Büchertausch im Blücherviertel

Rosamunde Pilcher-Fans aufgepasst! Im Bücherregal der Unterneustadt liegen gleich zwei Pilcher-Bände: Schlafender Tiger und Karussell des Lebens. In beiden Kurzromanen geht es um Herzensangelegenheiten, Leidenschaft und die Schwierigkeit, Entscheidungen zu treffen. Vielleicht findet ihr darin eine leichte Lektüre für den kommenden Sommerurlaub oder eine packende Geschichte für regnerische Abende auf der Couch.

Unterneustadt im Gespräch

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu dem 3. Unterneustadtgespräch, das heute um 19 Uhr in der Hafenstraße 17 stattfinden wird. Kasseler OrtsvorsteherInnen stellen den Stadtteil vor und thematisieren die Stärken sowie Probleme des Stadtteils. In einer gemeinsamen Debatte wird nach Lösungsansätzen gesucht. Moderiert wird die Veranstaltung von Joachim Schleißing, einem der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Mitgliederladens aus dem Blücherviertel.

Büchertausch im Blücherviertel

Passend zum heutigen Tag entdecken wir Schneesturm im Frühling von Rosamunde Pilcher in der Büchertauschzelle des Blücherviertels. In dem Roman wird Caroline von Fragen geplagt, die sie sich während ihrer Hochzeitsvorbereitungen eigentlich nicht stellen dürfte. Während ihrer Reise nach Schottland geht sie diesen Fragen auf den Grund. Schließlich wird sie dadurch vor einem schweren Fehler bewahrt.

Büchertausch im Blücherviertel

„Das Leben ist kurz“ – so heißt der Roman des norwegischen Schriftstellers Jostein Gaarder, welcher in der Bücherzelle des Blücherviertels auf euch wartet. Der Autor des ebenso philosophischen Romans „Sophies Welt“ übermittelt in „Vita brevis“, so der Untertitel in lateinischer Sprache, eine ergreifende Botschaft mit historischer Grundlage. In ihrem Brief an Augustinus, dem berühmten Philosophen, hinterfragt Flora, seine ehemalige Geliebte, wie er sie wegen seines Glaubens verlassen konnte. Diesen Brief, dessen Inhalt im Roman schließlich dargelegt wird, findet der Erzähler in einem Antiquitätenladen.

Büchertausch im Blücherviertel

Literatur in der Originalsprache zu lesen, soll einen ganz besonderen Effekt haben und so befindet sich heute ein italienisches Exemplar des ersten Romans von Umberto Eco in der Bücherzelle des Blücherviertels. Il nome della rosa, auf deutsch Der Name der Rose, handelt von einem mysteriösen Fall, bei dem eine Benediktinerabtei von mehreren Morden heimgesucht wird. Ein englischer Franziskanerpater reist an diesen Ort, mit der Absicht, den Fall aufzuklären. Die Handlung spielt im 14. Jahrhundert, in den italienischen Apenninen. Eine spannende Lektüre und eine Übung für Kenner des Italienischen.

Familiäres Miteinander

Als Berrin aus der Unterneustadt gefragt wird, ob es etwas gebe, das sie an ihrem Stadtteil liebe, fielen ihr viele Dinge ein: zentral gelegen; geeignet für Kinder, gerade seitdem der Spielplatz auch für jüngere Kinder gerechter wurde. Einen Gemeinschaftsgarten gebe es auch am Waldauer Fußweg. Betont hat die Kassel-Live Leserin die familiäre Art und Weise des Miteinanders. „ In der Blücherstraße wird sich noch untereinander geduzt.“, so Berrin.

Büchertausch im Blücherviertel

Peter Stamms Roman „Sieben Jahre“ erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich nicht entscheiden kann. Mit Sonja lebt er, bei Iwona fühlt er sich wohl. Beide Frauen sind unterschiedlich wie Tag und Nacht und doch findet Alex Gefallen an beiden, bis er sich entscheiden muss… Der Roman befindet sich in der Büchertauschzelle der Unterneustadt.

Büchertausch im Blücherviertel

Das spannende Abenteuer von Oscar und Marina, welches sich auf Friedhöfen und in verlassenen Theatersälen im alten Barcelona abspielt, wartet auf euch in der Blücherstraße. Carlos Ruiz Zafón ist es gelungen, die Perspektiven von Illusion und Realität, sowie von Liebe und Freundschaft clever miteinander zu vermengen. Schnappt es euch, solange es noch da ist!

Büchertausch im Blücherviertel

Wenn einem für das Abendessen mit Freunden die Ideen ausgehen, weil vieles schon mehrfach zubereitet wurde – ob es nun französische, italienische, chinesische oder libanesische Küche ist – dann ist dieses „Star Trek“- Kochbuch aus dem Blücherviertel genau das Richtige für euch! Aufgeführt werden Rezepte zu Gerichten, die noch kein irdisches Wesen probiert hat. Wie wäre es mit „Tribbles à la Klingon“?

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close