Bauernregel des Tages 

„Regnet es am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.“

Die heutige Volksweisheit überbringt eine denkbar schlechte Nachricht. Da es heute schon geregnet hat und weitere Schauer nicht ausgeschlossen sind, ist es laut Bauernregel wahrscheinlich, dass das Wetter in den nächsten Wochen ähnlich ungemütlich bleibt. Den Häschen auf dem Wilhelm-Koch-Platz im Stadtteil Forstfeld steht der Unmut über die Vorhersage ins Gesicht geschrieben.

— Korrektur: Wie in der Kommentarsektion dieses Posts korrekt angemerkt, ist der Siebenschläfertag natürlich am 27. Juni. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen —

Fassadenarbeiten kurz vor dem Abschluss

Auf dem Areal der ehemaligen Privatmolkerei Lindenberg an der Kupferhammerstraße ist binnen weniger Monate eine neue Reihenhaussiedlung hochgezogen worden. Die Fassadenarbeiten sollen noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen, dies teilt der stellvertretende Bauleiter mit. Der Wohnpark im Stadtteil Forstfeld wird künftig Platz für 53 Parteien bieten. 

Kind mit Rad von Unfallstelle geflüchtet

Bereits am vergangenen Mittwoch ereignete sich, wie die Polizei aktuell meldet, gegen 14 Uhr ein Verkehrsunfall am EDEKA-Getränkemarkt im Forstbachweg (Forstfeld), bei dem ein Autofahrer mit einem Kind auf einem Fahrrad zusammenstieß. Der etwa 10 Jahre alte Junge fuhr anschließend davon. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Jungen geben können. Der 76-jährige Autofahrer beschreibt den etwa zehnjährigen Jungen wie folgt: südländisches Äußeres. kurze, dunkle Haare gehabt, zirka 1,20 m groß und mit einer bunten Windjacke und dunkler Hose bekleidet. Bei dem Fahrrad habe es sich um ein Kinderfahrrad gehandelt.

Enkeltrick: Betrüger erbeuten gesamte Ersparnisse von Rentner

Betrüger haben am gestern mit dem sogenannten „Enkeltrick“ die gesamten Ersparnisse eines Rentners aus Kassel erbeutet. Das Opfer hatte zunächst einen Anruf einer angeblichen Verwandten erhalten und daraufhin gegen 16.30 Uhr an der Straßenecke Wahlebachweg / Lohfeldener Weg mehr als 30.000 Euro Bargeld an einen jungen Mann übergeben. Erst am Abend flog der Betrug auf, als der Rentner mit Angehörigen über den Vorfall sprach. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen der Geldübergabe. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 0561-9100.
Beschreibung des Geldabholers: 25-30 Jahre, 1,70-1,75 m, vermutlich Deutscher, sprach Deutsch ohne Akzent, schlank, dunkle kurze Haare mit Seitenscheitel links, Dreitagebart, Hornbrille mit dickem Rand, dunkle Stoffjacke, dünner Pullover.
Hinweise der Polizei zum Enkeltrick findet ihr hier.

50 Jahre Schulentlassung: Letztes Treffen vor 25 Jahren 

Vor 25 Jahren haben sie sich das letzte Mal gesehen, heute fanden sie sich wieder zusammen, die „Ehemaligen“ der 9 b der Schule Am Lindenberg am Togoplatz, die, woran man erinnern muss,  bis 1977 auch Hauptschule war. Anlass ist das  50-jähriges Schulentlassungssjubiläum, das heute gemeinsam gefeiert wird. Mit einem Rundgang durch ihre „alte“ Schule, heute Ganztagsgrundschule,  ging es am Nachmittag los, einen besonderen Stop gab es im einstigen Klassenzimmer der 9b, wo eines fest verabredet wurde : So lange werden wir nicht wieder warten bis zum nächsten Wiedersehen.     

Spielmobil auch im Herbst unterwegs

Das Spielmobil „Rote Rübe“ gastiert auch im Herbst auf dem Togoplatz im Stadtteil Forstfeld (Bildhintergrund). Immer donnerstags, zwischen 15 und 18 Uhr, werden hier herbstliche Spielaktionen für Kinder angeboten. In den Herbstferien kommt die „Rote Rübe“ sogar an zwei Tagen ins Forstfeld: am Montag, 17. Oktober sowie am Mittwoch, 19. Oktober. Das Angebot ist kostenfrei, weitere Informationen findet Ihr hier.

Erste Reihenhäuser stehen

Auf dem Areal der ehemaligen Privatmolkerei Lindenberg an der Kupferhammerstraße stehen inzwischen die ersten Neubauten. Fünf Häuser der neuen Reihenhaussiedlung haben bereits Gestalt angenommen. Der Wohnpark im Stadtteil Forstfeld, in den rund zwölf Millionen Euro investiert werden, wird künftig Platz für 53 Parteien bieten. 

5000 Euro für Frauen-Wohnprojekt

Die Carmelo-und-Guiseppa-Papotto-Stiftung, die unter dem Dach der Bürgerstiftung Kassel steht, hat mit 5000 Euro das Projekt „4 Wände – Wohnen für Frauen“ des Vereins Soziale Hilfe unterstützt. Mit dem Geld wurden an dem Haus eine Pergola und eine Terrasse gebaut, alles wurde neu bepflanzt. Mitbeteiligt war auch die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG. Heute Nachmittag hatten die Bewohnerinnen zu einem kleinen Eröffnungsfest eingeladen, bei dem sie ihre Gäste in der neuen Pergola mit Kaffee und Kuchen bewirteten. 

       

Diensthund stöbert Einbrecher auf

Gestern Abend gegen 21 Uhr gelang der Kasseler Polizei die Festnahme eines 18-jährigen Tatverdächtigen nach einem gescheiterten Einbruchsversuch in eine Kindertagestätte am Forstbachweg (Stadtteil Forstfeld). Den entscheidenden Beitrag dazu leistete Diensthund „Aick“. Nachdem drei Personen über das Dach der Kita die Flucht vor der von einer aufmerksamen Zeugin alarmierten Polizei ergriffen hatten, spürte Aick wenige Augenblicke später den 18-Jährigen im dunklen Kellerabgang eines nahegelegenen Wohnhauses auf.
Gesucht werden noch die beiden bislang unbekannten Komplizen, zwei etwa 20 Jahre alte, 1,80 Meter große Männer mit dunklen Haaren, von denen einer mit dunklem Kapuzenpulli und dreiviertellanger brauner Hose bekleidet war. Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 0561 9100.

Seite 5 von 27« Erste...34567...1020...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close