Büchertausch: Tipp des Tages 

In der Büchertauschbörse an der Querallee liegt heute ein Klassiker aus: Goethes „Faust – Der Tragödie erster Teil“. Das Werk, das die historische Geschichte des Doktor Faustus verarbeitet, gilt als der bedeutendste deutschsprachige Text und ist fest im Lehrplan der meisten Gymnasien verankert. Wer seinen Faust aus Schulzeiten nicht mehr besitzt, der wird nun im Vorderen Westen fündig. Allerdings sollte auch ein anderes Buch zum Tauschen mitgebracht werden. 😉

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es gerne schaurig mag, dem sei ein Roman von Stephen King, dem Meister des Horrors, empfohlen. In der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt liegt heute „Das Monstrum – Tommyknockers“ von 1987 aus. Wie so oft bei King, ist die Protagonistin eine Schriftstellerin aus dem Bundesstaat Maine, die ein düsteres Schicksal ereilt. In diesem speziellen Fall ist dieses mit außerirdischen Kräften verwoben. Gänsehaut garantiert! 😉

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich nach Feierabend mit einem neuen Buch gemütlich machen möchte, der wird sicherlich in der gut bestückten Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt fündig. Hier liegt unter anderem Henry Millers autobiographischer Roman „Plexus“ aus, der den zweiten Teil der Trilogie „The Rosy Crucifixion“ bildet. Die Reihe handelt von Millers Zeit in Brooklyn, der Ehe mit seiner zweiten Frau June und seinen Anfängen als Schriftsteller – angereichert mit fiktionalen Elementen. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer die eisigen Tage gemütlich im Warmen überbrücken möchte, dem seien eine Wärmflasche, Teevorräte und gute Lektüre empfohlen. In der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt etwa liegt „Die Nackten und die Toten“ von Norman Mailer aus. Der teilweise autobiographische Roman aus dem Jahr 1948 handelt vom Alltag, Kampf und Tod einer US-amerikanischen Kompanie, die während des Zweiten Weltkrieges auf einer Insel im Pazifik gegen die japanischen Truppen kämpft.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer nach passender Lektüre für die Überbrückung der drei verbliebenen Tage des Jahres sucht, der wird vielleicht in der Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt fündig. Hier liegen einige kurze Erzählungen aus. So etwa „Das Gespenst von Canterville“ von Oscar Wilde in englischsprachiger Originalfassung (1887). Wilde erzählt darin die Geschichte des amerikanischen Botschafters Hiram B. Otis, der mit seiner Familie das Schloss Canterville bezieht, in dem bereits ein 300 Jahre alter Geist lebt. Und so nimmt die derbe Komödie ihren Lauf.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Auf dem Bücherbrett der Dörnbergstraße im Vorderen Westen liegt der Roman „Die Farm“ vom amerikanischen Erfolgsautor John Grisham in spanischer Übersetzung aus. Eine gute Möglichkeit, von den Spanischkenntnissen Gebrauch zu machen oder diese aufzufrischen. 😉 Zum Inhalt: Grisham beschreibt in seiner Erzählung einen dramatischen Ausschnitt aus dem Leben des siebenjährigen Luke, der auf einer Baumwollfarm aufwächst.

Büchertausch: Tipp(s) des Tages 

Aus der Bücherzelle in der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt empfehlen wir heute gleich eine ganze Reihe Bücher. Für Fans und Sammler liegen hier fünf Taschenbücher des US-amerikanischen Schriftstellers Jack London (1876-1916) aus. London erlangte vor allem Bekanntheit durch seine Abenteuerromane „Ruf der Wildnis“ und „Wolfsblut“. Sein literarisches Werk wurde international erfolgreich und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unser Lesetipp kommt heute aus der Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt. Hier liegt „The Tortilla Curtain“ (deutscher Titel: „América“) vom US-amerikanischen Erfolgsautor T. C. Boyle aus. Der Roman erschien 1995. Hauptthemen sind amerikanische Werte, die Ängste und die Ausländerfeindlichkeit einer gehobenen Mittelschicht gegenüber illegalen Einwanderern sowie Armut und Umweltzerstörung.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unser Buchtipp kommt heute aus der Tauschbörse auf den Waldauer Wiesen im Stadtteil Unterneustadt. Hier liegt „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ aus. Das 1978 erschienene Sachbuch schildert die Situation drogenabhängiger Kinder und Jugendlicher am Beispiel von Christiane Felscherinow aus dem Berliner Bezirk Neukölln. Der Titel nimmt Bezug auf den Bahnhof Zoo, der in den 70er- und 80er-Jahren zentraler Treffpunkt der Westberliner Drogenszene war. Das Buch gilt bis heute als erfolgreichstes deutsches Sachbuch der Nachkriegszeit.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Leseratten können in Kassel an verschiedenen Orten ihre ausgelesene Bücher eintauschen, so etwa in der Bücherzelle an der Querallee. Unser Tipp des Tages: „Im dunklen Wald“.
Der New-York-Times-Bestseller erzählt von Nora, die nach einer Party im Krankenhaus aufwacht – ohne jegliche Erinnerung. Sie weiß nur: Jemand ist gestorben. Aber noch weiß sie nicht, inwieweit sie damit etwas zu tun hat. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unser Lesetipp des Tages aus der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt lautet: „Sommerlügen“. Der 2010 erschiene Kurzgeschichten-Band des deutschen Schriftstellers Bernhard Schlink („Der Vorleser“) eignet sich am heutigen Vorlesetag hervorragend, um den Liebsten daraus ein oder zwei kurze Erzählungen vorzutragen. In den teilweise schönen, teilweise schwermütigen Geschichten geht es – wie der Titel bereits andeutet – um Lebenslügen ganz unterschiedlicher Protagonisten.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unsere heutige Leseempfehlung kommt vom Bücherbrett in der Dörnbergstraße (Vorderer Westen). Hier liegt „Die Kosmonauten“ von Richard David Precht aus. Der Philosoph und Publizist ist vor allem durch seine Sachbücher – stets Bestseller („Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“) – bekannt geworden. Er hat aber auch einen (zu Unrecht) relativ unbekannten Roman verfasst. Das Buch ist nicht weniger als ein poetischer Berlin-, Wende- und Liebesroman. Absolut lesenswert! 🙂

Büchertausch: Tipp des Tages 

Bücherfreunde können in Kassel an verschiedenen Orten ihre ausgelesene Lektüre eintauschen. Unser Tipp des Tages aus der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt: „Lektüre für Minuten“. Der Band bietet 550 thematisch angeordnete Zitate Hermann Hesses. Die darin aufgeführten, oftmals politisch gefärbten Gedanken des Nobelpreisträgers sind aus seinen Briefen und Werken zusammengetragen.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Märchenstunde: Der heutige Buchtipp aus der Tauschbörse auf den Waldauer Wiesen im Stadtteil Unterneustadt hat regionalen Bezug. Hier liegt das Tiermärchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ aus, das in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm an prominenter 5. Stelle aufgeführt ist. Dank der detailverliebten Illustrationen ist diese Ausgabe insbesondere für Kinder interessant.

Seite 1 von 612345...Letzte »