Land-Art-Ausstellung im Gewächshaus eröffnet 

Heute wird im großen Gewächshaus im Bergpark eine Ausstellung mit Land-Art-Fotografien aus dem Park eröffnet. 80 Schüler der Arnold-Bode-Schule zeigen hier ihre Arbeiten, die im Laufe von drei Jahreszeiten entstanden sind. Der Fotowettbewerb und die Ausstellung im würdigen Rahmen des Gewächshauses wurde in einer Kooperation der Bode-Schule und des Vereins „Bürger für das Welterbe“ ins Leben gerufen. Im Anschluss an die mit einem Bergpark-Rap musikalisch untermalte Ausstellungseröffnung wurden auch die besten Arbeiten ausgezeichnet. Das Foto zeigt mit Julia Hecker (vorne von links), Judith Engelmann, Vita Fleckenstein und Liam Heyne (hinten rechts) vier der Preisträger mit den Juroren und der verantwortlichen Lehrerin der Arnold-Bode-Schule. Die Ausstellung im großen Gewächshaus ist noch bis zu dessen Schließung am 30. April zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

Einsatz am Lac

Ein Boot und diverse Bojen auf dem Lac im Bergpark zeugen von einem Arbeitseinsatz am und in dem Gewässer. In regelmäßigen Abständen werden die Seen von Unrat und Schrott befreit. Bei der Größe des Lacs und der Suche auf Verdacht, werden die Reinigungsarbeiten wohl etwas dauern.

Lustwandeln im Park 

Bei Sonnenschein und Temperaturen von gefühlten 20 Grad Celsius macht der Tag Lust darauf, ihn im Freien zu verbringen. Etwa im frühlingshaften Bergpark Wilhelmshöhe, der heute zum Lustwandeln einlädt. Hier blüht es an vielen Ecken, es ist schön leer und ruhig – einfach ein Träumen! 

Auf dünnem Eis

Nein, die Eisdecke auf dem Lac scheint heute dick genug zu sein, um die zahlreichen Schlittschuhläufer und wagemutigen Spaziergänger zu tragen. Doch seid vorsichtig, so schön eine Runde auf dem gefrorenen Lac auch sein mag, es ist nicht ungefährlich, das Betreten der Eisfläche erfolgt auf eigene Gefahr.

Ein Träumchen

Auch wenn der Bergpark sein weißes Gewand allmählich ablegt, so bietet der heutige Nachmittag doch noch einige zauberhafte Winterpanoramen oder den Anblick gefrorener Wasserfälle in strahlendem Sonnenschein. Ein Träumchen!

Beste Bedingungen? Doch eher nicht

Auch wenn der Schloßberg leichte „Gebrauchsspuren“ aufweist, so herrschen hier – und insbesondere auf den weniger steilen Nebenhängen – beste Rodelbedingungen. So setzte der Kassel Live Reporter beim Blick auf die verschneiten Hänge gerade an. Der nun einsetzende Regen revidiert diese Einschätzung gleich wieder. Es wird langsam ungemütlich. Wen das Wetter nicht abschreckt, der sollte vorsichtig sein, denn unter der Schneedecke sind die Wege im Park stellenweise komplett vereist.

Eigentlich gute Bedingungen 

Heute herrschen im Bergpark Wilhelmshöhe eigentlich gute Bedingungen zum Schlittenfahren. Der Schlossberg ebenso wie die weniger steilen Nebenhänge liegen unter einer weißen Decke, auf der bereits einige Rodler ihre Spuren hinterlassen haben. Derzeit hat man die Hänge aber für sich allein.

Winteridyll

Während die Rodelhänge im Bergpark trotz vieler grüner Stellen noch befahren werden, präsentiert sich der Rest des Parks weiterhin in weißem Gewand und lädt zu einem Spaziergang durch die idyllische Winterlandschaft ein.

Noch geht’s 

Auch wenn die Hänge im Bergpark inzwischen viele grün-braune Stellen aufweisen, wird hier noch kräftig gerodelt. Dass man auch heute im Bergpark noch mit dem Schlitten oder Bob die Abhängen hinunter kommt, stellen Deborah (8), Lilith (8) und Heiko am schulfreien Tag unter Beweis.

Ausflugsziel Herkules

Auch der Bergpark bietet sich bei diesem Winterwetter als Ausflugsziel an. Ein Blick auf den Parkplatz am Besucherzentrum hinter dem Herkules zeigt: Hierher zieht es heute einige Ausflügler aus der Region.

Sonniger Nachmittag 

Es ist doch noch ein sonniger Nachmittag geworden, der viele Besucher in den Bergpark lockt – ob zu einem Spaziergang oder einer kleinen Fotosafari, wie sie Teeranan unternimmt. Teeranan kommt aus Thailand und macht derzeit ein Praktikum in Kassel. Seine freie Zeit nutzt er, um die Highlights der Stadt in Augenschein zu nehmen. Dazu zählt natürlich auch der Bergpark. Solltet auch ihr mit einem Parkbesuch liebäugeln, kommt besser mit dem ÖPNV. Da die Bananenparkplätze weiterhin gesperrt sind, sind die Straßen am Bergpark, etwa die Mulangstraße, komplett zugeparkt.

Seite 1 von 6612345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close