After-Work in der Garage

Seit 16 Uhr lädt Joe’s Garage zum After-Work-Event. Auch die Studenten Christoph (links) und Daniel sind gerade eingetrudelt. Die beiden sind regelmäßig hier zu Gast – ob zum Feierabendbier oder zum Fußballschauen. Sie schätzen hier die gute Musik und das Ambiente, insbesondere wenn man sich draußen in der Sonne niederlassen kann. Christoph hat gerade die ersten Gespräche zu seiner Masterarbeit erfolgreich hinter sich gebracht, worauf er jetzt mit Daniel anstößt.

Der erste Kuss… im Baumhaus

Bastian, Kassels neuer, aufgehender Stern im Indie-New Folk-Bereich, mit einer Stimme wie Eddie Vedder von Pearl Jam, eröffnet morgen Abend mit Singer-/Songwriter-Kollegen wie Jules, Luna und Inga im Theaterstübchen die Veranstaltungsreihe „Kassels kulturelle Vielfalt“. Der Student im Fachbereich Soziale Arbeit erinnert sich gerne an seinen ersten Kuss. „Es war im letzten Grundschuljahr. Wir waren beide gerade mal 10 Jahre alt und im Wald unterwegs, wo wir mit unserer Clique an einem Baumhaus bauten. Als die Anderen mal nicht da waren, haben wir uns das erste Mal geküsst. Ich glaube, jeder Mensch erinnert sich gerne an seinen ersten Kuss.“

Die Gute-Nacht-Show der Rosie Riot

Das Tüpfelchen auf dem ‚i‘ einer ohnehin schon schwer zu toppenden Abendrot-Show, in der Sascha „Hot Legs“ Lenz nach „Only after dark“ auch noch „Wicked Game“ (Chris Isaak), nur auf der Akustik-Gitarre begleitet, gesungen hat, hat gerade Rosie Riot, eine Burlesque-Tänzerin aus Berlin, auf der Theke der Bar Seibert geliefert. (Am 12. Juni gibt es eine Zusatzshow im Theaterstübchen.) Mit diesen unkommentierten Fotos möchten wir euch jetzt auch in die Nacht schicken. Und wer hat mal wieder nichts zu feiern? Die Bayern (1:2 gegen Real). Wir wünschen euch eine gute Nacht, wo immer ihr sie auch verbringen möget. Habt euch lieb, bleibt gesund, munter und guter Dinge. Morgen früh ab 7 Uhr sind wir wieder für euch unterwegs.

Only after dark

Im Dunkeln ist gut munkeln… In der Bar Seibert findet heute Abend die letzte von drei ausverkauften Abendrot-Shows statt. Und dieses 14. Programm der Abendrot-Reihe ist das bisher beste. Romana Reiff hat gerade eine sehr emotionale Slow-Version von „Roxette“ (Police) gesungen, Jana (bekannt aus der „Supertalent“ Show) zeigt ihr Supertalent auf kleinstem Raum, nämlich auf der Theke, und Hot Legs-Impressario Sascha Lenz verwirrt in einem Maßanzug die Damenwelt mit seiner Interpretation von „Only after dark“ (Tito & Tarantula). Ja, singen kann er auch.

Brandanschlag auf Wintershall-Zentrale

Die Wintershall-Zentrale an der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel wurde Ziel eines Brandanschlags. Eine unbekannte Person hat in der Nacht zum Donnerstag versucht, in der Unternehmenszentrale Feuer zu legen. Nur durch das schnelle Eingreifen eines Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes sei verhindert worden, dass das Feuer sich ausgeweitet habe, so Polizeisprecher Torsten Werner. Alle weiteren Infos findet ihr hier.

 

Offene Lesebühne

Im Kunsttempel veranstaltet das Literaturhaus Nordhessen heute Abend eine offene Lesebühne. Bis zum Beginn um 20 Uhr konnten sich alle Interessierten in eine Liste eintragen, um den Zuhörern ihre Texte, Geschichten oder Lyrik, vorzutragen. Gerade präsentiert Pascalina als erste Autorin ein vom Handy abgelesenes Gedicht. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Kasseler Singer-/Songwriterin Luna. Der Eintritt ist frei.

