Einbahnregelung für die Ausfahrt vom Karlsplatz

Die Ausfahrt vom Parkplatz Karlsplatz aus der Oberen Karlsstraße am Rathaus ist ab heute nur über die Fünffensterstraße möglich. Grund sind Reparaturarbeiten an einem Kanalschacht in Höhe von Café Nenninger, die am Montag beginnen. Die Zufahrt kann aber wie üblich erfolgen, also auch vom Steinweg aus über die Friedrichstraße. Die Arbeiten sollen bis Freitag, 20. Oktober, dauern.

Nächste Woche Einbahnregelung für die Ausfahrt vom Karlsplatz

Die Ausfahrt vom Parkplatz Karlsplatz aus der Oberen Karlsstraße am Rathaus ist in der kommenden Woche nur über die Fünffensterstraße möglich. Grund sind Reparaturarbeiten an einem Kanalschacht in Höhe von Café Nenninger, die am Montag beginnen. Die Zufahrt kann aber wie üblich erfolgen, also auch vom Steinweg aus über die Friedrichstraße. Die Arbeiten sollen bis Freitag, 20. Oktober, dauern.

Satter Klang für kleines Geld

Liebhaber des satten Klangs sollten sich die Sonderangebote bei Radio Maurer in der Fünffensterstraße auf keinen Fall entgehen lassen. Aufgrund des Umbaus in einigen Abteilungen werden ausgewählte HiFi-Anlagen, Heimkinokomponenten und TV-Geräte stark reduziert. Ein Besuch bei Radio Maurer wird sich lohnen. Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung. http://www.radiomaurer.de

Fahrradland Deutschland. Jetzt! 

Radfahren ist durch fehlende oder schlechte Radwege in Kassel nicht immer leicht. Trotzdem nutzen täglich viele Radler die Wege aus beruflichen oder privaten Gründen. Dafür bedankt sich der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Kreisverband Kassel Stadt und Land (ADFC) heute von 7-9 Uhr mit der Kampagne „Fahrradland Deutschland. Jetzt!“ bei den Radfahrern. In dieser Zeit warten jubelnde Aktive an der Querung Fünffensterstraße – Neue Fahrt/Königstor auf die Radler und verteilen kleine Aufmerksamkeiten. Wer also wie Meike (siehe Foto links) ein kleines Präsent abstauben möchte, sollte sich schnell auf seinen Drahtesel schwingen und am besagten Standort vorbeischauen.



Unfall in der Innenstadt: Frau fuhr bei Rot über Kreuzung

Eine 57-jährige Kasselerin ist laut Polizei gegen 21 Uhr mit ihrem Auto auf der Frankfurter Straße vom Friedrichsplatz kommend Richtung Südstadt unterwegs gewesen. An der Trompete soll sie dann laut Zeugen bei Rot über die Ampel auf die Kreuzung gefahren sein. Dort kam es zum Zusammenstoß: Die Frau fuhr einem 18-Jährigen aus Kassel in die Fahrerseite seines seines Wagens. Der Mann war vom Weinberg kommend – bei Grün – nach links in die Fünffensterstraße abgebogen. Beide Fahrer zogen sich bei dem Zusammenprall Verletzungen zu. Der junge Mann und die Frau wurden beide leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Sie kommen

Für den documenta-Sommer hat das AktionsTheaterKassel den „Zug der Namenlosen“ entwickelt. Der theatrale Zug beginnt gerade an der Fünffensterstraße. Die Namenlosen bewegen sich aus der Unterführung mit ihren, meist auf kleinen Wagen aufgetürmten Eigentümern Richtung Friedrichsplatz.

Streit um Parkplatz eskalierte: Mann zusammengeschlagen

blaulichtEin 61-jähriger Mann ist am Samstagabend mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Anwohner der Fünffensterstraße nach einem Streit, der gegen 16.30 Uhr ausbrach, zusammengeschlagen. Der Anwohner eines Mehrfamilienhauses, nahe der Rathauskreuzung, hatte einen Autofahrer zur Rede gestellt, der seinen Wagen offenbar unberechtigt im Innenhof abgestellt hat. Während der lautstarken Auseinandersetzung seien mehrere Personen hinzugekommen. Ein bislang unbekannter Mann aus dieser Gruppe habe dann massiv auf den Mann eingeschlagen. Der Täter sei dann schließlich zurück auf die Fünffensterstraße gelaufen und ist in unbekannte Richtung geflüchtet. Ein Notarzt versorgte das bewusstlose Opfer. Der 61-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen, Lebensgefahr bestehe aber nicht.
Täterbeschreibung: Mann zwischen 20 und 25 Jahre, 1,90 Meter groß mit schwarzen, kurzen Haaren. Er soll ein blaues Hemd und eine dunkle Mütze getragen haben. Hinweise: Polizei: Tel. 0561/9100.

In Kassel ist jetzt alles Kunst

Auch offensichtlich die Kunst, einen Hund zu füttern. Erst dachten wir ja, es handelt sich um eine falsche Schreibweise des beliebten nordhessischen „(mer geh’n uff de) doggemenda“, aber es handelt sich tatsächlich um Werbung für ein Hundefutter auf einem Plakat an der Fünffensterstraße.  

Hier beginnt die Nacht in 30 Minuten

Letzte Vorbereitungen im York für die lange Disko-Nacht. Dominik füllt Strohhalme nach, Sakia bestückt die Theke und Patrick bringt die Getränke vom Lager zu den einzelnen Theken. Seit einer Stunde sind die drei (mit drei weiteren Kollegen) am Werkeln, eine halbe Stunde haben sie noch. Dann heißt es „Doors open“.  

Seite 1 von 1412345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close