Frühstücksprojekt  „Türgäste“ geht weiter  

Knapp 10.000 Euro sind zusammengekommen bei der Diakoniesammlung 2016 im evangelischen Stadtkirchenkreis Kassel – das sichert im Diakonissenhaus an der Goethestraße das Projekt „Türgäste -Frühstück für Bedürftige“ (ein Vorhaben der Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel), wie heute dort zu erfahren war. An der Pforte gibt es bei Irmgard Frank (Foto) nicht nur Frühstück, sondern auch Zuwendung und kleine Alltagshilfen.   

Die kleine Mona ist da!

Gestern kam die kleine Mona im Diakonissenhaus zur Welt. An ihrem ersten Tag auf Erden misst sie 48 Zentimeter und bringt 4105 Gramm auf die Waage. Mona ist das zweite Kind von Christina und Oliver Luksch. „Es ist auch beim zweiten Kind etwas Besonderes, eine Routine entwickelt man nicht“, sagt die stolze Mutter. Kassel Live gratuliert herzlich und wünscht Familie Luksch alles Gute!

Herzlich willkommen, kleine Jana! 

Gestern wurde die kleine Jana als erstes Kind der Familie Bachmann geboren. Mit einem Gewicht von 2960 Gramm und einer Größe von 53 Zentimetern kam der kleine Sonnenschein im Diakonissenhaus zur Welt. Im Gegensatz zu manchem Altersgenossen hat Jana an ihrem ersten Tag kein sonderlich ausgeprägtes Schlafbedürfnis, sondern wirkt vielmehr aufgeweckt, wenn sie ihre Umwelt mit großem Interesse betrachtet. Kassel Live gratuliert recht herzlich und wünscht der jungen Familie alles Gute!

Brüder unter sich

Ganz behutsam hält der fünfjährige Lino Paech seinen kleinen Bruder Felix im Arm. Lino freut sich sehr über das Geschwisterchen, das gestern mit einem Gewicht von 3900 Gramm und einer Größe von 53 Zentimetern im Diakonissenhaus das Licht der Welt erblickte. Kassel Live gratuliert herzlich und wünscht den beiden Brüdern – wie natürlich auch den glücklichen Eltern – alles Gute!

Erstmal ausschlafen

Gestern Abend kam der kleine Maximilian als zweites Kind der Familie Zywicki im Diakonissenhaus zur Welt. An seinem ersten Tag auf Erden gilt es erstmal ordentlich auszuschlafen. Recht so. Der kleine Wonneproppen, der so friedlich schlummert, misst 53 Zentimeter und wiegt 3880 Gramm. Kassel Live wünscht Maximilian und seiner Familie alles Gute!

Hallo, kleiner Linus Ben

Etwas übermüdet aber unendlich stolz präsentiert Jens Weber seinen Sohn Linus Ben, der heute morgen im Diakonissenhaus das Licht der Welt erblickte. Der kleine Linus Ben ist das erste Kind der Familie Weber, er wiegt an seinem ersten Tag 3410 Gramm und misst 53 Zentimeter. Kassel Live gratuliert den überglücklichen Eltern und wünscht der jungen Familie alles Gute!

Störung unerwünscht

An ihrem ersten Tag auf Erden schaut die kleine Hira Nur etwas zerknirscht drein. Kein Wunder, möchte sich der kleine Sonnenschein doch erstmal ausruhen und sich gemütlich aklimatisieren. Da ist jede Störung unerwünscht. Hira Nur ist das zweite Kind von Melek Sahin und wurde gestern mit einem Gewicht von 3350 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern im Diakonissenhaus geboren. Kassel Live gratuliert der Familie ganz herzlich und wünscht alles Gute!

Sein erster Tag

Etwas quengelig präsentiert sich der kleine Anton Fischer an seinem ersten Tag auf Erden. Vor gut zehn Stunden wurde der kleine Wonneproppen im Diakonissenhaus geboren. Er wiegt 3850 Gramm und misst 53 Zentimeter. Die gesamte Familie Fischer inklusive der großen Schwester freuen sich über das neue Familienmitglied. Kassel Live wünscht den Fischers alles Gute!

Das Warten hat sich gelohnt 

Elf Tage ließ die kleine Anna auf sich warten. Eigentlich sollte sie bereits am 17. Dezember zur Welt kommen, gestern Abend entschied sie sich nun endlich dazu, die Geborgenheit des Mutterleibes zu verlassen und dieser Welt eine Chance zu geben. Mit einem Gewicht von 3490 Gramm und einer Größe von 50 Zentimetern wurde der kleine Engel im Diakonissenhaus geboren und verbringt den ersten Tag auf Erden damit, sich erstmal ganz in Ruhe zu erholen. Richtig so. Kassel Live wünscht Anna und ihren Eltern alles Gute!

Humanitäre Sprechstunde: Ärztliche Versorgung für Bedürftige kostenlos

Für Menschen ohne Krankenversicherung wird es in Kassel demnächst eine ärztliche Versorgung, die sogenannte „Humanitäre Sprechstunden“ geben. Das kostenlose medizinische Angebot richtet sich an Bedürftige, die auf Wunsch auch anonym bleiben können. Hier erfahrt ihr mehr.

Weihnachtsengel etwas früh dran

Eigentlich sollte Viktoria am Heiligen Abend zur Welt kommen, doch hielt sich der kleine Engel nicht an den Zeitplan und wurde bereits gestern im Diakonissenhaus geboren. Mutter Franziska Klein ist es gleich, sie ist überglücklich über ihr erstes Kind, das 51 Zentimeter misst und 3240 Gramm wiegt. Kassel Live gratuliert herzlich und wünscht der Familie alles Gute!

Letzte Diakonissen haben Mutterhaus verlassen.

Vor zwei Jahren feierte das Kurhessische Diakonissenhaus an der Goethestraße, die Zentrale der Schwesternschaft und der gleichnamigen Stiftung, sein 150-jähriges Bestehen. Jetzt geht eine große Ära in Kassel zu Ende. Aus dem Mutterhaus sind die letzten betagten Diakonissen ausgezogen. Auf hna.de lest ihr, wie es nun mit der Arbeit des Diakonissenhauses weitergeht.
376673681-an-goethestrasse-ehemals-kaiserstrasse-85-werden-seit-ueber-100-jahren-kranke-gepflegt-und-medizinisch-versorgt-unser-foto-27qrhoa76a

Ascher trotz Rauchverbot 

Bereits vor dem Eingang des Diakonissenhauses in der Herkulesstraße herrscht Rauchverbot. Darauf weisen diverse Schilder hin. Allerdings steht hier direkt unter einem solchen Hinweis eine Bank mit Aschenbecher. Dieser dient wohl nur dazu, die letzte Kippe vor dem Krankenhaus zu entsorgen, auf der Bank tummeln sich aber gerne die Raucher. Dabei gibt es wenige Meter weiter einen Raucherpavillon.

Seite 1 von 3123