Büchertausch: Tipp des Tages 

Aus der Bücherzelle an der Blücherstraße empfehlen wir heute einen Klassiker der Weltliteratur: „Alices Abenteuer im Wunderland“. Das Kinderbuch von Lewis Carroll, das erstmals 1865 herausgegeben wurde, zählt – gemeinsam mit der Fortsetzung „Alice hinter den Spiegeln“ – zu den meist zitierten und rezipierten Werken der britischen Literatur. Der Inhalt dürfte wohl jedem bekannt sein. Sollte dies nicht der Fall sein: Lesen! 🙂

Büchertausch: Tipp des Tages 

Vom Bücherbrett an der Dörnbergstraße im Vorderen Westen empfehlen wir heute einen Klassiker der Weltliteratur. Hier liegt „Der Idiot“ von Fjodor Dostojewski aus. Erzählt wird in dem mächtigen Band von knapp 950 Seiten die Geschichte des Fürsten Myschkin, der für ein halbes Jahr sein Schweizer Refugium verlässt und nach St. Petersburg reist. In seiner naiven Art erblickt er die dort lebenden Menschen in ihren persönlichen und sozialen Spannungen und Widersprüchen, doch er scheitert daran, ihnen zu helfen.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Für alle Krimifans empfehlen wir heute aus der Tauschbörse an der Blücherstraße „Die Tür mit den sieben Schlössern“ von Edgar Wallace. Die Geschichte handelt von dem Kriminalbeamten Dick Martin, der in seinem Kleiderschrank eine Leiche findet, deren Tod er aufzuklären versucht. Das Buch ist 1962 zudem, wie viele Werke von Wallace, verfilmt worden.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Regenwetter ist Lesewetter: Aus der Bücherzelle an der Blücherstraße empfehlen wir euch deshalb F. Scott Fitzgeralds großartige Erzählung „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ – die Geschichte eines rückwärts alternden Jungen und einer daran scheiternden Liebe. Vielen ist der Titel sicherlich aufgrund der gleichnamigen Verfilmung aus dem Jahr 2008 (mit Brad Pitt und Cate Blanchett in den Hauptrollen) ein Begriff. Fitzgeralds Buch erschien bereits 1922 und ist mindestens ein gleichwertiger Genuss! 🙂

Büchertausch: Tipp des Tages 

Vom Bücherbrett an der Dörnbergstraße im Vorderen Westen empfehlen wir heute „Animale triste“ von Monika Maron. Die Erzählung handelt von einer Paläontologin, die zurückgezogen in ihrer Wohnung lebt und darüber reflektiert, wie ihr Leben an Sinn verlor, als ihr Geliebter Franz daraus unvorhergesehen entschwand. Neben dem Scheitern der Liebe behandelt der Roman außerdem die Themen DDR, Wiedervereinigung und Isolation.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute empfehlen wir aus dem Bücher-F auf den Waldauer Wiesen E.T.A. Hoffmanns „Sandmann“. Das Kunstmärchen in der Tradition der Schwarzen Romantik erschien 1816 und gilt als das bedeutendste Werk Hoffmanns. Es handelt von dem jungen Studenten Nathanael, der sich, vorbelastet durch ein Kindheitstrauma, in den „Automatenmenschen“ Olimpia verliebt, dem Wahnsinn verfällt und sich letztlich das Leben nimmt. Absolut lesenswert! 🙂

Büchertausch: Tipp des Tages 

Ein absolutes Lesewetter: Für gemütliche Stunden auf der Couch empfehlen wir euch wärmstens „Die Liebe des letzten Tycoon“ von F. Scott Fitzgerald aus der Bücherzelle an der Blücherstraße. Es ist der letzte und posthum erschienene (1941) Roman des US-amerikanischen Schriftstellers. Darin wird das Leben des Hollywood-Studiomanagers Monroe Stahr, der deutlich erkennbar an Irving Thalberg angelehnt ist, geschildert. Der Roman wurde 1976 zudem mit Robert De Niro in der Hauptrolle verfilmt. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Aus der Büchertauschbörse auf den Waldauer Wiesen im Stadtteil Unterneustadt empfehlen wir heute – passend zu den aufkommenden Frühlingsgefühlen – einen Lyrikband. Neben etlichen Romanen und Sachbüchern liegen hier Heinrich Heines „Neuen Gedichte“ aus. Eine kleine Kostprobe:
Das Fräulein stand am Meere und seufzet lang und bang, es rühret sie so sehre der Sonnenuntergang. 
„Mein Fräulein! Sein sie munter, das ist ein altes Stück; hier vorne geht sie unter und kehrt von hinten zurück.“

