Dok-Fest startet morgen 

Morgen beginnt das 34. Kasseler Dokumentarfilm- und Video-Fest. Zur Eröffnung wird um 19.30 Uhr im Gloria der Film „Taste of Cement“ gezeigt, der vom Leben syrischer Arbeiter auf einer Großbaustelle in Beirut erzählt. Die Nachfrage sei riesengroß, es gebe nur noch eine Handvoll Karten für den Eröffnungsfilm, sagt Janis vom Filmladen, wo ebenfalls Filme des Dok-Festes gezeigt werden. Wer keine Karten mehr für die Eröffnung ergattern kann, der hat noch eine Möglichkeit, „Taste of Cement“ zu sehen: Am Mittwoch um 14.30 Uhr wird der Film im Filmladen erneuert gezeigt. Das Dok-Fest geht bis zum 19. November, die Programme liegen in den teilnehmenden Kinos und an diversen anderen Stellen aus.

Kinderprogramm im Filmladen

Damit in den Herbstferien ja nicht lange Weile aufkommt, läuft im Filmladen derzeit ein Kinderprogramm. Die leuchtend orangefarbene Truppe ist gerade auf  dem Weg zu „Louis & Luca – Das große Käserennen“ (11:30 Uhr, ab 5 Jahren). Heute könnt ihr euch noch folgende Filme anschauen: „Hoppet – Der große Sprung ins Glück“ (14 Uhr, ab 8 Jahren) und „Die Schöne und das Biest“ (16:30 Uhr, ab 10 Jahren). Tickets bekommt ihr für 5 Euro (Erwachsene) und 3,50 Euro (Kinder). Weitere Unternehmungen mit Kindern in Kassel findet ihr hier.

„Fremd sein“ im Kinderfilm

Das Kinder- und Jugendfilmfest im Filmladen läuft noch bis zum 22. Oktober und bringt heute folgende Filme auf die Leinwand: „Hoppet – Der große Sprung ins Glück“ (11:30 Uhr, ab 6 Jahren), „Nellys Abendteuer“ (14 Uhr, ab 6 Jahren) und „Alice im Wunderland“ (16:30 Uhr, ab 12 Jahren). Katharina Regett und Ellen Witzel begrüßen euch herzlich an der Kasse. Ein Einzelticket kostet 3,50 Euro für Kinder und 5 € für Erwachsene, die Dauerkarten gibt’s für 15 Euro (Kinder) und 25 Euro (Erwachsene). Kartentelefon erreicht ihr unter 0561/707 64 22.

Kinderfilmfest im Filmladen

Vom 13.10. bis zum 22.10. findet passend zu den Herbstferien das Kinderfilmfest statt. Unter dem Thema Fremd sein werden pro Tag mehrere Filme gezeigt. Heute läuft um 14.30 Uhr Louis & Luca – Das großeKäserennen sowie um 16.30 Uhr Die Eiskönigin. Die Einzelkarte kostet für Kinder 3,50€ und für Erwachsene 5€. Vorbestellen könnt ihr unter 0561/ 7076422. Das weitere Programm findet ihr hier.

NSU Dokumentation mit anschließender Diskussion  

​Im Filmladen wird heute der Dokumentarfilm „6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage“ gezeigt. Regisseur Sobo Swobodnik bezieht sich mit dem Titel auf den Zeitraum, in dem der NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) zehn Morde an Migranten und einer Polizistin verübte. „Der Film ist eine harte Auseinandersetzung mit der Realität dieser Verbrechen“, sagt Swobodnik. „In zehn Kapitel unterteilt, arbeitet der Film die zehn Morde aus der Perspektive der Opfer auf.“ Dabei spielt auch der Tatort des Mordes an Halit Yozgat  in der Holländischen Straße eine Rolle. In dem Film werden ausschließlich bereits veröffentlichte Texte zu den Fällen rezipiert. Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde.

Roboter-Action

Im Rahmen des Kinderfilmfestes läuft heute um 10 Uhr der Streifen „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“. Tickets gibt es online oder im Laden, wenn dieser später öffnet. Der Preis für Kinder beträgt 4,50 Euro, für Erwachsene 5,50 Euro. Das Kinderfilmfest läuft noch bis zum 17.04, weitere Infos gibt es hier

Kinderfilmtage im Osterfieber

Auch heute geht es weiter im Kinder-Osterferien-Programm. Im Filmladen läuft jetzt gerade der Animationsfilm „Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“, eine moderne Version des fast 100 Jahre alten Kinderbuchklassikers. Um 12 läuft hier noch „Ritter Rost 2 – Der Schrottkomplott“ und „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ (14:30 Uhr). Ellen Witzel (v.l.), Philipp Udras und Benjamin Ulrich warten auf euch. Das ganze Programm bis zum 17. April findet ihr hier.

Die Tickets gibt’s für 5/4 Euro (Erwachsene/Kinder).


Kinderfilmtage im Filmladen

Im Filmladen in der Goethestraße laufen während der Osterferien die Kinderfilmtage. Heute um 12 Uhr wird „Timm Thaler oder das verkaufte Lächeln“ gezeigt, um 14.30 Uhr folgt der Film „Mein Leben als Zucchini“. Wie den Kindern die Filme gefallen haben, können sie im Anschluss anhand eines Bewertungssystems kundtun, das Benjamin Ulrich gerade um Foyer aufbaut. 

Gute Resonanz 

Die Kinderfilmtage in den Osterferien seien bisher gut besucht, berichten Ellen Witzel, Philipp Udras und Benjamin Ulrich (von links), Mitarbeiter im Filmladen in der Goethestraße. In den gesamten Osterferien werden im Bali, Gloria und im Filmladen täglich verschiedene Filme für Kinder gezeigt. Das gesamte Programm findet Ihr hier

Seite 1 von 41234

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close