Alles muss raus

Am Samstag sagt die temporäre Freibad-Gastro „Baya Eden“ mit einer Abschiedsparty Lebewohl. Bereits ab Mittag finden hier ein Flohmarkt und eine Auktion statt, denn das gesamte Interieur soll verkauft oder versteigert werden. Letzte Chance also, ein letztes Mal die beliebte Gastronomie zu besuchen und eventuell ein Souvenir zu ergattern.

Gemütlicher Teil im Bad

Das Freibadfest in Wilhelmshöhe füllt sich allmählich. Hier geht man nun zum gemütlichen Teil des Abends über. Zur Bratwurst werden nicht nur ein Glas Bier oder Wein gereicht, sondern inzwischen auch Live-Musik. Noch bis etwa 22 Uhr soll hier bei freiem Eintritt gefeiert werden.

Vereine stellen sich vor

Das heutige Fest im Freibad Wilhelmshöhe steht unter dem Motto „engagierte Vereine stellen sich vor und laden ein“. Eingeladen haben (von links) Anna Markus-Biehlig (Vorsitzende des Bürgervereins Wilhelmshöhe), Prof. Dr. Kuno Hottenrott (Vorsitzender des Fördervereins des Schwimmbades) und Brigitte Bergholter (Vorsitzende Bürger für das Welterbe). Das gemeinsame Fest ist eine Premiere und zugleich Ausdruck der engen Zusammenarbeit der engagierten Vereine. Deren künftige Kooperation ist beschlossene Sache und „wenn das Fest gut angenommen wird, ist eine Fortsetzung nicht ausgeschlossen“, kündigen die drei Vorsitzenden bereits eine mögliche Neuauflage an.

Freibadfest in Wilhelmshöhe beginnt

Soeben hat das Fest im Wilhelmshöher Freibad begonnen, zu dem der Bürgerverein Wilhelmshöhe, der Verein Bürger für das Welterbe und der Förderverein des Schwimmbads eingeladen haben. Bei Kaffee und Kuchen informieren die Vereine über ihre Arbeit, während auf die jüngsten Besucher ein buntes Kinderprogramm wartet. Noch hält sich das Besucheraufkommen in Grenzen, was sich aber ändern dürfte, wenn hier ab 17 Uhr der Grill angefeuert wird und die Live-Musik einsetzt. Das Fest geht noch bis 22 Uhr, der Eintritt ist frei, der Zugang zum Bad erfolgt über die Gastronomie Baya Eden.

Morgen Freibadfest in Wilhelmshöhe

Einsam und verlassen liegt das Wilhelmshöher Freibad da, die Saison endete Anfang des Monats. Morgen allerdings dürfte noch einmal reges Treiben im Bad herrschen, denn ab 15 Uhr laden der Bürgerverein Wilhelmshöhe, der Verein Bürger für das Welterbe und der Förderverein des Schwimmbads zum großen Freibadfest ein. Neben Kaffee und Kuchen sowie Würstchen vom Grill wird den Besuchern ein buntes Programm mit Musik und Unterhaltung geboten. Auch für Kinder gibt es viele Attraktionen. Zudem werden die Poolbar und die Freibadgastro Baya Eden geöffnet sein. Das Areal für das Fest ist bereits abgesteckt.

 

Baya Eden sagt Lebewohl 

Die temporäre Gastronomie am Freibad Wilhelmshöhe sagt am 30. September endgültig Lebewohl. Ab dem Mittag findet an diesem Tag eine inoffizielle Abschiedsparty bei freiem Eintritt statt. Hier soll im Rahmen eines Flohmarktes und einer Auktion alles, was nicht niet- und nagelfest ist, verkauft beziehungsweise versteigert werden. Bis dahin hat die Gastronomie mit etwas Glück noch geöffnet: „Wenn auf ist, ist auf“, sagt Betreiberin Mieke Hebeler. 

Freibadsaison endet am Sonntag 

Die diesjährige Freibadsaison endet am 3. September (letzter Schwimmtag), es gibt also nicht mehr viele Gelegenheiten für einen Besuch der Kasseler Freibäder. Nachdem es doch noch ein schöner Nachmittag geworden ist, bietet sich ein letzter Gang ins Harleshäuser Bad an, das derzeit nicht wirklich überfüllt ist. Welche Bäder es in Kassel sonst noch gibt, erfahrt ihr hier.

Wenig sommerlich 

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende entgegen, leider ist das Wetter an den letzten Ferientage nicht gerade hochsommerlich, so dass es offenbar keine Menschenseele ins Freibad zieht. Auch das Wilhelmshöher Bad ist am heutigen Nachmittag wie leergefegt. Welche Bäder es in Kassel sonst noch gibt, erfahrt ihr hier.

Es füllt sich 

Kaum zeigt sich die Sonne wieder über Kassel, füllt sich das Harleshäuser Freibad zusehends. Sollte sich das Wetter halten, empfiehlt sich für die letzten Tage der Sommerferien ein Besuch im Schwimmbad. Welche Bäder es in Kassel sonst noch gibt, erfahrt ihr hier.

Blick ins Freibad

Zahlreiche Besucher nutzen die vereinzelten Sonnenstrahlen des heutigen Tages, um sich bei einem Sprung ins kühle Wasser zu erfrischen, bevor sich die Wolkendecke über Wilhelmshöhe wieder schließt. Eine Liste aller Bäder findet ihr hier.

Erfrischung gefällig?

Heike Böhling sitzt heute an der Kasse des Freibads Lohfelden und begrüßt alle Schwimmer. Bis jetzt sind ca. 200 Besucher heute im Bad gewesen. Der Rekord von 7000 Besuchern von 2015 wurde dieses Jahr noch nicht geknackt aber es kommen ja noch  hoffentlich viele heiße Freibadtage auf uns zu. Das Bad ist täglich geöffnet von 8:30 – 20:30 Uhr und der letzte Einlass ist um 19:45 Uhr. 

Ab ins Freibad!

Trotz Sommerferien und – gemessen an den vergangenen Tagen – halbwegs schönen Wetters, ziehen nur eine Handvoll Schwimmer im Harleshäuser Freibad ihre Bahnen. Die Liegewiesen sind aktuell völlig verwaist und bieten Besuchern reichlich Platz. Also das Wetter ausgenutzt und ab ins Freibad! Welche Bäder es sonst noch gibt, erfahrt ihr hier.

Nichts los im Bad

Aufgrund des äußerst wechselhaften Wetters herrscht heute Nachmittag wenig Betrieb im Freibad Wilhelmshöhe. Auch wenn aktuell die Sonne scheint, sind die Liegewiesen leer, ebenso wie das Schwimmbecken. Wer also keine Angst davor hat, gegebenenfalls auch von oben nass zu werden, der findet im Freibad reichlich Platz vor. Welche Bäder es sonst noch gibt, erfahrt ihr hier.

Seite 1 von 1412345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close