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute haben wir eine Buchempfehlung speziell für Frauen: In der Tauschbörse an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt liegt „Der Club der Teufelinnen“ aus. Olivia Goldsmith schildert in ihrem Roman die Geschichte von drei Frauen, die von ihren Männern wegen einer jüngeren, attraktiveren Frau verlassen werden. Gemeinsam bestreiten sie einen Rachefeldzug. Das Buch ist 1996 zudem erfolgreich verfilmt worden.

Büchertausch: Tipp des Tages

Für die gemütlichen Stunden am Abend empfehlen wir heute den Bestseller „Kalte Asche“ von Simon Beckett, der in der Büchertauschbörse an der Blücherstraße ausliegt. Der 2007 erschienene Thriller hat eine verbrannte Leiche und einen Anthropologen zum Protagonisten. Erstere wurde auf der schottischen Insel Runa abgelegt, Zweitgenannter, mit Namen David Hunter, versucht aus der menschlichen Asche schlau zu werden. Klingt nach einer klassischen Ermittlungsgeschichte, ist jedoch rasend spannend geschrieben und clever konstruiert. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute empfehlen wir vom Bücherbrett an der Dörnbergstraße im Vorderen Westen eine Novelle von Hermann Hesse. In „Klein und Wagner“ (1919) beschreibt Hesse die Flucht eines  Familienvaters und Bankbeamten namens Friedrich Klein. Dieser bricht aus seinem bürgerlichen Leben aus und reist überstürzt in den Süden. Seine Bemühungen, eine neue Identität in Italien zu finden, bleiben jedoch vergebens. Eine traurige und zugleich schöne Erzählung über das Scheitern eines Menschen, der die Selbstverwirklichung anstrebt.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich nach Feierabend mit einem guten Buch gemütlich machen möchte, der wird vielleicht in einer der diversen Büchertauschbörsen im Stadtgebiet fündig. Aus der Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt empfehlen wir heute den historischen Roman „Die Päpstin“ von Donna W. Cross. Das Buch erschien im Jahr 1996 und verarbeitet die Legende um Päpstin Johanna. 2009 wurde der Roman zudem mit Johanna Wokalek in der Hauptrolle verfilmt.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute empfehlen wir ein Buch aus der Bücherzelle an der Blücherstraße, das vom Pionier der amerikanischen „Hardboiled novels“, die sich durch die Figur des „hardboiled detective“ (hartgesottener Ermittler) auszeichnen, stammt. Die Rede ist von Raymond Chandler, dessen Kriminalroman „Gefahr ist mein Geschäft“ in der Unterneustadt zum Tausch ausliegt. Die Erzählung handelt von Privatdetektiv John Dalmas, der seine besten Tage längst hinter sich hat und sich des Geldes wegen gezwungen sieht, für unseriöse Auftraggeber zu ermitteln.

Büchertausch: Tipp des Tages 

In der Büchertauschbörse an der Querallee liegt heute ein Klassiker aus: Goethes „Faust – Der Tragödie erster Teil“. Das Werk, das die historische Geschichte des Doktor Faustus verarbeitet, gilt als der bedeutendste deutschsprachige Text und ist fest im Lehrplan der meisten Gymnasien verankert. Wer seinen Faust aus Schulzeiten nicht mehr besitzt, der wird nun im Vorderen Westen fündig. Allerdings sollte auch ein anderes Buch zum Tauschen mitgebracht werden. 😉

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es gerne schaurig mag, dem sei ein Roman von Stephen King, dem Meister des Horrors, empfohlen. In der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt liegt heute „Das Monstrum – Tommyknockers“ von 1987 aus. Wie so oft bei King, ist die Protagonistin eine Schriftstellerin aus dem Bundesstaat Maine, die ein düsteres Schicksal ereilt. In diesem speziellen Fall ist dieses mit außerirdischen Kräften verwoben. Gänsehaut garantiert! 😉

Seite 1 von 712345...Letzte »