Sommer in Joe’s Garage

„Der Holländer“ Dirk van der Werf (links) und „CB“ Carsten Bischoff (rechts) freuen sich mit Emine Soytek über die gestiegenen Temperaturen, denn das bedeutet Sommeröffnungszeiten für Joe’s Garage! Ab morgen ist Samstag und Sonntag bereits ab 11 Uhr geöffnet, den ganzen Sommer bis in den Spätherbst.

Und am 1. Mai wird um 13 Uhr vor der Garage an der Friedrich-Ebert-Straße gegrillt. „Beer & Barbecue“: Carsten ist für das Feuer und die Würstchen (gegen Spende) verantwortlich, und Dirk legt die „Bratzmucke“ auf. Traditionell wird bei dem Event immer Geld für einen guten Zweck gesammelt. Der Sommer kann kommen.

Finissage im Kunsttempel

Heute Abend findet die Fininssage der Ausstellung „Tupi, or not tupi. Anthropophagische Poesie“ im Kunsttempel statt. Unter dem Titel „Kannibalische Vernunft“ lesen die beteiligten Künstlerinnen und Künstler jetzt aus dem „Anthropophagischen Manifest“ von Oswald de Andrade. Im Anschluss werden sie über ihre gezeigten Arbeiten sprechen. Die Ausstellung ist noch bis Sonntag zu sehen, geöffnet ist am Wochenende jeweils von 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Experimentelles Malen

In der Kirche im Hof findet eine Vernissage statt: Hier werden bis zum 24. Juni die Werke der TeilnehmerInnen des Kunstkurses „Experimentelles Malen und Zeichnen“ (geleitet von Catherine Keppel) ausgestellt. Es ging um die ganz eigenen künstlerischen Interpretationen von Themen wie Schwarz/Weiß, Collage, Stadt oder Land. Auch die documenta14 diente als Inspiration.

Auf der F-E-S ist man sich grün

Unter dem Motto „wir sind uns grün“ haben sich zahlreiche Geschäftsleute an der Friedrich-Ebert-Straße zusammengeschlossen, um das Quartier zu beleben und den Einkauf auf der Meile zum Erlebnis zu machen. Daher werden immer wieder gemeinschaftliche Aktionen wie Nachbarschaftsfeste, Führungen durch das Quartier, Märkte, Wohltätigkeits-, Sport- oder Kulturevents veranstaltet. Auch die einzelnen Geschäfte locken mit unterschiedlichsten Aktionen. So beispielsweise auch die Post-Apotheke, wo man in den jeweiligen Aktionszeiträumen Informationen und Produkte zum Abnehmen oder Entschlacken erhält. Die aktuellen Programme der Initiative „wir sind uns grün“ (bis Juni) und die allgemeine Info-Broschüre stellt Apotheker Klaus Parzefall vor. Diese liegen nicht nur in der Post-Apotheke sondern in allen teilnehmenden Geschäften entlang der Friedrich-Ebert-Straße aus oder sind online einzusehen.

Schlägerei auf der Friedrich-Ebert-Straße

Auf der Friedrich-Ebert-Straße sind am vergangenen Abend gegen 20.30 Uhr zwei Personengruppen aneinandergeraten, das meldet uns ein Leserreporter, der anonym bleiben möchte. Die Polizei bestätigt am frühen Morgen den Vorfall: Neun Männer haben sich eine Schlägerei geliefert, dabei schlug ein 19-Jähriger einem 18-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock auf den Kopf und verletzte ihn leicht. Ein weiterer Mann schlug mit einer Absperrbake um sich. Vier Personen flohen schließlich in einem schwarzen VW-Polo, der eine Stunde später von der Polizei gestoppt werden konnte. Grund für die Auseinandersetzung war laut Polizei ein Diebstahl. Hier erfahrt ihr mehr.

Etwa auf dieser Höhe spielte sich der Vorfall ab:

Seite 1 von 11612345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close