Ergänzungsbauten im Wohnpark 

Es geht Stück für Stück voran bei den Ergänzungsbauten im Wohnpark Helleböhn, in denen 94 neue Sozialwohnungen entstehen. Während bei einem Bau zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße bereits am dritten Obergeschoss gearbeitet wird, haben die Arbeiten an diesem Ergänzungsbau an der Meißnerstraße kürzlich erst begonnen. 

Helleböhn: Neun neue Wohnblöcke mit 94 Sozialwohnungen

Die Wohnungsgesellschaft Hessen (GWH) errichtet im Wohnpark Helleböhn neun zusätzliche Mehrfamilienhäuser mit 94 Sozialwohnungen. Gebaut werden die neun neuen Häuser auf den Freiflächen zwischen den bestehenden Gebäuden im Wohnpark, der zwischen Eugen-Richter- sowie Leuschnerstraße und Heinrich-Schütz-Allee liegt. Mehr dazu lest ihr hier.

Neue Sozialwohnungen im Wohnpark Helleböhn 

Dieser Neubau zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße im Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn ist Teil von neun Neubauten mit insgesamt 94 Sozialwohnungen im Wohnpark Helleböhn. Nach dem Bau des Kellers wird nun am Erdgeschoss gearbeitet. Einen Häuserblock weiter ist bereits die nächste Baugrube für einen weiteren Neubau ausgehoben.

Sport und Kunst am Kulturbahnhof

Jeden Donnerstag um 20 Uhr treffen sich Sport- und Kunstbegeisterte an verschiedenen Orten – viele davon Außenkunstwerke früherer documenta-Ausstellungen. So auch heute am Kulturbahnhof vor dem Himmelstürmer – Kunstwerk der documenta 7. Bei einem 60-minütigem Training geleitet von der Personal-Trainerin Linda Bernhardt kommen sich Sport und Kunst ganz nahe. Während Linda Bernhardt alle Anwesenden ins Schwitzen bringt, erzählt Marvin Madeheim, Kunstvermittler im Kasseler Kunstverein, allerlei Wissenswertes zu den jeweiligen Kunstwerken und Standorten. 

Bagger steht bereit

Zwischen Eugen-Richter-Straße und Meißnerstraße im Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn plant die GWH den Bau von neun zusätzlichen Mehrfamilienhäusern mit 94 Sozialwohnungen. Nachdem Anfang Februar durch Abholzung Platz auf dem Areal geschaffen wurde, stehen nun erste Bagger bereit. Was sich hier als nächstes tut: wir behalten es für Euch im Auge.

3500 Euro für Teilzeitkraft im Mittelpunkt 

3500 Euro gab es heute für die Arbeit des Stadtteilzentrums Mittelpunkt im Brückenhof – die GWH Wohnungsgesellschaft Hessen finanziert mit ihrer Spende für zwei Jahre eine erfahrene Teilzeitkraft vom Diakonischen Werk. Birgit Maikowski (Foto) leitet jetzt in dem seit elf Jahren bestehenden Mittelpunkt das Küchenteam an, organisiert und plant Arbeitsabläufe, den Mittagstisch und den Kaffeenachmittag.    

GWH gibt 4000 Euro an Jumpers

Die GWH unterstützt die Jugendarbeit des Vereins Jumpers. Mit einer Spende von 4000 Euro ermöglicht die Wohungsgesellschaft Hessen jetzt die Anschaffung eines 9-Sitzer-Busses. Der wird für Kinderfreizeiten und Ausflüge gebraucht. Gemeinsam freuten sich heute bei der Übergabe (von links) Christin Lecke und Christian Wedler (beide GWH) sowie Tobias Czarski und Thorsten Riewesell vom Verein Jumpers. 

Seite 1 von 3123

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close