Büchertausch: Tipp des Tages 

Ein absolutes Lesewetter: Für gemütliche Stunden auf der Couch empfehlen wir euch wärmstens „Die Liebe des letzten Tycoon“ von F. Scott Fitzgerald aus der Bücherzelle an der Blücherstraße. Es ist der letzte und posthum erschienene (1941) Roman des US-amerikanischen Schriftstellers. Darin wird das Leben des Hollywood-Studiomanagers Monroe Stahr, der deutlich erkennbar an Irving Thalberg angelehnt ist, geschildert. Der Roman wurde 1976 zudem mit Robert De Niro in der Hauptrolle verfilmt. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute haben wir eine Buchempfehlung speziell für Frauen: In der Tauschbörse an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt liegt „Der Club der Teufelinnen“ aus. Olivia Goldsmith schildert in ihrem Roman die Geschichte von drei Frauen, die von ihren Männern wegen einer jüngeren, attraktiveren Frau verlassen werden. Gemeinsam bestreiten sie einen Rachefeldzug. Das Buch ist 1996 zudem erfolgreich verfilmt worden.

Büchertausch: Tipp des Tages

Für die gemütlichen Stunden am Abend empfehlen wir heute den Bestseller „Kalte Asche“ von Simon Beckett, der in der Büchertauschbörse an der Blücherstraße ausliegt. Der 2007 erschienene Thriller hat eine verbrannte Leiche und einen Anthropologen zum Protagonisten. Erstere wurde auf der schottischen Insel Runa abgelegt, Zweitgenannter, mit Namen David Hunter, versucht aus der menschlichen Asche schlau zu werden. Klingt nach einer klassischen Ermittlungsgeschichte, ist jedoch rasend spannend geschrieben und clever konstruiert. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich nach Feierabend mit einem guten Buch gemütlich machen möchte, der wird vielleicht in einer der diversen Büchertauschbörsen im Stadtgebiet fündig. Aus der Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt empfehlen wir heute den historischen Roman „Die Päpstin“ von Donna W. Cross. Das Buch erschien im Jahr 1996 und verarbeitet die Legende um Päpstin Johanna. 2009 wurde der Roman zudem mit Johanna Wokalek in der Hauptrolle verfilmt.

Es tut sich was im ehemaligen Nachbarschaftsladen

Wirft man einen Blick durch die Fensterscheiben, so erkennt man: es tut sich was im ehemaligen Nachbarschaftsladen im Stadtteil Unterneustadt. Im Ladengeschäft an der Ecke Blücherstraße / Körnerstraße liegen Materialien für die Sanierung bereit. Künftig soll hier eine neue Einkaufsmöglichkeit entstehen. Das Geschäft soll laut Aushang am Eingang ab März als Mitgliederladen weitergeführt werden. Wer das Projekt unterstützen möchte, der kann Kontakt über die Mailadresse „MitgliederladenUnterneustadt@nullgmx.de“ aufnehmen.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Heute empfehlen wir ein Buch aus der Bücherzelle an der Blücherstraße, das vom Pionier der amerikanischen „Hardboiled novels“, die sich durch die Figur des „hardboiled detective“ (hartgesottener Ermittler) auszeichnen, stammt. Die Rede ist von Raymond Chandler, dessen Kriminalroman „Gefahr ist mein Geschäft“ in der Unterneustadt zum Tausch ausliegt. Die Erzählung handelt von Privatdetektiv John Dalmas, der seine besten Tage längst hinter sich hat und sich des Geldes wegen gezwungen sieht, für unseriöse Auftraggeber zu ermitteln.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es gerne schaurig mag, dem sei ein Roman von Stephen King, dem Meister des Horrors, empfohlen. In der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt liegt heute „Das Monstrum – Tommyknockers“ von 1987 aus. Wie so oft bei King, ist die Protagonistin eine Schriftstellerin aus dem Bundesstaat Maine, die ein düsteres Schicksal ereilt. In diesem speziellen Fall ist dieses mit außerirdischen Kräften verwoben. Gänsehaut garantiert! 😉

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer es sich nach Feierabend mit einem neuen Buch gemütlich machen möchte, der wird sicherlich in der gut bestückten Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt fündig. Hier liegt unter anderem Henry Millers autobiographischer Roman „Plexus“ aus, der den zweiten Teil der Trilogie „The Rosy Crucifixion“ bildet. Die Reihe handelt von Millers Zeit in Brooklyn, der Ehe mit seiner zweiten Frau June und seinen Anfängen als Schriftsteller – angereichert mit fiktionalen Elementen. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer die eisigen Tage gemütlich im Warmen überbrücken möchte, dem seien eine Wärmflasche, Teevorräte und gute Lektüre empfohlen. In der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt etwa liegt „Die Nackten und die Toten“ von Norman Mailer aus. Der teilweise autobiographische Roman aus dem Jahr 1948 handelt vom Alltag, Kampf und Tod einer US-amerikanischen Kompanie, die während des Zweiten Weltkrieges auf einer Insel im Pazifik gegen die japanischen Truppen kämpft.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Wer nach passender Lektüre für die Überbrückung der drei verbliebenen Tage des Jahres sucht, der wird vielleicht in der Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt fündig. Hier liegen einige kurze Erzählungen aus. So etwa „Das Gespenst von Canterville“ von Oscar Wilde in englischsprachiger Originalfassung (1887). Wilde erzählt darin die Geschichte des amerikanischen Botschafters Hiram B. Otis, der mit seiner Familie das Schloss Canterville bezieht, in dem bereits ein 300 Jahre alter Geist lebt. Und so nimmt die derbe Komödie ihren Lauf.

Büchertausch: Tipp(s) des Tages 

Aus der Bücherzelle in der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt empfehlen wir heute gleich eine ganze Reihe Bücher. Für Fans und Sammler liegen hier fünf Taschenbücher des US-amerikanischen Schriftstellers Jack London (1876-1916) aus. London erlangte vor allem Bekanntheit durch seine Abenteuerromane „Ruf der Wildnis“ und „Wolfsblut“. Sein literarisches Werk wurde international erfolgreich und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unser Lesetipp kommt heute aus der Bücherzelle an der Blücherstraße im Stadtteil Unterneustadt. Hier liegt „The Tortilla Curtain“ (deutscher Titel: „América“) vom US-amerikanischen Erfolgsautor T. C. Boyle aus. Der Roman erschien 1995. Hauptthemen sind amerikanische Werte, die Ängste und die Ausländerfeindlichkeit einer gehobenen Mittelschicht gegenüber illegalen Einwanderern sowie Armut und Umweltzerstörung.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Unser Lesetipp des Tages aus der Bücherzelle an der Blücherstraße in Unterneustadt lautet: „Sommerlügen“. Der 2010 erschiene Kurzgeschichten-Band des deutschen Schriftstellers Bernhard Schlink („Der Vorleser“) eignet sich am heutigen Vorlesetag hervorragend, um den Liebsten daraus ein oder zwei kurze Erzählungen vorzutragen. In den teilweise schönen, teilweise schwermütigen Geschichten geht es – wie der Titel bereits andeutet – um Lebenslügen ganz unterschiedlicher Protagonisten.

Seite 1 von 712345...Letzte »