Ab jetzt geöffnet

Herwig Thol öffnet jetzt die Weinberg-Terrassen, wo heute Mittag und Nachmittag ein syrisches Kebap-Haus die Speisen für die Gäste zubereitet. Vor der Grimmwelt stellt Johanna die Liegestühle für die „Heldenrast“ auf. Die Gastronomie rund um die Grimmwelt öffnet täglich um 11 Uhr, eine Stunde nach documenta-Beginn.

Mittagspausentipps aus dem Biergarten

Maria und David von Beckett’s Garden am Friedrichsplatz spannen schon die Sonnenschirme auf. „Nachher brauchen wir die bestimmt“, lacht David. Für die Mittagspause empfehlen sie eine Bratwurst der Traditionsmetzgerei Kramer aus der Markthalle (3,50 Euro) und ihre verschiedenen Flammkuchen. Neben der klassischen Variante haben sie auch einen Kasseler mit Ahler Wurst, einen Vegetarischen mit Roter Beete, Schafskäse, Walnüssen und Rucola sowie einen Irischen mit Bacon, Kartoffen und Käse im Angebot (jeweils 9,50 Euro). Guten Appetit! Eine Übersicht über alle temporären documenta-Gastronomien findet ihr übrigens hier.

Chillen auf Floor 14

Neben der unschlagbaren Aussicht vom Galeria Kaufhof Parkdeck, bietet der Biergarten Floor 14 auch leckere Cocktails, Bier sowie einige kleine Snacks. Außerdem gibt es hier auch die schicken documenta-Liegestühle zu kaufen! Geöffnet ist von Montag bis Samstag immer von 9.30 bis 20 Uhr.

Floor 14

Einfach unschlagbar, der Blick vom Parkdeck des Kaufhof. Auf der Dachterrasse bei der Floor 14 Bar ist ordentlich was los, aber es gibt noch freie Liegestühle. Mit einem Getränk und dem tollen Blick auf dem Friedrichsplatz (bei Sonne weht hier auch ein leichter Wind) lässt es sich aushalten. Bis 20 Uhr kann man hier noch Zwischenstation machen.

Kennt Ihr den?

Nicht wiederzuerkennen. Das ist Brendan Kennedy, Betreiber des Irish Pub The Shamrock“ und von Beckett’s Garden auf dem Friedrichsplatz. Für alle, die ihn jetzt zum ersten Mal sehen: Bis gestern sah er aus wie ein Taliban-Kämpfer, Bart ab, Haare ab. Kommentar: „Es ist Sommer, da dachte ich ‚runter damit.'“ 

Eiskaffee und Federball

Heute Abend ab 20 Uhr könnt ihr hier auf der Wiese neben dem Fullepavillon in der Leipziger Straße Federball spielen und dazu einen handgebrühten Eiskaffee genießen. Sanfte Tunes lassen euch schnell den Alltag vergessen.

Am Samstag, 21. Juli heißt es dann ab 17 Uhr „Oysters for breakfast“. Gereicht werden Lobster Rolls und zwei Bremer DJs heizen euch so richtig ein.

Weitere Infos hier.

Eine Frage

Warum ist eigentlich die kleine Aussichtsplattform vor dem documenta Merchandiese-Shop vorschriftsmäßig gesichert, so dass auch ein kleineres Kind nicht durchfallen kann, die ebenso frei zugängliche Bühne vor der Gastronomie aber nicht?  

Mittag an der documenta-Halle 

Im Zelt des documenta Café 14 gibt es neben kühlen Getränken auch Kaffee, Kuchen und Gebäckstückchen. Der Kaffee ist übrigens Bio und kommt mit einem frischen Schuss regionaler Milch. Außerdem findet ihr hier ein selbstgemachtes Thaicurry, nach Wahl mit Hähnchen oder vegetarisch. Marie (links) und Julia (rechts) empfehlen den Doc Weingart Active Drink. Hierbei handelt es sich um einen Energy Drink voller Geschmacksnoten aus Orange, Zitrone und Grapefruit. Zudem enthält das Getränk keine Süßstoffe! 

Cocktails am Parthenon

Wollt ihr entspannt ein Bierchen oder Cocktail trinken und trotzdem mitten im Geschehen sein? Dann seid ihr bei Beckett’s Biergarten richtig! Hier bekommt ihr nicht nur kreative Drinks sondern auch leckeres Essen, wie beispielsweise Flammkuchen oder Sandwiches. Letztere sind besonders mit Avocado sehr beliebt. Mitarbeiter Valentin empfiehlt „Pimm’s No. 1 Cup“ – ein Cocktail bestehend aus Pimm’s (einem auf Gin basierenden Likör), Gurke, Zitrone, Orange, und Ginger Ale. Finden tut ihr den Biergarten auf der rechten Seiten des Friedrichsplatzes.  

Umbauarbeiten am Fenster 9

Hier am Fenster neun der Galeria Kaufhof finden derzeit Umbauarbeiten statt. „Wir bauen die Sitzmöglichkeiten für den Außenbereich Stück für Stück weiter“, sagt der 26-jährige Produktdesignstudent Sascha (rechts im Bild). Zusammen mit seinem 21-jährigem Kommilitonen Julius wollen sie die chilligen Sitzmöbel bald fertig stellen. Mischlingshund Felix, der übrigens aus Griechenland kommt, darf natürlich nicht fehlen.

Auch morgens ein nettes Plätzchen 

In der documenta-Gastro „Floor 14“ auf dem Parkdeck der Galeria Kaufhof kann man nicht nur am frühen Abend nett sitzen. Die 25-jährige Soziologiestudentin Imke serviert Kaffeespezialitäten und kleine Frühstückssnacks wie Croissants und Sandwiches mit Blick auf die „rauchende“ documenta Stadt.

Wer steckt hinter der Gastro?

Zur Verfügung stehen euch heute in Beckett’s Biergarten am Friedrichsplatz Alex Rietzschel (rechts) aus Kassel und David o Flynn aus Irland (links). Es gibt Flammkuchen und Sandwiches in Eigenkreation, zum Beispiel mit Roter Beete und Walnüssen. Die Sitzmöglichkeiten vor dem Stand sind eigens von David zusammengebaut und gestrichen worden. Beide haben noch nicht viel von der documenta angeschaut. Geöffnet haben sie von 9 bis ca. 24 Uhr.

Cooles Plätzchen

Hinter der documenta-Halle (vom Staatstheater aus gesehen) gibt es, bisher kaum bekannt, aber das wird sich schnell ändern, die Bar der Blumenwiese 14. Der Eingang ist zwischen dem Steinbau (Raumskulptur) von Per Kirkeby zur documenta 9 und der documenta-Halle. Der Platz ist eine kleine Insel zwischen der Betriebsamkeit in der doc-Halle und um die Orangerie. Hier gibt es Cucumis, eine vegane Gurken-Limonade, die wir noch gar nicht kannten, die aber verdammt gut schmeckt und gut tut. Daran erfreuen sich auch (v.l.) Achim, Barbetreiber Louis Wiegand, Lukas und Tokio Hotel-Fan und documenta-Aufsichtskraft Anna.  

Seite 1 von 612345...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close