Ein Spaziergang im Park 

Das herrliche Wetter heute lädt dazu ein, den goldenen Herbsttag im Freien zu verbringen. Etwa bei einem Spaziergang durch das sonnendurchflutete Weltkulturerbe des Wilhelmshöher Bergparks. Allerdings sollte man sich hier von den Wiesen fernhalten, denn aufgrund des Regens der vergangenen Tage sind diese doch recht schlammig.

Beliebtes Fotomotiv

Eines der beliebtesten Fotomotive im Bergpark ist heute nicht nur der Herkules, sondern eine Herde Schafe, die unterhalb des Schlosses Wilhelmshöhe grasen. Also aufraffen und beim Feiertagsspaziergang auch ein Selfie mit Schaf machen. So kalt ist es gar nicht 😉

Sperrung des Besucherparkplatzes im Bergpark

Ab heute wird der Besucherparkplatz im Bergpark gesperrt. Heute Morgen ist bereits ein kleiner Teil im hinteren Bereich des Parkplatzes abgesperrt. Der Umbau des Parkplatzes, der eine verbesserte Parksituation schaffen soll, wird noch bis ins kommende Jahr andauern. Ersatzweise wird den Besuchern des Bergparks der Brandt-Stoph-Platz zu Verfügung stehen. Mehr zu dem Umbau lest ihr auf HNA.de.

Alt und neu

Im Bergpark Wilhelmshöhe wird derzeit nicht nur die Löwenburg saniert, sondern auch die etwa 650 Meter lange Mauer, die den Weg zur Burg flankiert. Die sogenannte Tiergartenmauer wird für rund eine Million Euro instandgesetzt. Während im oberen Teil der über 200 Jahre alten Mauer noch alte und neue Steine am Wegesrand darauf warten verbaut zu werden, lässt sich im unteren Abschnitt bereits das Ergebnis der Sanierung sehen. Mehr über die Sanierung der Tiergartenmauer erfahrt ihr hier.

Goldener Oktober

Nach durchwachsenem Beginn zeigen sich sowohl der Oktober, als auch der heutige Tag (zumindest teilweise) von ihrer sonnigen Seite. Doch wer weiß, wie lange noch. Da gilt es, jeden Sonnenstrahl auszunutzen, zum Beispiel bei einem Spaziergang durch den Wilhelmshöher Bergpark. 

Bergpark im Regen

Bei dem herbstlichen Wetter hat man den Bergpark fast für sich allein. Nur wenige Besucher verirren sich bei dem kühlen und regnerischen Sonntag hier hoch. Wer es trotzdem wagt, wird mit einem bunten Farbenmeer der Herbstblätter belohnt.

Minister besichtigt Sanierungsarbeiten in der Löwenburg

Die Löwenburg im Unesco-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe wird derzeit saniert. Für die Grundinstandsetzung und Wiederherstellung der mittelalterlichen Burg stehen 30 Millionen Euro zur Verfügung. Heute Nachmittag besucht der Hessische Kunst- und Kulturminister Boris Rhein die Löwenburg, um sich über den Stand der Bauarbeiten zu informieren. Im Vordergrund: Prof. Bernd Küster, Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK).

Sonne über Wilhelmshöhe

Nach regnerischem Beginn zeigt sich am heutigen Tag doch noch einmal die Sonne. Ein guter Anlass, den Bergpark zu besuchen, der sich dieser Tage in prächtigen Herbstfarben präsentiert. Zwar droht sich das Sonnenloch wieder zu schließen, doch lohnt ein Spaziergang durch den Park zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Heute sollte man allerdings an wetterfeste Kleidung und feste Schuhe denken, die Wege im Bergpark sind recht schlammig.

Das große Finale 

Zum großen Finale der Wasserspiele im Bergpark steigt nun die Fontäne hinter dem Schloss empor. Das Schauspiel verfolgen mehrere Hundert Besucher bei bestem Wetter. Heute finden die Wasserspiele zum vorletzten Mal in dieser Saison statt, die letzte Gelegenheit in diesem Jahr, dem Spektakel beizuwohnen, gibt’s am 3. Oktober. 

Seite 1 von 6512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close