Büchertausch: Tipp des Tages 

In der Büchertauschbörse an der Querallee liegt heute ein Klassiker aus: Goethes „Faust – Der Tragödie erster Teil“. Das Werk, das die historische Geschichte des Doktor Faustus verarbeitet, gilt als der bedeutendste deutschsprachige Text und ist fest im Lehrplan der meisten Gymnasien verankert. Wer seinen Faust aus Schulzeiten nicht mehr besitzt, der wird nun im Vorderen Westen fündig. Allerdings sollte auch ein anderes Buch zum Tauschen mitgebracht werden. 😉

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank vor dem AWO-Haus in der Querallee gibt es heute „Die Welle“ von Morton Rhue. In dem Buch geht es um eine amerikanische Highschool-Klasse, die im Unterricht das Thema „Zweiter Weltkrieg“ behandelt. Die Schüler bezweifeln, dass eine ähnliche Manipulation der Massen und ein faschtisches Regime im Allgemeinen heutzutage noch möglich sind. Ein Schulexperiment soll das Gegenteil beweisen, was auf erschreckende Art gelingt. Das Buch sollte absolute Pflichtlektüre sein.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es gerne schaurig mag, dem sei ein Roman von Stephen King, dem Meister des Horrors, empfohlen. In der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt liegt heute „Das Monstrum – Tommyknockers“ von 1987 aus. Wie so oft bei King, ist die Protagonistin eine Schriftstellerin aus dem Bundesstaat Maine, die ein düsteres Schicksal ereilt. In diesem speziellen Fall ist dieses mit außerirdischen Kräften verwoben. Gänsehaut garantiert! 😉

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank vor dem AWO-Haus in der Querallee findet sich heute unter anderem der Roman „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ von Jaroslav Hašek. Das Buch erzählt die Geschichte von Schwejk, einem typischen Prager Charakter, der sich als Soldat der österreichisch-ungarischen Armee mit List und Witz vor dem Einsatz im Ersten Weltkrieg zu drücken versucht. Ein Klassiker und absolut lesenswert!

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich nach Feierabend mit einem neuen Buch gemütlich machen möchte, der wird sicherlich in der gut bestückten Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt fündig. Hier liegt unter anderem Henry Millers autobiographischer Roman „Plexus“ aus, der den zweiten Teil der Trilogie „The Rosy Crucifixion“ bildet. Die Reihe handelt von Millers Zeit in Brooklyn, der Ehe mit seiner zweiten Frau June und seinen Anfängen als Schriftsteller – angereichert mit fiktionalen Elementen. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im gut gefüllten Bücherregal im Botanischen Garten finden sich allerlei Schmöker für jeden Geschmack. Unser heutiger Tipp des Tages ist eine Sammlung der schönsten Wintermärchen. Unter ihnen finden sich beispielsweise „Der Tannenbaum“ von Hans Christian Andersen und „Die Sterntaler“ von den Brüdern Grimm.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Aus dem Bücher-F auf den Waldauer Wiesen im Stadtteil Unterneustadt empfehlen wir heute keine Erzählung und auch kein Sachbuch, sondern einen Fragebogen, den niemand geringeres als Max Frisch entwickelt hat. Enthalten sind elf thematisch geordnete Bögen mit philosophischen Fragen, die der Rezipient für sich selbst beantworten oder mit anderen diskutieren kann. Das Büchlein eignet sich auch hervorragend als Gesellschaftsspiel. Hier eine Kostprobe: „Sind Sie sicher, dass Sie die Erhaltung des Menschengeschlechts, wenn Sie und alle ihre Bekannten nicht mehr sind, wirklich interessiert?“

Büchertausch: Tipp des Tages 

Der Bücherschrank vor dem AWO-Haus in der Querallee ist heute zum Bersten gefüllt, es herrscht freie Auswahl für Bücherwürmer. Unter anderem findet sich hier Leo Tolstois Klassiker „Anna Karenina“. Das Epos von Weltruhm beleuchtet anhand der Geschichten dreier Adelsfamilien die Wert- und Moralvorstellungen im zaristischen Russland des 19. Jahrhunderts. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer noch Lektüre für den Jahreswechsel oder die kalte Jahreszeit allgemein sucht, wird bestimmt im gut gefüllten Bücherpilz in der Korbacher Straße fündig. Unser heutiger Tipp des Tages: Goethes „Italienische Reise“. 

In seinem Reisebericht beschreibt Johann Wolfgang von Goethe seinen Italienaufenthalt in den Jahren 1786 bis 1788. Das Werk, welches erst um 1815 erschien, gehört zu Goethes autobiografischen Schriften.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherschrank vor dem AWO-Haus in der Querallee findet sich heute unter anderem der Roman „Bis zur bitteren Neige“ von Johannes Mario Simmel. Das Buch erzählt die Geschichte von Peter Jordan, einem einst gefeierten Kinderstar Hollywoods. Nach seinem Ruhm in jungen Jahren geriet er in Vergessenheit und verfiel darüber dem Alkohol. Der Roman erzählt nicht nur die Geschichte eines Leinwand-Comebacks sondern auch die des menschlichen Comebacks eines Menschen, der unter der Last von Schuld und Druck zu zerbrechen droht.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer für die Feiertage etwas Lektüre sucht und sich nicht auf die Weihnachtsgeschenke verlassen möchte, der findet im Büchertauschschrank vor dem AWO-Haus in der Querallee heute den preisgekrönten Roman „Mitternachtskinder“ von Salman Rushdie. Das Buch erzählt die Geschichte von Saleem Sinai, der am 15. August 1947, dem indischen Unabhängigkeitstag, geboren wurde und dessen Lebensgeschichte eng mit der Geschichte Indiens verwoben ist.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich an diesem herbstlichen 3. Advent mit einem Buch bequem machen möchte, der könnte im Bücherschrank vor dem AWO-Haus in der Querallee fündig werden. Unter anderem gibt es hier die Biografie von Hannelore Kohl. Zwar kann dieser Reporter keine verlässliche Leseempfehlung aussprechen, doch immerhin dürfte das Leben der ehemaligen First Lady sehr bewegt gewesen sein und Stoff für ausreichend Anekdoten bieten.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unter der großen Auswahl an Lektüre im Büchertausch-Regal im Botanischen Garten findet sich unser heutiger Tipp des Tages: „Die Säulen der Erde“ von Ken Follett. 
Der Bestseller des berühmten walisischen Autors thematisiert die Auseinandersetzungen zwischen Klerus, Adel und einfachem Volk im 12. Jahrhundert. Ein historisches Werk für graue Wintertage. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherpilz in der Korbacher Straße findet sich unser heutiger Buchtipp: „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink. 

Der Roman, der im Jahr 1995 erschienen ist, thematisiert die erotische Beziehung zwischen dem Erzähler und einer 21 Jahre älteren Frau. Der Bestseller setzt sich somit mit ethischen Fragen der Bundesrepublik der 1960er Jahre auseinander. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Leseratten können in Kassel an verschiedenen Orten ihre ausgelesene Bücher eintauschen, so etwa in der Bücherzelle an der Querallee. Unser Tipp des Tages: „Im dunklen Wald“.
Der New-York-Times-Bestseller erzählt von Nora, die nach einer Party im Krankenhaus aufwacht – ohne jegliche Erinnerung. Sie weiß nur: Jemand ist gestorben. Aber noch weiß sie nicht, inwieweit sie damit etwas zu tun hat. 

Seite 1 von 1412345...10...Letzte »