Offenes Wohnzimmer 

Heute hat Familie Badur ihr Wohnzimmer für eine Flüchtlingsfamilie geöffnet. Zu Gast sind der Student Iyad Alasaad, der als Übersetzter fungiert und Petra mit ihrer Tochter Joy. Imke-Marie Badur und ihr Sohn Frederick haben leckeren Erdbeer- und Schokoladenkuchen gebacken. Das Projekt „offenes Wohnzimmer“ wird bereits zum zweiten Mal von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kassel West (Kirche im Hof) veranstaltet.

Ausstellung im Kunsttempel endet am Wochenende

Im Kunsttempel ist seit dem 28. April die Ausstellung „TEXTBILDTON. Musik im Kopf“ zu sehen. Drei Künstler, die auf verschiedene Weise von Musik inspiriert arbeiten, zeigen hier ihre Werke. Wer noch nicht dort war, hat dieses Wochenende die letzte Gelegenheit dazu. Der Kunsttempel an der Friedrich-Ebert-Straße gegenüber von der Stadthalle ist Freitag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Baustellen-Ende heute Nachmittag

Seit Dienstag wird an der Friedrich-Ebert-Straße, zwischen Friedenskirche und Bebelplatz, an den Schienen gearbeitet. Das hat aber bald ein Ende: Heute Nachmittag werde die Straße wieder freigegeben, erzählt ein Arbeiter. „Fünf bis sechs Stunden dauert es aber schon noch“, meint er. Bis dahin müssen Autofahrer stadtauswärts diesen Straßenabschnitt umfahren. Hier könnt ihr die Hintergründe der Baustelle lesen.

Privatführung über die Friedrich-Ebert-Straße

Mit Anne Tillmann und Björn Fuß haben sich heute nur zwei Teilnehmer des Stadtteilrundgangs über die Friedrich-Ebert-Straße angemeldet. Denen gibt Klaus Schaake (rechts) vom Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße nun quasi eine Privatführung, bei der er von der Geschichte, der Gegenwart und Zukunft des Boulevards berichtet.

Eigene Texte zum Klingen bringen

Bei der „Frühlese“ im Kunsttempel gegenüber der Stadthalle beginnt jetzt die zweite Runde. Hier können erfahrene und unerfahrene Autoren einmal im Monat aus ihren eigenen Texten vorlesen. Die einzige Regel: Die Lesung sollte nicht länger als zehn Minuten dauern. Die nächste „Lese“, die vom Verein Literaturhaus Nordhessen organisiert wird, findet am 21. Juni statt. Beginn ist um 20 Uhr. Anmelden könnt ihr euch über die Kontaktdaten auf der Homepage des Vereins.

Plattform für Autoren und Musiker

Wie an jedem 3. Mittwoch im Monat findet auch heute wieder eine „Lese“ (im Sommer „Frühlese“ / im Winter „Spätlese“) im Kunsttempel in der Friedrich-Ebert-Straße 177 statt. Organisiert wird die Veranstaltung, die jungen Schreibern und erfahrenen Autoren gleichermaßen eine Plattform sein soll, vom Verein Literaturhaus Nordhessen. Die 2. Vorsitzende Helen MacCormac (im Bild) erzählt, dass neben den Textern auch Musiker auftreten. „Einigen jungen Bands haben wir so zu Auftritten auf der Junge-Kunst-Bühne verholfen.“ Für Autoren biete sich die „Lese“ vor allem an, um den Vortrag vor Publikum zu üben.

Das Timing passt


Erwischt: Auf dem Weg ins Theaterstübchen entdeckten wir Vorführer Johannes Apelt beim Auswechseln der Lettern an der beleuchteten Stecktafel des Gloria Kinos. „Wir tauschen die Buchstaben alle drei bis vier Wochen aus – je nachdem, wie gut ein Film läuft“, verrät er. Wenn er seine Arbeit beendet hat, wird hier der Filmtitel Beuys zu lesen sein. „Die Premiere war bereits in der letzten Woche. Morgen, ab 17.30 Uhr, läuft der Film dann richtig an“, sagt Johannes. Der Film, der ein intimes Portrait des Künstlers Joseph Beuys zeichnet, werde unabhängig von der documenta 14 gezeigt. Wir finden dennoch: Das Timing passt! 🙂

Friedrich-Ebert-Straße ab morgen teilweise gesperrt

Vier Tage lang stadtauswärts gesperrt ist die Friedrich-Ebert-Straße ab morgen zwischen Karl-Marx-Platz und Bebelplatz, weil die KVG dort Gleise austauschen lässt. Die Umleitung führt über die Elfbuchenstraße und Dörnbergstraße. Letztere wird für die Dauer der Bauarbeiten zur Einbahnstraße Richtung Bebelplatz. Stadteinwärts kann der Verkehr uneingeschränkt fließen. Ab welcher Uhrzeit die Autofahrer die Strecke nicht mehr nutzen können, entscheiden die Baufirmen vor Ort. Nach Auskunft der Stadt müssen die Kasseler aber damit rechnen, dass die Baustelle bereits frühmorgens eingerichtet ist. Die Bauarbeiten sollen bis Freitag andauern. Mehr dazu findet ihr hier.

VW Scirocco an der Friedrich-Ebert-Straße gestohlen

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Donnerstagabend, 22 Uhr, und Samstagnachmittag, 16 Uhr, in der Friedrich-Ebert-Straße einen grauen, 35 000 Euro teuren VW Scirocco mit den Kennzeichen WOB-K 8620 von einem öffentlichen Parkplatz gestohlen. Die genaue Tatzeit des Diebstahls des rund 35.000,- Euro teuren und erst drei Monate alten Autos ist bislang unbekannt. Hinweise bitte an die Polizei in Kassel unter Tel. 0561 9100.

Seite 1 von 9512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close