwei Vorstandsmitglieder in der Sitzung des Ortsbeirats. Zwischen den Marktbeschickern sei es einfach zu eng. Ortsbeiratsmitglied Werner Wiegand (SPD) hat dabei die Arbeitsgemeinschaft  der Vereine und Verbände als „Schwachstelle“ ausgemacht. Diese sei anscheinend nicht in der Lage, einen eigenen Markt zu organisieren.  Das Thema soll demnächst in der einer Sitzung der ARGE diskutiert werden.

Tafeln erinnern an das alte Harleshauen

Der Bürgerverein Harleshausen hat zwei Stahltafeln eingeweiht, die in Bild und Text an die Geschichte des Stadtteils erinnern. Heinz-Hermann Scholling (von links), Hans-Dieter Budig, Carsten Höhre, Günter Schönewald und Anita Mahrt präsentieren hier die Tafel, die an den Standort der 1862 erbauten und 1944 durch Bomben zerstörten Gaststätte „Zur Krone“ erinnern. Sie hat der Kronenstraße, an der sie stand, den Namen gegeben. Wenige Meter weiter auf der anderen Straßenseite erinnert eine Tafel an das Gebäude der ebenfalls 1944 zerstörten alten Schule. Der Verein will weitere Tafeln an historischen Orten aufstellen.

Alte Schule in neuem Glanz

Die Gerüste sind verschwunden und die denkmalgerechte Sanierung des alten Schulgebäudes durch die GWG ist abgeschlossen. Nun erstrahlt das historische Gebäude an der Karlshafener Straße in Harleshausen, das zwichenzeitlich das Bürgerbüro und nun unter anderem die Kulturinitiative Harleshausen beherbergt, in neuem Glanz.

Mehr Sicherheit für Passanten 

Die Sanierungsmaßnahmen an der Brücke am Harleshäuser Bahnhof dauern an. Im Baustellenbereich gelten die gewohnten Einschränkungen (geänderte Spurführung, Tempo 30, Fußweg nur auf einer Seite). Allerdings wurde der provisorische Zebrastreifen unterhalb der Baustelle nun durch einen temporären Fußgängerüberweg mit Ampel ersetzt. Das sollte die Sicherheit der Passanten beim Überqueren der Wolfhager Straße erhöhen.

Seite 5 von 110« Erste...34567...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close