Stimmiges Ambiente

Dieter und Angela Jung sorgen dafür, dass die Hochzeitsfeier in sich stimmig ist. „Wir haben die passende Dekoration für jeden Brautpaartyp“, versprechen sie. Die richtige Beleuchtung sei für die Atmosphäre besonders wichtig. „Zum Essen mögen die meisten Paare ein weißes Licht, zum Tanzen eignen sich je nach Musikrichtung warme oder gar bunte Lichtverhältnisse“, weiß Dieter Jung, der deshalb eine regulierbare Lichtanlage empfiehlt. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Torte für den großen Tag

Ein wichtiger Punkt auf der Hochzeitsliste: die Torte. Bei der Hochzeitsmesse in der documenta-Halle präsentiert Veronika Spolwind vom Café Nenninger eine Auswahl ihrer schönsten Hochzeitstorten. Zwischen 36 und 500 Euro muss das Brautpaar je nach Ansprüchen einplanen. Ob drei- oder siebenstöckig, Motivtorte oder klassisches Design – der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. „Wichtig ist nur, dass die Torte drei bis vier Wochen vor dem Hochzeitstermin bei uns in Auftrag gegeben wird“, betont Veronika. Kontakt kann zum Beispiel über die Homepage aufgenommen werden.

Für die besondere Atmosphäre

Götz Döring betreibt gemeinsam mit seiner Frau eine Fuhrhalterei. Auf der Hochzeitsmesse in der documenta-Halle bietet er seine Dienste für den großen Tag an. Das Angebot reicht von einer romantischen Kutschfahrt für das Brautpaar bis hin zum Transport einer ganzen Hochzeitsgesellschaft. Weitere Informationen und Preise findet Ihr auf der Homepage.

Das leibliche Wohl am großen Tag

Anke Spohr von der Firma Grischäfer aus Bad Emstal kümmert sich um das leibliche Wohl am großen Tag des Brautpaares. Sie und Ihre Kollegen übernehmen das Catering und begleiten die Brautleute den ganzen Tag über. Biancas Torten und Blumenhändler Kimm sind passenderweise Partner der Firma. Sie alle sind bei der Hochzeitsmesse in der documenta-Halle zu finden.

 

Die Psychologie der Brautkleider

Monika Vaupel vom Hochzeitshaus in Northeim erzählt, dass die Beratung für das richtige Brautkleid eine Psychologie für sich ist. “ Die Frauen kommen meistens mit viel Entourage. Alles im Vorfeld der Hochzeit wird zelebriert. Das Aussuchen  des Kleides ist natürlich was ganz besonderes.“ Wie lange dauert das eigentlich? „Wir planen ein bis zwei Stunden pro Braut. Die Wahl wird manchmal kompliziert, je mehr Menschen die Braut begleiten. Man muss die stärkste Persönlichkeit und damit die stärkste Meinung herausfinden und sie auf seine Seite ziehen“, lacht Vaupel. „Damit die Braut unbeeinflusst ihr Traumkleid finden kann.“ Die Hochzeitsmesse findet heute und morgen in der documenta-Halle statt.

 

Heute Nachmittag: Konzert für Max Reger in der Elisabethkirche

Ein Konzert für Max Reger, den bekannten deutschen Komponisten, gibt es heute Nachmittag, 21. Januar, ab 16 Uhr in der Elisabethkirche am Friedrichsplatz. Reger erlangte Berühmtheit vor allem durch seine Kompositionen für die Orgel. Veranstaltet wird das Konzert von der Fördergesellschaft der Musikakademie der Stadt Kassel. Dozenten sind mit Kammer- und Orgelmusik des Komponisten zu hören. Ausführende: Jie Hu (Sopran), Ava Malekesmaeili und Ruth Altrock (Mezzosopran), Reinhard Ardelt (Orgel), Georg Kapp (Flöte, als Gast), Christoph Callies (Violine), Peter Gries (Viola) und Reinhard Ardelt, Orgel. Der Eintritt beträgt 8 Euro.

Konzert für Max Reger in der Elisabethkirche am Friedrichsplatz

Ein Konzert für Max Reger, den bekannten deutschen Komponisten, gibt es am morigen Samstag, 21. Januar, ab 16 Uhr in der Elisabethkirche am Friedrichsplatz. Reger erlangte Berühmtheit vor allem durch seine Kompositionen für die Orgel. Veranstaltet wird das Konzert von der Fördergesellschaft der Musikakademie der Stadt Kassel. Dozenten sind mit Kammer- und Orgelmusik des Komponisten zu hören. Ausführende: Jie Hu (Sopran), Ava Malekesmaeili und Ruth Altrock (Mezzosopran), Reinhard Ardelt (Orgel), Georg Kapp (Flöte, als Gast), Christoph Callies (Violine), Peter Gries (Viola) und Reinhard Ardelt, Orgel.

Bundesliga geht wieder los

Minusgrade, Schnee  – heute geht die Fußball-Bundesliga wieder los. Wir wollen wissen: Haben die Kasseler schon wieder Lust darauf? „Im Stadion gibt’s für mich nur Kassel live“, sagt Heinz Knoch augenzwinkernd. Bei den Löwen ist der Schwälmer im Bereich Catering tätig und hilft auch bei der Pflege am G-Platz. In der Bundesliga drückt er schon immer dem HSV die Daumen. 

Umfrage zur Handball-WM


Die Handball-WM nur im Internet schauen? Für Fans aus Kassel und Umgebung offenbar kein Problem. Daniel Hotz (35) aus Ahnatal hat sich gerade im Fan Point am Friedrichsplatz zwei entsprechende Trikots beflocken lassen. „Ich habe zwei handballverrückte Jungs zu Hause, natürlich gucken wir die WM. Im Fernsehen bei den Öffentlich-Rechtlichen wäre es aber schöner.“ 
Mehr zum Thema im Sportteil der Freitagsausgabe der HNA.  

Seite 1 von 12812345...102030...Letzte »