Jaschke in Baunatal

Unter ihrem richtigen Namen Jutta Wübbe kennen sie die wenigsten. Als Marlene Jaschke kennen sie fast alle. Heute steht sie als genau diese in Baunatal auf der Bühne der Stadthalle. In ihrer liebenswerten und naiven Art erzählt sie uns von den großen Veränderungen, die ihr kleines Leben durcheinander bringen.

VW-Werk Kassel schafft 240 neue Stellen

Das VW-Werk Kassel in Baunatal ist weiter auf der Überholspur: Im kommenden Jahr sollen rund 240 neue Stellen am Standort entstehen. Das wurde heute von Werkleitung und Betriebsrat am Rande einer Betriebsversammlung mit rund 5000 Beschäftigten verkündet. Die Jobs entstehen unter anderem durch die befristete Übernahme von 232 Leiharbeitern für zwei Jahre. Außerdem sollen befristete Verträge in unbefristete umgewandelt sowie neue Mitarbeiter von außen eingestellt werden, erläuterte Betriebsratschef Carsten Bätzold. Weitere Informationen auf HNA.de.

Aqua-Park in Baunatal hat neue Öffnungszeiten

Während das Ausmaß der Schäden durch Feuchtigkeit am Dach des Baunataler Aqua-Parks noch unklar ist, sind Änderungen in den Bereichen der Gastronomie und des Saunabetriebs ab Januar sicher. Außerdem startet das Baunataler Schwimmbad mit anderen Öffnungszeiten ins neue Jahr. Die Mittagspause fällt künftig weg. Was sich noch ändert, lest ihr hier.

Energiegenossenschaft soll auf Baunataler Dächern Photovoltaik bauen

Die Bürger-Energiegenossenschaft Kassel Söhre soll auf den Dächern Baunataler öffentlicher Gebäude wie beispielsweise dem Bauhof oder Kindergärten Photovoltaik-Anlagen bauen. Mit dem Stimmen der absoluten SPD-Mehrheit hat die Stadtverordnetenversammlung  in seiner Sitzung heute Abend den Magistrat der Stadt beauftragt, entsprechende Pachtverträge zu schließen. Die Opposition in Stadtparlament ist aus unterschiedlichen Gründen gegen diesen Plan: Grüne und CDU sind der Ansicht, die Stadt sollte über ihre Stadtwerke die Anlagen selbst betreiben, um größtmögliche Rendite zu erzielen. Nach Ansicht der SPD lässt sich das bei den aktuellen Förderrichtlinien nicht realisieren.

Baunatal hat Etat für 2018 verabschiedet

Mit den Stimmen der SPD-Mehrheitsfraktion und einer Stimme aus der Fraktion der Grünen haben die Baunataler Stadtverordneten nach mehrstündiger Debatte den Haushalt der VW-Stadt für 2018 verabschiedet. Das Zahlenwerk hat ein Volumen von 104 Millionen Euro und weist im Ergebnishaushalt ein Defizit  von 4,8 Millionen Euro auf, das durch die noch erheblichen Rücklagen der Stadt gedeckt wird. Die CDU und die Mehrheit der Grünen-Fraktion verweigerten dem Etat ihre Zustimmung. Die FDP hat sich enthalten. Auch der Wirtschaftsplan der Stadtwerke mit einem Volumen von rund 13, 9 Millionen Euro ist mit großer Mehrheit beschlossen worden.

Ein Uhu bei VW

Es ist mit Sicherheit eine der ungewöhnlichsten Begegnungen, die Mitarbeiter des VW-Werks je hatten: Seit Dienstag blickt ein Uhu von einem Rohr unter dem Dach der Halle 1 auf sie herab. Das Uhu-Weibchen sitzt in etwa zehn Metern Höhe über den Köpfen der Mitarbeiter im Getriebebau. Das Angebot von Fluchtmöglichkeiten – geöffnete Fenster und ein von Dachdeckern extra geschaffenes Loch im Dach – hat der Uhu bislang nicht genutzt. Deshalb soll er morgen mit Hilfe eines Falkners umgesetzt werden.
Lest die ganze Geschichte HIER.

Kaufen und wieder verkaufen: VW-Rentner hatte schon 65 Autos

Jürgen Güttner kribbelt es schon in den Fingern: Im Januar steht der nächste Autokauf an. Ein schickes VW-Beetle Cabrio soll es werden. Für den ehemaligen VW-Mitarbeiter ist das ein Spiel um Strategie: Er kauft und verkauft immer wieder seine Autos. Das Ziel: Kostengünstig einen schönen Wagen fahren. 64 oder 65 Autos hat er schon gehabt. Seine ganze Autoverkaufsgeschichte lest ihr auf HNA.de.

Mann drohte mit Axt, dann stach Nachbar zu

Bei einem eskalierten Nachbarschaftsstreit in in Baunatal-Rengershausen ist gestern Abend ein 44-jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Er soll zuvor seinen 63-jährigen Nachbarn an dessen Wohnungstür mit einer Axt bedroht haben. Der 63-Jährige wurde festgenommen, der Verletzte kam ins Krankenhaus und wurde notoperiert. Mehr im HNA-Artikel.

Weihnachtliches auf dem Marktplatz

Auf dem Baunataler Marktplatz duftet es überall wunderbar nach allerlei Leckereien, wie gebratenen Champignons, Crêpes mit Schokolade oder süßem Glühwein und Punsch. Neben den vielen kulinarische Köstlichkeiten gibt es außerdem Dekoartikel, handgearbeitete Mützen und Handschuhe und vieles mehr. Noch ist es ein wenig ruhig, aber es ist ja auch noch früh. Erst mit Anbruch der Dunkelheit lassen sich die vielen tausend Lichter so richtig gut bestaunen.

Selbstverteidigung für Mädchen

Heute und morgen Vormittag findet im Baunataler Jugendzentrum Second Home ein Schnupperkurs in Selbstverteidigung für Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren statt. Insgesamt 18 Mädchen aus Schauenburg und Baunatal nehmen an dem Kurs, der von Anette Messing, geleitet wird, teil. Die Kinder lernen verschiedene Tricks, um sich körperlich verteidigen zu können und, wie sie sich mithilfe ihrer Stimme selbst behaupten und auf sich aufmerksam machen können.

Ausstellungseröffnung im MVZ

Im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in Großenritte findet gerade die Vernissage zur Ausstellung „3 Fotografen 3 Sichtweisen“ statt. 50 Besucher sind zur Eröffnung gekommen um die 24 Fotografien von Werner Gröll (Foto von links), Oskar Reckerziegel und Dieter Schuster anzuschauen. Die Ausstellung ist bis Ende Januar im MVZ zu sehen.

Seite 1 von 3112345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close