Gut verpackt 

Wer heute mit dem Gedanken an einen Spaziergang im Bergpark liebäugelt, der wird sein Auto auf den sogenannten Bananenparkplätzen nicht abstellen können. Diese werden weiterhin erneuert und bleiben vorerst gesperrt. Der historische Pavillon (links im Bild) ist gut verpackt. Es sieht so aus, als würde der Pavillon aufgestockt, doch unter dem Witterungsschutz steht das Bauwerk in unveränderter Form.

Winteridyll

Noch präsentiert sich der Bergpark mit dem angefrorenen Lac weitestgehend in winterlichem Gewand. Zugegeben, zum perfekten Winteridyll sollte der Nieselregen aufhören und sich die Sonne am blauen Himmel zeigen. Doch darauf wird man heute wohl vergeblich warten. Ein Spaziergang lohnt aber allemal, auch wenn man den Schlitten heute daheim lassen kann. Die Wiesen, auf denen gestern noch kräftig gerodelt wurde, zeigen immer mehr grün-braune Stellen. 

Schlittenfahren im Bergpark

Anton, Aaron, Klara und Helena sind in diesem Jahr das erste Mal zum Schlittenfahren in den Bergpark gekommen. In den vergangenen Wintern waren sie aber öfter da, noch lieber allerdings zum Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen Lac. Da das nicht geht, haben sie heute ihre Schlitten dabei. Wobei die rostigen Holzschlitten – nach eigener Aussage – nicht so schnell fahren, wie manch andere am Berg.

Wintersonntag im Bergpark

Von der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1 am Bergpark ergießt sich ein wahrer Besucherstrom. Trotz blauem Himmel und Sonnenschein liegt hier noch Schnee – ideale Voraussetzungen für einen schönen Winterspaziergang oder einen Ausflug mit dem Schlitten.

Noch geht’s 

Solange Sturmtief „Friederike“ noch nicht in Kassel wütet, kann man noch relativ gefahrlos einen Spaziergang im Bergpark wagen. Dieser zeigt sich noch in winterlichem Gewand, die sporadisch durchbrechende Sonne zaubert ein herrliches Idyll im Park. Doch seid vorsichtig, auch hier frischt der Wind allmählich auf. Sollte dieser stärker werden, gilt es, auf herabstürzende Äste zu achten.

Es reißt auf 

Nachdem der Tag nass-kalt begann, reißt die Wolkendecke über Wilhelmshöhe nun auf und es zeigt sich etwas Blau am Himmel. Auch erste Sonnenstrahlen sind auszumachen und laden zu einem weihnachtlichen (Verdauungs-) Spaziergang durch den Bergpark ein.

Man muss nicht nur davon träumen

Weihnachten, irgendwo, wo es warm ist und alles blüht – wer wünscht sich das nicht angesichts des Schmuddelwetters draußen vor der Tür. Doch angesichts des Jobs und des Budgets bleibt das oft nur ein Traum. Das muss nicht sein. Es grünt und blüht auch unter Palmen in Kassel. Das Gewächshaus im Bergpark hat zwar an Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen, steht aber schon am 25. Dezember von 10 bis 17 Uhr für eure Spaziergänge in subtropischer Atmosphäre wieder zur Verfügung. Unter der Woche sowieso und am 1. Januar 2018 lädt es zum Neujahrsspaziergang ein.

Lieber ein sommerliches Blütenmeer?

Wer von dem Wetter bereits die Nase voll hat und lieber durch ein sommerliches Blütenmeer flanieren möchte, der kann das auch im Winter tun. Denn alle Jahre wieder werden die frostempfindlichen Pflanzen aus dem Bergpark zum Überwintern in das Große Gewächshaus gebracht. Vom 1. Advent bis zum 1. Mai kann man hier dienstags bis sonntags von 10 Uhr bis 17 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr) die Blütenpracht genießen und das Schmuddelwetter kurzzeitig vergessen. Montags bleibt das Gewächshaus leider geschlossen, die geänderten Öffnungszeiten über die Feiertage und den Jahreswechsel sind am Eingang zu finden. Der Eintritt beträgt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen nichts.

Bergpark noch unter weißer Decke

Während es in der Stadt wieder kräftig taut, liegt im Bergpark Wilhelmshöhe noch Schnee. Doch leider macht der Dauerregen auch vor dem Weltkulturerbe nicht Halt, so dass sich die Wege, sofern sie nicht mehr vereist sind, sehr matschig präsentieren. Wenn ihr also trotz des Regens Lust auf einen Spaziergang haben solltet, denkt an das passende Schuhwerk.

Der Rest vom weißen Fest

Im Wilhelmshöher Bergpark erinnert wenig an den Wintereinbruch des Wochenendes. Nur vereinzelt liegen noch Schneereste auf den matschigen Wiesen, allerdings findet man hier und da noch die Überreste von Schneemännern, die aber aufgrund der steigenden Temperaturen allmählich in sich zusammenfallen. 

Ein Spaziergang im Park 

Das herrliche Wetter heute lädt dazu ein, den goldenen Herbsttag im Freien zu verbringen. Etwa bei einem Spaziergang durch das sonnendurchflutete Weltkulturerbe des Wilhelmshöher Bergparks. Allerdings sollte man sich hier von den Wiesen fernhalten, denn aufgrund des Regens der vergangenen Tage sind diese doch recht schlammig.

Seite 1 von 6512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close