Heute im Filmladen: Paula

Christoph Basler vom Filmladen in der Querallee präsentiert das Plakat zum Film des Abends: Paula. Das Biopic von Christian Schwochow erzählt die Geschichte der hochbegabten Künstlerin Paula Modersohn-Becker, einer radikal modernen Frau Anfang des 20. Jahrhunderts. Zugleich ist es aber auch die Geschichte einer groß, leidenschaftlichen Liebe, voll Sinnlichkeit, Humor und Leichtigkeit inszeniert. Der Film beginnt um 20.15 Uhr.

Lust auf Kino?

Heute ist ja schließlich Donnerstag – und Donnerstag ist Kinotag. Im BALI-Kino im Kulturbahnhof aktualisiert Anne Walther aus der Öffentlichkeitsarbeit gerade die Filmplakate. Sie empfiehlt für den Kinobesuch am Abend den Film „Die Überglücklichen“, zu sehen um 20 Uhr. Im Filmladen, der zum BALI-Kino gehört, laufen heute zwei neue Filme an: „Die Taschendiebin“ und „Das Ende der Welt“.

Guter Start 

Benjamin Ulrich, Philipp Udras und Ellen Witzel (von links), Mitarbeiter des Kinofilmfestes für Kinder im Filmladen, geben ein erstes Feedback. „Donnerstag war der Renner, da war sehr viel los“, sagt Witzel. Das Programm werde generell sehr gut angenommen. „Für die Vorstellung heute Mittag gibt es schon viele Anmeldungen“, berichtet Ulrich.

Baustelle im Filmladen

Im Filmladen auf der Goethestraße wird renoviert. Heute Abend ist Christoph im Kino und er zeigt uns, was alles erneuert wird: „Die Wände werden gestrichen, der alte Teppich musste weichen (für einen neuen) und wir bauen Energiesparlampen ein“. Die Filmvorführungen laufen aber wie gewohnt weiter. Und wenn alles gut läuft, sind auch die Arbeiten spätestens Ende nächster Woche abgeschlossen.

„Deine Arbeit, dein Leben“: Dokumentarfilm im Bali-Kino

Große Arbeitgeber wie VW, Daimler, SMA, Wintershall oder Bombardier machen unsere Region zu einem Wirtschaftszentrum in Nordhessen. Zudem haben zahlreiche Bildungs- und Forschungsinstitutionen ihren Sitz hier. Unter dem Titel „Deine Arbeit, dein Leben!“ hielten für ein crossmediales Projekt Menschen aus Kassel und Umgebung ihren Arbeitsalltag mit Smartphone oder Videokamera fest und erzählten, was Arbeit in einem traditionellen Industrieland heute bedeutet. Der Dokumentarfilm, der aus mehreren hundert selbst gedrehten Videos entstand, wird heute um 19 Uhr im Rahmen des Filmfestivals „Futurale“ (22. bis 28. September) im Bali-Kino am Kulturbahnhof, Rainer-Dierichs-Platz 1, gezeigt. Kartenbestellung: info@nullbalikinos.de oder auf www.filmladen.de

trailer

„Deine Arbeit, dein Leben“: Dokumentarfilm im Bali-Kino

Große Arbeitgeber wie VW, Daimler, SMA, Wintershall oder Bombardier machen unsere Region zu einem Wirtschaftszentrum in Nordhessen. Zudem haben zahlreiche Bildungs- und Forschungsinstitutionen ihren Sitz hier. Unter dem Titel „Deine Arbeit, dein Leben!“ hielten für ein crossmediales Projekt Menschen aus Kassel und Umgebung ihren Arbeitsalltag mit Smartphone oder Videokamera fest und erzählten, was Arbeit in einem traditionellen Industrieland heute bedeutet. Der Dokumentarfilm, der aus mehreren hundert selbst gedrehten Videos entstand, wird am Donnerstag, 22. September, um 19 Uhr im Rahmen des Filmfestivals „Futurale“ (22. bis 28. September) im Bali-Kino am Kulturbahnhof, Rainer-Dierichs-Platz 1, gezeigt. Kartenbestellung: info@nullbalikinos.de oder auf www.filmladen.de

trailer

Tolle Flughafen-Doku im Filmladen

Sieben Jahre lang hat der Filmemacher Stefan Eberlein (rechts) für seinen Film „Parchim International“ einen chinesischen Investor begleitet, der in Mecklenburg-Vorpommern einen riesigen Flughafen vergeblich zum Laufen bringen will. Der Kasseler Regisseur Klaus Stern interviewt ihn gerade im Filmladen, wo die sehenswerte Doku über Größenwahn auch in den nächsten Tagen zu sehen ist.

image

Filmgespräch in Kassel zu Kino-Dokumentation über Flughafen

Kino-Dokumentation stellt einen chinesischen Investor und sein stagnierendes Flughafenprojekt in der mecklenburgischen Provinz vor – in Nordhessen ist der Airport Kassel ähnlich erfolglos und in der Kritik. Im Filmladen findet deshalb morgen um 19 Uhr ein Filmgespräch zu „Parchim International“ mit Regisseur Stefan Eberlein statt. Der Kasseler Regisseur Klaus Stern (Foto), der sich in seinem Filmen häufig mit kriselnden Großprojekten befasst hat, moderiert die Diskussionsveranstaltung.

1570386217-1098551772_80581-58a1SKNrQG

Die Winzlinge im Kino

Bis morgen können sich Kinder und ihre Eltern noch die Ferien im Kino vertreiben auf den Kinderfilmtagen im Programmkino Filmladen an der Querallee. „Heidi, der kleine Rabe Socke und Janosch waren bis jetzt die Lieblinge unter den Kindern und die best besuchten Filme“, sagt Benjamin Ulrich an der Kasse. Die Kinder vom Hort Struthbachweg aus der Nordstadt schauen sich gleich „Die Winzlinge“ an.

wp-1460015071726.jpeg

Seite 1 von 212